Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Overlord: Ist es schön böse zu sein? - Leser-Test von Supermopp

    Overlord: Ist es schön böse zu sein? - Leser-Test von Supermopp Der strahlende, unerschrockene Held ist in den meisten Videospielen der Protagonist. Er rettet die Welt vor dem Bösen, hilft wo er kann und sorgt für Recht und Ordnung. So gut wie jeder Spieler ist schon zig mal in diese Rolle geschlüpft. Umso weniger verwunderlich ist es da, dass sich viele danach sehnen mal den Spieß umzudrehen und so richtig böse zu sein. Aktuelle Spiele wie Fallout 3, Mass Effect und andere Titel bieten dem Spieler die Möglichkeit durch ein Moral-System zu entscheiden, ob man Held oder Fiesling sein möchte. Doch Spiele, bei denen man einfach nur böse sein kann, gibt es wenige. Umso erfreulicher ist es da, dass Overlord versucht diese Stelle einzunehmen. Leider fehlt es dem Spiel noch deutlich an Feinschliff in den Details.

    -Ein Fiesling, sie alle zu knechten-

    Die Fantasywelt, in der Overlord sich die Ehre gibt, ist früher ein idyllischer Ort gewesen. Immer strahlte die Sonne und Menschen, Elfen und Zwerge gaben sich die Klinke in die Hand. Doch der Frieden wurde von einer bösen Seele gefährdet: Dem Overlord. Er hauste in seinem Turm und verbreitete Angst und Schrecken. Also zogen sieben Helden aus, um den Overlord zu besiegen und seinen Turm dem Erdboden gleich zu machen. Das Vorhaben gelang, der Overlord fiel und geriet in Vergessenheit. Die Helden wurden reichlich gefeiert, sogar so sehr, dass sie sich nach einigen Jahren zu arroganten, faulen Parasiten entwickelten, die nun selbst Unruhe stiften.
    Und diese Problem-Zeiten nutzt Gnarl, der Ehemahlige Diener des Overlords, um seinen Meister wieder zu beleben und einen teuflischen Plan zu schmieden: Die Fantasywelt zu unterwerfen, so wie es schon vor vielen Jahren hätte passieren sollen!

    -Es ist nicht leicht böse zu sein!-

    Keiner wird sich jetzt wundern, wenn ich sage, dass der Spieler ab hier den Overlord übernimmt und eben diese Hauptaufgabe hat: Die sieben, einst glänzenden Helden ins Nirvana zu schicken und die Welt zu unterjochen. Achja, und der Turm müsste auch mal renoviert werden. Da dies alleine trotz Macht des Bösen eine schwere, nahezu unmögliche Aufgabe ist, bekommt der OVerlord Unterstützung, nämlich von kleinen koboldartigen Geschöpfen, die sich Schergen nennen. Die Schergen gehorchen dem Overlord bis in den Tod und führen jeden Befehl aus, der die Unterwerfung des Landes einen Schritt weiter bringt.
    Und so zieht der Overlord aus, um Chaos zu verbreiten.
    Die Welt von Overlord ist recht offen. Alle Gebiete, die sich durch verschiedene Settings (Gebirge, Wald, Stadt, etc.) und Hauptaufgaben unterscheiden, sind grob, durch Ladezeiten miteinander verbunden und sind, wenn auch schlauchartig, frei begehbar.
    Die erste Aufgabe des Overlords ist es zunächst einmal eine Armeevon Schergen zu rekrutieren, um es mit Feinden aufnehmen zu können. Um Schergen zu erschaffen braucht ihr die Energie von Lebewesen. Und wie kommt man daran? Genau, man tötet!
    So lauft ihr meuchelnd durch die Botanik und tötet Schafe, Käfer und alles andere was da so kreucht und fleucht, um deren Lebensenergie anzuzapfen. Für jede Kugel Lebensenergie kann ein Scherge rekrutiert werden. Dies geschieht an einer Art Erdloch, aus dem die rekrutierten Schergen dann heraushüpfen. Diese Erdlöcher sind überall in der Welt von Overlord verteilt, sodass man nie wirklich lange laufen muss, wenn die Schergen mal das zeitliche segnen und man dringend Nachschub braucht.
    Zunächst einmal könnt ihr nur braune Schergen rekrutieren. Im Laufe des Spieles kommen aber noch andere Schergenarten dazu, die unterschiedliche Stärken und Schwachpunkte haben. Braune können zum Beispiel besonders gut kämpfen, aber das wars auch schon. Rote Schergen sind Fernkämpfer und können Feuer löschen, haben im Nahkampf aber keine Chance. Grüne haben mächtige gute Nahkampfangriffe und können giftige Gewächse aus dem Weg räumen. Und blaue Schergen können gut schwimmen und Gefallene wiederbeleben, versagen aber sofort im Kampf.
    Durch die verschiedenen Schergenarten kommt schnell eine taktische Note ins Spiel, die die Kämpfe und Rätsel interessant macht.
    Die Hauptmissionen von Overlord führen euch in viele abwechslungsreiche Gebiete. So müsst ihr in grünen Auen gegen Hobbits kämpfen oder im Schnee Zwerge plätten. Dabei könnt ihr natürlich auch deren Häuser und ander Bauwerke demolieren. Seid ihr in Innenräumen unterwegs muss sogar die gesamte Inneneinrichtung dran glauben, denn eure Schergen plündern für ihr Leben gern. Es macht Freude den wütenden Mob quer durch die Behausungen und Dörfer flitzen zu sehen, während sie alles zu Kleinholz verarbeiten. Nicht selten finden die kleinen Racker dabei Waffen oder Rüstungen, die sie automatisch anlegen und die euren Mob um einiges stärker und widerstandsfähiger machen. Die Plünderungen sind herrlich chaotisch und nicht selten muss man dabei laut lachen. Nicht zuletzt, weil Overlord sehr viel Wert auf eine humorvolle Präsentation legt. Die Schergen grabschen sich alles was nicht niet- und nagelfest ist, trinken Bier, nur um sich dann auf den Boden zu erleichtern und setzen sich allerlei unsinnige Bekleidungen, wie zB Kürbisse auf den Kopf. Das macht die Spielsituationen sehr lebendig und ist auch das Hauptaugenmerk des Spieles.

  • Overlord
    Overlord
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Triumph Studios
    Release
    25.06.2009

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008749
Overlord
Overlord: Ist es schön böse zu sein? - Leser-Test von Supermopp
http://www.gamezone.de/Overlord-Spiel-26364/Lesertests/Overlord-Ist-es-schoen-boese-zu-sein-Leser-Test-von-Supermopp-1008749/
22.07.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/07/Overlord_Rock_Giant05.jpg
lesertests