Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Osu! Tatakae! Ouendan! im Gamezone-Test

    San, Ni, Ichi: Lest in unserem Import-Test alles über das japanische Musikspiel der ganz besonderen Art.

    Europa hat seine ganz eigene Kultur, was man als Spieler auch sehr gut beim Vergleich mit Videospielen aus Amerika oder gar Fernost erkennen kann. Dort erscheinen so manche Titel, die bei uns kaum eine Chance hätten und daher erst gar nicht für den PAL-Markt konvertiert werden. Doch hält man seine Augen offen, kann man unter all den skurrilen Titeln sicherlich die eine oder andere Perle ausmachen. Ein solcher Geheimtipp ist zweifelsohne Nintendos "Osu! Tatakae! Ouendan", ein außergewöhnliches und äußerst stilvolles Musikspiel für den Nintendo DS. Wer der japanischen Musikkultur und einer typisch fernöstlichen Präsentation im Manga-Stil nicht den Rücken kehrt, sollte sich diesen Titel auf alle Fälle genauer anschauen!

    Osu! Tatakae! Ouendan! Osu! Tatakae! Ouendan! Hier in Europa sucht man fast schon vergeblich nach diesen netten Damen, welche vor allem im Sportgeschäft die Fans auf den Tribünen anheizen. Mit Hilfe der so genannten Cheerleader versucht man das Gefolge einer Mannschaft noch mehr zu motivieren und sie zum Anfeuern des Teams zu bringen. In den USA zum Beispiel sind die Cheerleader-Gruppen schon deutlich bekannter und häufiger vertreten, in Fernost gibt es diese Unterstützungsstaffel oder auch Motivationstruppe nicht nur im sportlichen Sektor, sie sind auch an Universitäten und in anderen Bereichen äußerst beliebt und vorhanden. Der Begriff "Motivation" wird hier ganz groß geschrieben, denn nicht nur Fans sollen hier animiert werden - in vielen anderen Situationen kann eine solche Truppe alle Menschen aufheitern und das Leben erleichtern.

    Die Ouendan

    Osu! Tatakae! Ouendan! Osu! Tatakae! Ouendan! Der Entwickler iNiS, unter Japankennern sicherlich durch das Musikspiel "Gitaroo Man" bekannt, nahm die Idee dieser motivierenden Truppe auf und bastelte daraus ein äußerst außergewöhnliches Musikspiel für den Nintendo DS. Dieses erscheint nicht nur durch den Hintergrund der Ouendan-Anfeuerungstruppe ungewöhnlich, auch die Darstellung der Geschichten ist sehr skurril aber stilvoll. In Japan ist der Titel seit einiger Zeit auf den Markt, Publisher Nintendo scheint "Osu! Tatakae! Ouendan" aber leider nicht im Westen veröffentlichen zu wollen. Dies mag an der gewählten Optik liegen, aber vielleicht auch an der durchaus für unsere Ohren gewöhnungsbedürftigen Musikauswahl. Wir übernehmen also die Rolle eines Anführers einer solchen Truppe und machen uns sofort auf den Weg wenn die Mitmenschen in Not sind und die "OUENDAN" rufen.

    Osu! Tatakae! Ouendan! Osu! Tatakae! Ouendan! Auf dem ersten Blick scheint ein japanisches Spiel erschreckend, vor allem wenn man der Sprache nicht mächtig ist. Fast nirgends werdet ihr bei "Ouendan" erkenntliche Worte finden, nur selten gibt es in den Geschichten mal einige englische Ausdrücke bzw. einige der Songtitel scheinen leserlich. Die Sprachhürde ist aber relativ klein, tippt man sich über den Touchscreen durch das Menü, kann man die einzelnen Modi durchaus recht schnell anhand der Bilder erkennen und kommt gut mit der Navigation zurecht. Im Einzelspielermodus stehen zu Beginn zwei unterschiedliche Truppen zur Verfügung: Der Held mit den stacheligen Haaren heißt Ryuta und ist der Chef der Gruppe für den Schwierigkeitsgrad Normal. Das weitere Ensemble mit dem glatzköpfigen Tanaka Hajime dagegen sollte von Anfängern gewählt werden. Wer fleißig ist, wird noch zwei weitere und deutlich schwerere Schwierigkeitsgrade freischalten können. "Ouendan" ist aber nicht gerade das einfachste Spiel geworden, die ersten Level oder besser gesagt "Songs" mögen noch anspruchslos sein, gegen Ende kommt man um das Auswendiglernen der Kombinationen aber fast nicht mehr herum. Bis die leider nur 15 Songs aber auf Normal beendet sind, sollten schon so einige Übungsstunden absolviert werden.

    Osu! Tatakae! Ouendan! Osu! Tatakae! Ouendan! Habt ihr eure favorisierte Anfeuerungstruppe ausgesucht, befindet ihr euch auch schon in der virtuellen Stadt. Überall laufen dort Menschen herum, die mit einem kleinen Help-Symbol darauf hinweisen, dass sie die Hilfe der Ouendan brauchen. Dem wollen wir doch gleich mal nachkommen und wählen den nächsten Ort des Geschehens. Bevor das Spiel und die eigentliche Musik beginnen, wird euch die Geschichte der hilfesuchenden Person näher gebracht. Diese präsentiert sich immer über beide Bildschirme hinweg in kleinen, animierten Manga-Comics. Auch wenn ihr der japanischen Sprache nicht mächtig seid, werdet ihr meistens anhand der Bilder die Ereignisse nachvollziehen können. Gerade die Präsentation der Story hat der Entwickler äußerst gelungen und stilvoll in Szene gesetzt, man erfreut sich an den tollen 2D-Zeichnungen und dem durchaus gelungenen Humor. Dass eine solche Motivationstruppe einen abwechslungsreichen Arbeitstag hat, sieht man in der Auswahl der Storys: Zu Beginn hilft man einem Studenten beim Lernen, weil ihn seine Eltern mit Lärm belästigen, einem Töpfer hilft man über seine Schwächen hinweg, die überarbeitete Sekretärin wird nochmals aufgepäppelt, dem Restaurantbesitzer werden Kunden verschafft, dem Geigenspieler hilft man über seine Darmschwäche hinweg und später lässt man Polizisten gegen Außerirdische und einen Bürger gegen eine Riesenmaus kämpfen.

  • Osu! Tatakae! Ouendan!
    Osu! Tatakae! Ouendan!
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Inis
    Release
    28.07.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990435
Osu! Tatakae! Ouendan!
Osu! Tatakae! Ouendan! im Gamezone-Test
San, Ni, Ichi: Lest in unserem Import-Test alles über das japanische Musikspiel der ganz besonderen Art.
http://www.gamezone.de/Osu-Tatakae-Ouendan-Spiel-26257/Tests/Osu-Tatakae-Ouendan-im-Gamezone-Test-990435/
10.10.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/10/Ouendan_01.jpg
tests