Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Onimusha 3: Krönender Abschluss - Leser-Test von Zhadow

    Onimusha 3: Krönender Abschluss - Leser-Test von Zhadow Grafik:
    Das die Capcom Jungs mit der PS2 umgehen können haben sie schon einige Male bewiesen. Und auch mit Onimusha 3 zeigen sie mal wieder, was alles noch in der guten alten PS2 drinsteckt. Und was am Wichtigsten ist, zum ersten Mal ist es ein Onimusha komplett in 3D. Die Charaktere sind allesamt sehr detailliert und realistisch modelliert worden. Wer dachte bei FF X-2 sei das Ende der Fahnenstange erreicht, irrt sich. Bei Onimusha 3 wird da noch mal eine Schippe zugelegt. Die Animationen der Charaktere lassen eigentlich auch keinen Grund zur Kritik zu. Auch sonst ist die Grafik sehr stimmungsvoll geraten. Schöne Aussenareale wechseln sich ab mit aufwändigen Innenleveln. Abwechslung ist also garantiert und wird bei diesem Spiel eh gross geschrieben. Und wer dachte, durch die komplett in 3D gehaltene Umgebung geht einiges an Details flöten, irrt sich. Die Umgebung sieht nicht schlechter aus als in den Vorgängern. Wenn man mal vom PS2 bedingten leichten Kantenflimmern absieht. Dies wirkt aber in keinster Weise störend. Effektmässig geht es nicht weniger spektakulär zur Sache. Wenn Samanosuke oder Jacques ihre Spezial Angriffe starten, da bebt der Bildschirm. Was natürlich nicht unerwähnt bleiben darf sind die Capcomtypischen wirklich imposanten Endgegner. Da haben sich die Designer mal wieder selbst übertroffen. Das dabei leider manchmal auch die PS2 in die Knie geht ist zwar ärgerlich, aber zu verschmerzen, da sich die Slowdowns sehr in Grenzen halten. Ich glaube, ich hatte im ganzen Spiel 2...3 Framerate Einbrüche, mehr nicht.
    Zu guter Letzt möchte ich noch auf das imo bisher beste Spieleintro hinweisen. Spektakulärer geht es kaum noch. Perfekt choreographierte Kämpfe von einem unglaublich realistisch wirkenden Samanosuke die untermalt sind vom grossartigen Score. Einfach Toll.

    Sound:
    Beim Soundtrack wird wie immer bewährte Onimusha Kost geboten. Tolle asiatisch angehauchte Orchesterstücke die immer der Situation angepasst sind. Alles wirkt einfach stimmig. Auch die Soundeffekte sind wieder über jeden Zweifel erhaben. Alles wirkt recht spektakulär, sogar das Ableben der normalen Gegner. Aber das kennt man ja schon aus den Vorgängern. An diesen Effekten wurde also nichts verändert.

    Spielspass:
    Das Gameplay wurde im Vergleich zu den Vorgängern um einiges erweitert. Eine sehr wichtige und auch nötige Neuerung ist, dass die Analogsteuerung endlich unterstützt wird. Das macht es einiges angenehmer zu spielen. Schlag, Specialmoves, Blocken und Oni Power einsaugen sind immer noch auf denselben Buttons. Aber Kenner der Vorgänger merken sofort, dass die Spielgeschwindigkeit noch ein wenig erhöht wurde. Auch die Einbindung von Ako, einem kleinen geflügelten Schutzengel macht sich bemerkbar. Im Laufe des Spiels findet man immer mehr Vesten für Ako die man mit grünen Kristallen aktivieren kann. Die haben dann einige Interessante Eigenschaften. Wenn Ako z. B. die weisse Veste trägt, kann man sich heilen lassen oder die Blaue lässt einen Oni Power viel schneller einsaugen. Dies ist eine sehr interessante und gelungene Neuerung hat aber zur Foge, dass imo der 3. Teil der leichteste der Reihe ist. Immer wenn ein Raum gesäubert ist, kann man stillstehen und sich von der weissen Ako heilen lassen. Weil das kostet einen nichts, ausser Zeit die man stillstehen muss. Aber hey, ich kann damit leben.
    Man steuert in diesem Teil bis zu 3 Charaktere die sich sehr unterscheiden. Da wäre zum einen der aus dem ersten Teil bekannte Samanosuke. Er spielt sich eigentlich noch genau gleich. Wieder gibt es mehrere Waffen die sich stark unterscheiden und durch Oni Power aufgelevelt werden können. Dann wäre da Jacques, der französische Polizist aus dem 20. Jahrhundert. Er besitzt eine Art Peitsche, ähnlich den Waffen von Ivy aus Soul Calibur. Er hat damit die Möglichkeit Anhöhen zu erreichen in dem er die Peitsche an geflügelte Haken schwingt und sich Raufziehen oder herüberhangeln kann. Zu guter letzt hätten wir da noch Michelle, Jacques Freundin die eigentlich immer mit tiefem Ausschnitt rumläuft. Das nur so nebenbei. Sie kommt eher selten zum Einsatz und benützt nur Feuerwaffen.
    Als Schauplätze dienen das Paris des 20. Jahrhunderts und natürlich Japan im 14. Jahrhundert. Der Schauplatz Paris wirkt aber nicht so deplaziert wie es im ersten Moment scheinen mag. Die Ganze Geschichte in sich ist eigentlich stimmig obwohl es einige Logiklöcher gibt. Das sollte eigentlich beim Thema Zeitreisen zu erwarten sein. Wirkt aber ein bisschen störend wenn man Rätsel löst die durch die Zeit bestimmte Auswirkungen haben. Wenn wir schon bei dem Thema sind. Es wird wieder gewohnte Onimusha Rätselkost geboten, d. h. man sucht Gegenstände um sie an bestimmten Orten einzusetzen. Dieses mal aber mit der Änderung, dass Samanosuke und Jacques sich manchmal an den selben Orten aufhalten, nur nicht zur selben Zeit. Dort muss die Zeit so verändert werden, dass man in der Zukunft weiterkommt. Tönt komplizierter als es schlussendlich ist. Natürlich sind auch immer noch die bekannten Truhenrätsel vorhanden um an die Life oder Power Gems zu kommen.
    Alles in allem hat man so beim ersten durchspielen 15h Spielspass auf höchstem Niveau.

    Fazit:
    Ein mehr als würdiger Abschluss der Onimusha Trilogie. Imo der beste Teil der Reihe. Wer also die Vorgänger gemocht hat, wird Teil 3 lieben. Da bleibt mir nur noch eines zu sagen, kaufen!!!

    Negative Aspekte:
    Relativ niedriger Schwierigkeitsgrad

    Positive Aspekte:
    Imposante Bossgegner

    Infos zur Spielzeit:
    Zhadow hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Onimusha 3

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Zhadow
    8.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Onimusha 3
    Onimusha 3
    Release
    07.07.2004
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000061
Onimusha 3
Onimusha 3: Krönender Abschluss - Leser-Test von Zhadow
http://www.gamezone.de/Onimusha-3-Spiel-26061/Lesertests/Onimusha-3-Kroenender-Abschluss-Leser-Test-von-Zhadow-1000061/
26.05.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/07/verwandelt.jpg
lesertests