Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • OutRun 2006: Coast 2 Coast - Pausenfüller oder neu aufgelegter Klassiker? - Leser-Test von dorgard

    OutRun 2006: Coast 2 Coast - Pausenfüller oder neu aufgelegter Klassiker? - Leser-Test von dorgard Heutzutage wollen Computerspiele oftmals vor allem eines sein: Realistisch. Wenn das Trikot eines Fussballspielers nicht stimmt, auf einem Auto nicht das originale Markenlogo glänzt, oder die Frisur vom aktuellen Kinohelden nicht hundertprozentig mit der Leinwandfigur übereinstimmt, ist das für manch einen ein halber Weltuntergang.
    Derweil gibt es die Spezies, die gern einen verklärten Blick auf Vergangenes wirft. Da werden simple Gelegenheitsspiele wie Ice Climber schon mal zum kultigen Klassiker erklärt, ungeachtet der Tatsache, dass es heutzutage bereits aufwändigere Freeware Spiele gibt.

    Und dann gibt es Spiele wie Outrun Coast 2 Coast, die jenen verklärten Blick auf die alten Tage mit dem neuen kombinieren, gänzlich ohne Realitätsanspruch oder dick aufgetragenem Coolness-Kitsch wie aus der EA Abteilung bekannt.
    Hardcore-PSP Zocker werden sich erstmal fragen: Wieso brauch ich dieses Outrun? Kein Geschwindigkeitsboost, keine Waffen, keine Tonnen von freischaltbaren virtuellem Kram - wtf?
    Antwort: Weils Spass macht und für gute Laune sorgt.
    Natürlich handelt es sich um einen Arcade-Raser vor dem Herrn. Wer meint die Drifts in Ridge Racer wären übertrieben, hat Outrun Coast 2 Coast noch nicht gesehen. Mit dem Feeling ein Auto zu steuern hat das Spiel nichts mehr gemein.
    Umso mehr Spaß machen dafür die abwechslungsreichen Aufgaben eurer Beifahrerlady und das Notensystem, mit dem ihr am Schluss bewertet werdet. Schnell findet man sich in der genretypischen "nur noch ein Rennen"-Falle wieder. Das Suchtpotential die Aufgaben noch besser zu machen, oder im Hauptmodus ein Stück weiterzukommen ist sehr hoch.

    Hier und da würde man ich dann aber doch ein wenig mehr Abwechslung im Gameplay wünschen. Die Steuerung ist kaum herausfordernd und verzeiht viele Ungenauigkeiten, so dass das blosse fahren mit der Zeit keine Eigenmotivation mehr entwickelt und man nur noch für die Erfolge und das weiterkommen spielt.
    Auch hält sich der Umfang trotz Integration eines neu aufgelegten Outrun 2 in Grenzen. Da bieten überzüchtete EA-Racer dann zugegebenermassen doch ein wenig mehr.

    Die technische Seite ist absolut okay ausgefallen. Zwar sind die Hintergrunddetails Hardwarebedingt manchmal etwas texturarm, auf der anderen Seite verzückt Blätterwirbel bei fahren über Gras und tief fliegende Flugzeuge am Himmel das Zockerauge. Für PSP Verhältnisse insgesamt oberer Durchschnitt.
    Die Begleitmusik ist insgesamt recht eintönig. Ich persönlich halte gesungene Musikstücke bei solchen Spielen für deplaziert. Ich würde die Musik als merkwürdigen Gute-Laune-Easy-Listening-Pop bezeichnen. Sicher nicht jedermanns Sache, aber auf der anderen Seite eine Abwechslung zum düsteren Hip Hop, den man in vielen anderen Spielen zu hören bekommt. Die Soundeffekte sind insgesamt etwas billig und lassen wenig Rennfeeling aufkommen.

    Outrun 2006 Coast 2 Coast ist im gesamten gesehen für ein mobiles Spielesystem ausserordentlich gut geeignet. Bei einer kurzen Runde zwischendurch entfaltet das Spiel den meisten Spaß. Der unkomplizierte Zugang, das farbenfrohe Sunnyboy-Ambiente und die einfache Spielmechanik eignen sich hervorragend um während einer Zug- oder Busfahrt mal eben entspannt eine Runde zu racen.
    Auf stationären Konsolen, oder Leuten welche die PSP als solche nutzen, kann ich das Spiel nur bedingt ans Herz legen, da der erwähnte Suchtfaktor bei diesem Spiel kein langlebiger ist.
    Retro-Fans werden aber allemal zufriedengestellt und bekommen sogar noch etwas mehr, als eine simple Neuverpackung alten Inhaltes. Wer sich unschlüssig ist leiht sich das Game vielleicht am besten erstmal aus. Eine uneingeschränkte Empfehlung kann ich nicht aussprechen.

    Negative Aspekte:
    langfristig nicht motivierend, Sound neigt dazu zu nerven

    Positive Aspekte:
    Kurzweilig, stimmiges Ambiente, mehr als ein neu aufgelegter Klassiker

    Infos zur Spielzeit:
    dorgard hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    OutRun 2006: Coast 2 Coast

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: dorgard
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • OutRun 2006: Coast 2 Coast
    OutRun 2006: Coast 2 Coast
    Developer
    Sumo Digital Ltd. (UK)
    Release
    29.03.2006
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Flatout 4: Total Insanity Release: Flatout 4: Total Insanity Strategy First Inc. (CA) , Kylotonn Games
    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1005092
OutRun 2006: Coast 2 Coast
OutRun 2006: Coast 2 Coast - Pausenfüller oder neu aufgelegter Klassiker? - Leser-Test von dorgard
http://www.gamezone.de/OutRun-2006-Coast-2-Coast-Spiel-26337/Lesertests/OutRun-2006-Coast-2-Coast-Pausenfueller-oder-neu-aufgelegter-Klassiker-Leser-Test-von-dorgard-1005092/
19.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/04/PSP_OutrunMode_550_CasinoTownJ.jpg
lesertests