Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Outlaw Tennis im Gamezone-Test

    Die Outlaws spielen inzwischen auch Tennis, selbstverständlich auf die bekannt brutale und abgefahrene Weise.

    Inzwischen kennt sie wohl schon jeder, die Outlaws und ihre Affinität zu allen möglichen Sportarten. So durften wir Killer Miller und Konsorten auf den Golfplatz ebenso schicken wie an den Strand zum Volleyballspielen. Mit Outlaw Tennis nun gesellt sich die dritte Sportart in den Outlaw-Reigen, trotzdem hält sich das Spiel an die bekannten Mechaniken.

    Outlaw Tennis Outlaw Tennis Wer bereits ein Outlaw-Spiel gezockt hat, dem wird die Menüstruktur in Outlaw Tennis ebenso bekannt vorkommen wie das gebotene Gameplay, welches sich bis auf die geänderte Sportart, kaum von den anderen Outlaw-Spielen abhebt. Demnach gibt es die bekannte Tour ebenso wie den Schaukampf oder das Training, welches die absonderlichsten Aufgaben für uns bereithält. Wie die Metzger auf dem Weg zur Kuh, die man mit dem Ball abschießen muss bevor sie sich dem Rind nähern und es schlachten können.

    Outlaw Tennis Outlaw Tennis Klar, dass die Outlaws nicht auf regulären Plätzen spielen, ganz im Gegenteil suchen sie sich die wildesten Schauplätze aus um sich die Filzkugel um die Ohren zu hauen. Da gehört ein türkisches Bad ebenso dazu wie ein Flugzeugträger oder einfach nur ein Stück Sand in der Wüste. Ebenfalls klar, dass es sich bei Outlaw-Tennis zwar durchaus um ein forderndes Spiel handelt, die aber den Sport selbst nicht ganz ernst nimmt. Spaß macht es trotzdem, den Ball so zu beschleunigen, dass er zu brennen beginnt (ja, das kennen wir auch schon aus Outlaw Golf) und der Gegenspieler kaum mehr eine Chance hat ihn zu halten. Worüber man recht schnell stolpert wenn man sich der gebotenen Tour widmet, ist die Möglichkeit die gebotenen Doppel mit einem menschlichen Spieler auszutragen. Das ist natürlich eine herrliche Lösung die einen endlich vom Zwang mit der CPU spielen zu müssen befreit. Denn wie wir wissen, verlässt einen die CPU-KI immer im ungünstigsten Moment.

    Steuerung für Außerirdische

    Outlaw Tennis Outlaw Tennis Wobei man in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt lassen darf wie gut die CPU-Spieler zocken und wie schlecht die Steuerung des eigenen Charakters funktioniert. Selbst auf dem niedrigsten der drei gebotenen Schwierigkeitsgrade legen sich die CPU-Spieler schon richtig ins Zeug und machen kaum Fehler. Ohne das Wissen wie man den Turbo benutzt und wie genau man dem Ball den gewünschten Drall gibt, hat man keine Chance zu gewinnen. Dies liegt zum einen an der relativ guten KI der CPU-Spieler und zum anderen an der bereits erwähnten Steuerung. Diese ist nicht nur schwer zu erlernen, weil sie neben den vier Aktionstasten auch noch beide Schultertasten benötigt, sondern auch noch zickig. Denn wenn man sich erst daran gewöhnt hat, dass Outlaw Tennis eines der Tennisspiele ist bei denen man schon vor dem Ballkontakt den kompletten Schlagbefehl gegeben haben muss, passiert es trotzdem immer wieder, dass unser Charakter nicht reagiert. Das der Ball direkt zwischen unseren Beinen landet beweist uns aber, dass wir uns nahe genug am Aufschlagpunkt bewegt hatten, trotzdem wurde kein Schlag ausgeführt. Viel unbefriedigender aber ist das Spiel selbst, bei dem man sich im Vergleich mit anderen Tennisspielen recht schwer tut den Ball dorthin zu schlagen wo man ihn haben will. Der gewünschte Drall beispielsweise wirkt sich kaum auf den Ball aus, stattdessen bestimmt unsere Position im Verhältnis zum Ball ob er nach rechts oder links abgelenkt wird. So wird man gezwungen mehr zu laufen als eigentlich nötig wäre, was wohl der Grund war das Turbo-Feature einzuführen. Drücken wir nämlich die rechte Schulter, bewegt sich unser Charakter viel schneller und lädt sich mit Energie auf, die er dann in den kommenden Schlag steckt. Das funktioniert aber nur mit einem perfektem Timing. Zu früh oder zu spät gedrückt oder losgelassen, schon geht der Schlag daneben bzw. wird überhaupt nicht ausgeführt.

    Dieser Umstand sorgt natürlich dafür, dass man selbst recht viel Zeit benötigt sich in die Schlagmechanik und vor allem das empfindliche Timing einzuarbeiten, und ist man dann soweit vernünftig spielen zu können, findet man kaum einen Mitspieler der die Steuerung beherrscht. Denn für ein schnelles Spiel zwischendurch mit unbedarften Spielern ist Outlaw Tennis nicht geeignet. Zu kompliziert fiel die Steuerung aus, die zwar hervorragend geeignet ist einen Gast in den Wahnsinn zu treiben, aber nicht für ein schnelles Spiel taugt.

    Courts und Charaktere

    Outlaw Tennis Outlaw Tennis Dafür kann man sich über den gebotenen Umfang ebenso wenig beschweren wie über die Qualität dessen. Denn die zehn gebotenen Courts, plus zwei Spezielle, sehen recht gut aus und sind angenehm hoch detailliert. Auch die sechzehn Charaktere müssen sich nicht verstecken und glänzen besonders mit ihren lebensecht wirkenden Animationen die sie in den vielen und mitunter etwas brutalen Cutscenes zur Schau tragen. Allerdings kämpfen sie nach wie vor, so wie schon in allen Outlaw-Spielen, mit ineinanderklappenden Extremitäten. Dem Spielspaß tut das aber keinen Abbruch, noch dazu, wo man sich meist vor Lachen auf dem Bauch wälzt während die Sportler ihre Aktionen abziehen. Das der gebotene Witz weniger fürs kindliche Gemüt geeignet ist, hat auch die USK bemerkt, weswegen Outlaw Tennis eine ab 12 Jahre Einstufung erhielt, und nicht wie Outlaw Golf 2 eine unverständliche ab 0 Freigabe.

    Outlaw Tennis Outlaw Tennis Das Verprügel-Feature gibt es selbstverständlich auch wieder in Outlaw-Tennis, wobei wir aber nicht unseren Caddy zusammenstauchen oder eben unseren Mitspieler im Doppel, sondern wirklich auf unseren Gegner losgehen und fast so etwas wie ein kleines Beat em Up geboten bekommen. Denn im Kampfmode können wir mit Händen und Füssen zuschlagen, dass es eine wahre Freude ist. Doch Vorsicht! Ein starker Gegenspieler faltet uns schneller zusammen als wir auf die Tasten hämmern können. Manchmal ist es also schlauer den Ärger hinunter zu schlucken statt sich ausgerechnet Killer Miller auszusuchen, wenn man selbst eine holde Weiblichkeit spielt.

    Rockiger Soundtrack und englische Sprachausgabe

    Die Soundkulisse kommt mit vielen bekannten Tracks aus der Sparte Rock daher und verzichtet selbstverständlich nicht auf den Dampfplauderer der uns aus dem Off mit allerlei Nebensächlichkeiten voll quatscht. Ist die Musikauswahl noch stark vom eigenen Geschmack abhängig, darf man die Sprachausgabe durchaus als gelungen bezeichnen. Leider nur wurde sie nicht ins Deutsche übersetzt sondern im originalen Englisch belassen. Deutsche Sprache gibt es nur in den Untertiteln zu lesen.

    Wem der mitgelieferte Soundtrack nicht gefällt, der kann auf der Xbox auch auf seine eigene Musiksammlung umschalten.

    Xbox Live auch im Doppel

    Outlaw Tennis Outlaw Tennis Outlaw Tennis besitzt ebenfalls eine volle Xbox Live-Unterstützung, mit der man nicht nur alleine, sondern auch im Doppel online spielen kann. Neben den bekannten Funktionen des Optimatch und des Quickmatch sowie der Möglichkeit selbst ein Spiel anzulegen, gibt es zwei weitere sehr praktische Funktionen. Nämlich die eigene Erfahrung sowie die Tour-Fähigkeit. Die Erfahrung ist in zwei Stufen eingeteilt, und zwar in "Neuling" und in "Outlaw". Spielt man das erste Mal online empfiehlt es sich ebenfalls nur andere "Neulinge" zu suchen, um nicht an zu starke Gegner zu geraten. Die Tourfähigkeit hingegen bestimmt ob wir - sowie unsere Mitspieler - die Standard-Charaktere mit ihren Standard-Werten, oder die in der Karriere aufgelevelten Charaktere benutzen.

    Outlaw Tennis (XB)

    Singleplayer
    7 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    5/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Gelungene Charaktere und ihre Animationen
    ebenfalls recht hübsch gestaltete Courts
    zwar in Englisch
    trotzdem gelungene und stimmungsvolle Sprachausgabe
    viele unterschiedliche Spielmöglichkeiten
    angenehm großer Umfang
    gelungene XBL-Feature
    Eigenwillige und zu komplizierte Steuerung
  • Outlaw Tennis
    Outlaw Tennis
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    28.07.2005

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WWE All Stars Release: WWE All Stars THQ
    Cover Packshot von Pro Evolution Soccer 2010 Release: Pro Evolution Soccer 2010 Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990373
Outlaw Tennis
Outlaw Tennis im Gamezone-Test
Die Outlaws spielen inzwischen auch Tennis, selbstverständlich auf die bekannt brutale und abgefahrene Weise.
http://www.gamezone.de/Outlaw-Tennis-Spiel-26317/Tests/Outlaw-Tennis-im-Gamezone-Test-990373/
02.08.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/07/TV2005072814462500.jpg
tests