Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Panzer General 3D Assault: Generäle der Westfront - Leser-Test von BigJim

    Panzer General 3D Assault: Generäle der Westfront - Leser-Test von BigJim PANZER GENERAL 3D ASSAULT gehört zusammen mit PANZER GENERAL IV und PANZER GENERAL BARBAROSSA zu den letzten und technisch ausgereiftesten Titeln der populären Rundenstrategie aus dem Hause Strategic Simulations Inc. (SSI). Die Serie lief bereits vor Jahren aus. Trotzdem steht die Panzergeneral-Reihe noch heute für anspruchsvolles Gameplay mit taktischem Tiefgang und darf als Pionier in Sachen (Runden-)Strategie angesehen werden.

    PG 3D ASSAULT spielt wie alle seine Vorgänger im Zweiten Weltkrieg (1939-1945) und konzentriert sich diesmal auf die Kampfhandlungen an der Westfront. Kern des Titels sind die insgesamt acht Kampagnen. Drei davon entfallen auf Deutschland, in den fünf anderen führen wir US-amerikanische, britische oder französische Truppen ins Feld.

    PG 3D ASSAULT hat gegenüber seinem offiziellen Vorgänger PANZER GENERAL II in mancherlei Hinsicht zugelegt. Letzterer verfügte lediglich über eine 8Bit-Grafik, die 2D-Karten waren noch handgemalt und die Animationen ausgesprochen schlicht. Auch gab es nur fünf Kampagnen. Der "neue" PG ist nicht nur umfangreicher, sondern verfügt zudem über eine komplette 3D-Umgebung, wobei alle Karten dreh- und zoombar sind und die Effekte einfach besser aussehen. Aufgrund des 3D-Partikel-Systems ist es nun möglich, Schäden darzustellen. Umgebungsobjekte wie Wälder und Städte sind nun brennbar, ebenso Einheiten und Gerät, die bei Treffern in Flammen aufgehen. Das klingt aus heutiger Sicht eigentlich selbstverständlich. Doch bei Ersterscheinen von PG 3D ASSAULT vor etlichen Jahren galten diese Dinge als kleine Sensation und setzten fortan Technik-Standards. Gemessen an gegenwärtigen Maßstäben vermag die Panzergeneral-Serie optisch natürlich nicht mehr zu überzeugen. Dem Spielspass tut dies aber keinen Abbruch, denn der rundenspezifische Suchtfaktor blieb im Prinzip erhalten. Jedenfalls gilt das für die Zocker, die Spiele nicht einzig und allein nach Äußerlichkeiten bewerten.

    Gegenüber den Vorläufern bereichernd wirkt sich das Action Combat System aus. Dieses ermöglicht nun das Erteilen mehrerer Befehle pro Einheit und Zug. In PG II konnte die jeweils ausgewählte Einheit nur einmal während einer Runde bewegt werden bzw. feuern. Das schränkte die Handlungsfreiheit merklich ein und verhinderte daher viele taktische Vorgehensweisen. Bestimmte Manöver fielen so unter den Tisch. Positiv auch, dass sich die Landschaft durch äußere Einwirkungen wie Zerstörung nun in ihrer Beschaffenheit verändert, was PG 3D ASSAULT ziemlich realistisch erscheinen lässt. Taktisch hat das sehr wohl Folgen. So bleiben beispielsweise ausgebrannte Fahrzeuge als Wracks zurück und blockieren damit womöglich wichtige Zugangswege.

    Die interessanteste Neuerung ist aber zweifellos das Befehlssystem. In PG II sammelten die Einheiten mit zunehmendem Spielfortschritt automatisch an Erfahrungswerten. In PG 3D ASSAULT hingegen übernehmen die Truppenführer diese Funktion. Es gibt zwanzig spezielle Offiziersfähigkeiten. Je nach Leistung der Kommandeure sind diese unterschiedlich stark ausgeprägt. Nur besonders fähige Offiziere können Anweisungen zum Eingraben, Munitionsauffüllen oder Artillerieschlag geben. Das verschafft Vorteile, sofern man denn über solche Kommandanten verfügt.

    Bedientechnisch spielt sich PG 3D ASSAULT wie eine klassische Rundenstrategie. Pro Runde bewegen wir unsere Einheiten auf dafür vorgesehene, eingezeichnete Felder und geben entsprechende Feuer-Befehle. Haben wir alle Einheiten agieren lassen, gilt die Runde als beendet und die Gegenseite am Zuge. Den Sieg erringt derjenige, der die Städte des Feindes erobert. Das Szenario wird dabei durch eine passende Marschmusik untermalt. Sprecher gibt es keine.

    PANZER GENERAL 3D ASSAULT beinhaltet ca. 200 Einheitentypen. Von Kampf-, Kampfunterstützungs- und Versorgungseinheiten sind alle Waffengattungen vertreten, wobei naturgemäß dem Panzer eine besonders große Bedeutung zukommt. Auch Flak, Artillerie, LKWs und Infanterie kommen in ihrer ganzen Breite zum Einsatz. Ferner Jagd- und Bombenflieger. Die Kriegsmarine fehlt, weil die Schlachten nur auf dem Festland geführt werden. Dort allein ergeben sich aber schon genug strategische Möglichkeiten. Wer es lieber mit Schlachtschiffen und Flugzeugträgern mag, greift besser zu PAZIFIK ADMIRAL, so der Titel einer weiteren Rundenstrategie von SSI.

    Negative Aspekte:
    technisch mittlerweile überholt

    Positive Aspekte:
    strategische Spieltiefe, motivierendes Spielprinzip, umfangreich

    Infos zur Spielzeit:
    BigJim hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Panzer General 3D Assault
    Panzer General 3D Assault
    Publisher
    rondomedia GmbH
    Developer
    Strategic Simulations, Inc.
    Release
    31.08.1999

    Aktuelles zu Panzer General 3D Assault

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004950
Panzer General 3D Assault
Panzer General 3D Assault: Generäle der Westfront - Leser-Test von BigJim
http://www.gamezone.de/Panzer-General-3D-Assault-Spiel-26584/Lesertests/Panzer-General-3D-Assault-Generaele-der-Westfront-Leser-Test-von-BigJim-1004950/
28.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/12/61vjs5cyn4lss500_0_.jpg
lesertests