Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Ouya

Release:
25.06.2013
Hersteller:
k.A.

Ouya: Offizielles Unboxing-Video zur Android-Konsole

28.12.2012 11:39 Uhr
|
Neu
|
Auch wenn es sie für die Endkunden noch nicht zu kaufen gibt, werden die ersten Dev-Kits der Ouya-Konsole an die Entwickler ausgeliefert. Was diese genau in ihrer Box vorfinden werden, zeigt dieses Video.

Ouya (6) Ouya (6) [Quelle: Kickstarter.com] Die Kickstarter-Finanzierung der Android-Konsole Ouya, die nur 99 US-Dollar kosten soll, war ein riesiger Erfolg, doch zuletzt haben wir wenig von dem Gerät gehört. Obwohl es ruhig um die Konsole geworden ist, verläuft alles nach Plan. Wie die Entwickler bestätigt haben, werden die DevKits am 28. Dezember 2012 ausgeliefert. Das dazugehörige SDK wird über die offizielle Website geladen. Die DevKits sind allerdings noch eine frühe Version, damit die Designer schnell loslegen können. Letztendlich wird aber jede Konsole, die man kaufen kann, im Prinzip ein DevKit sein. Ansonsten arbeitet das Team noch daran, die Benutzeroberfläche der Entwicklertools zu verbessern.

In diesem nun veröffentlichten Video sehen wir, was sich alles im Karton für die Entwickler befindet. Besonders interessant dabei, dass sie spezielle Controller und die Konsole in einer durchsichtigen Ausführung erhalten. Weitere Informationen zur Android-Konsole Ouya findet ihr auf der offiziellen Webseite.

03:00
Ouya: Unpacking-Video der Entwickler-Konsole
Für die Verwendung in unseren Foren:
Redakteur
Moderation
28.12.2012 11:39 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2012 15:11 Uhr
Wenn's wenigstens eine Linux-basierte Konsole, wie die koreanischen Gamepark-Handhelds, geworden wäre...
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2012 11:43 Uhr
Das Ding sieht ultrahässlich aus und man braucht es wirklich nicht. Wer ein halbwegs aktuelles Smartphone oder Tablet hat, kann damit die selben öden Minigames zocken wie mit dem DIng. Und da Android sowieso ein offenes Betriebssystem ist, kann jeder seine Spiele entwickeln und veröffentlichen. Dafür braucht man Ouya nicht.
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2012 08:34 Uhr
Sie haben es geschafft Android-Schrott als etwas hippes zu verkaufen. Die Macht des Crowdfunding. Früher sind solche Chinesen-Plagiate für 50$ in asiatischen Ramschläden versackt.
article
1041897
Ouya
Ouya: Offizielles Unboxing-Video zur Android-Konsole
Auch wenn es sie für die Endkunden noch nicht zu kaufen gibt, werden die ersten Dev-Kits der Ouya-Konsole an die Entwickler ausgeliefert. Was diese genau in ihrer Box vorfinden werden, zeigt dieses Video.
http://www.gamezone.de/Ouya-Konsolen-255546/News/Ouya-Offizielles-Unboxing-Video-zur-Android-Konsole-1041897/
28.12.2012
http://www.gamezone.de/screenshots/thumb/2012/08/Ouya_Konsole.jpg
android
news