Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Off-Road Wide Open: Offroad ohne Feinschliff - Leser-Test von sinfortuna

    Off-Road Wide Open: Offroad ohne Feinschliff - Leser-Test von sinfortuna Videogames aus dem Bereich der Rennspiele gab es schon für die gute alte Sony Playstation wie Sand am Meer, aufgrund der überwiegend großen Verkaufserfolge sollte sich dies auch für die Playstation 2 nicht ändern. Nichtsdestotrotz blieben absolute Top-Vertreter des Rennspiel-Genres wie zum Beispiel "Gran Turismo", "Ridge Racer" und "Colin McRae" eher Mangelware, bis auf die einzelnen Folgen der ebengenannten Rennspiel-Serien konnte kaum ein Titel besonders auf sich aufmerksam machen. Auch die bekannte Serie "Test Drive" machte da grundsätzlich keine Ausnahme, zwar dürfte der Ableger für die PS2 aus dem Jahr 2002 namens "Off-Road Wide Open" sicherlich keinen Reinfall bzw. einen unterdurchschnittlichen Titel darstellen, doch ähnlich wie bei den zahlreichen Versionen der "Need-for-Speed"-Reihe kann auch dieser (siebte) Teil von "Test Drive" sich nicht sonderlich von der breiten Durchschnittsmasse abheben. Sowohl 08/15-Präsentation als auch Gameplay bieten nämlich nichts Besonderes, lediglich die Tatsache, dass das Ganze sehr unkompliziert und somit einsteigerfreundlich gestaltet wurde, dürfte (wenigstens) Neulinge erfreuen.

    Wie der Titel dieser PS2-DVD es unschwer vermuten lässt, brausen wir bei "Off-Road Wide Open" querfeldein umher, über Stock und Stein, Wiesen und Wälder, Schotter, Kies und Sand rasen wir um die Wette. Die Schauplätze, an denen wir unser Können mit den jeweiligen fahrbaren Untersätzen unter Beweis stellen können, sind (typischerweise) unterschiedlich ausgefallen, sowohl im staubtrockenen Wüstengebiet auf glühendem Asphalt, an malerischen Strandgebieten über weißen Sand, schlammige Pfade in Berg- und Waldgebieten über Kies und Schotterstraßen in der Dämmerung und vieles mehr: an die dreißig unterschiedliche Kurse erwarten uns in diesem Offroad-Spektakel, was sicherlich einen Pluspunkt dieses Rennspiels darstellt. Aufgrund der oftmals widrigen Umstände kämen wir mit schnittigen Sportwagen nicht weit, insofern wir in Pick-Ups, Jeeps und unter anderem auch einem Hummer Platz nehmen dürfen. Auffallend ist hierbei jedoch - ist dies ist nicht unbedingt ein Vorteil - dass das Fahrgefühl nicht unbedingt besonders realistisch rüberkommt, soll heißen dass Simulationsfreaks aufgrund der eher actionreichen und somit arcadelastigen Drauflosraserei eher das Nachsehen haben und Arcadefreaks mit einem Faible für Vollgas deutlich mehr auf ihre Kosten kommen dürften.

    Um sich an die grundlegenden Dinge wie Handling und Streckenverläufe zu gewöhnen, empfiehlt es sich zunächst, ein paar Einzelrennen gegen weitere acht CPU-Fahrzeuge zu absolvieren, doch schon nach sehr kurzer Zeit sollten diese Euch (leider) nicht mehr besonders motivieren. Deutlich mehr Sinn (und auch Laune) macht es hingegen im Falle des Vorhandenseins eines zweiten Mitspielers, denn im Splitscreen-Modus liefert Ihr Euch nicht nur gegenseitig ein Duell, sondern es fahren netterweise noch vier weitere CPU-Fahrer mit. Wichtig ist es in den sogenannten "Blitzrennen" - und dies wird nicht unbedingt jedem von Euch schmecken, schätze ich - wie beim Slalom die vorhandenen Tore brav in einer vorgegebenen Reihenfolge zu absolvieren, so dass die - grundsätzlich möglichen - Abkürzungen nicht immer Sinn machen bzw. Ihr Euch durch diese nicht immer einen entscheidenden Vorteil verschaffen könnt, da Ihr früher oder später eben doch wieder zurück auf die Hauptstrecke müsst, um eben jenes Tor zu passieren. In den "Checkpoint-Rennen" hingegen wird Euch ein größerer spielerischer Freiraum gewährt, zwar müsst Ihr in diesen Rennen ebenso alle Checkpoints irgendwann einmal durchfahren haben, die Reihenfolge bleibt Euch hierbei aber selbst überlassen. Schließlich könnt Ihr selbstverständlich auch die "ganz normalen" Rennen (wie in der Meisterschaft) zu zweit absolvieren, in denen Ihr wie gewohnt mehrmals Eure Runden auf einem bestimmten Kurs dreht. Alles in allem ist der Mehrspielermodus aber nicht besonders faszinierend ausgefallen, was in erster Linie an der eher mäßigen Präsentation liegt, doch dazu später an anderer Stelle noch mehr. Langzeitmotivierend ist der Zweispielerspaß aufgrund technischer Schwächen jedenfalls nicht.

  • Off-Road Wide Open
    Off-Road Wide Open
    Publisher
    Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Developer
    Angel Studios
    Release
    29.11.2001

    Aktuelles zu Off-Road Wide Open

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003533
Off-Road Wide Open
Off-Road Wide Open: Offroad ohne Feinschliff - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Off-Road-Wide-Open-Spiel-25812/Lesertests/Off-Road-Wide-Open-Offroad-ohne-Feinschliff-Leser-Test-von-sinfortuna-1003533/
29.01.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/tv000005_123_.jpg
lesertests