Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Perfect Dark: Action pur! - Leser-Test von Cubey

    Perfect Dark: Action pur! - Leser-Test von Cubey Ich hab dieses Spiel mit einer riesen Spannung erwartet. Jedes Heft indem auch nur ein Minibericht dazu geschrieben stand mußte ich unbedingt haben. Ich habe mich so auf das Spiel gefreut. Aber als sich dann die Nachricht verbreitete, dass es für den deutschen Markt zu brutal sei, bekam ich beinahe einen Herzschlag. Ich war geschockt und enttäuscht. Das hat sich dann aber auch wieder gelegt als ich erfahren habe, dass es in der Schweiz auf den Markt kommt. Da ich ja nicht allzu weit von der schweizer Grenze entfernt wohne, stellte das also kein größeres Problem mehr dar. An dem Tag des Releases machte ich mich also auf den Weg in Richtung Schweiz. Ich war so überglücklich, als ich es dort im Regal stehen sah. Ohne weitere Probleme wurde es mir dann auch verkauft und ich konnte es kaum mehr erwarten bis ich endlich wieder zu Hause war. Die Rückfahrt war der reine Horror. Jede einzelne Minute kam mir wie eine Ewigkeit vor. Als ich dann nach (in meiner Sicht) ewig langer Fahrt endlich zu Hause angekommen war, rannte ich ins Haus und öffnete in Windeseile die Verpackung. Ich steckte das Modul in den Schacht und konnte vor Spannung kaum ruhig sitzen. Als es dann auch schon los ging, startet ich gleich den 1-Player-Mode. Ich wußte ja ungefähr was mich erwartete, da ich den Vorgänger (Goldeneye) bereits ziemlich gut kannte. Die Story und die handelnden Personen waren mir jedoch noch völlig fremd. Ausser den Kleinigkeiten, die ich durch Zeitschriften erfahren habe, wußte ich also gänzlich wenig. Von der ersten Sequenz an war ich aber mitten im Geschehen. Ich verstzte mich in die Rolle der super coolen Geheimagentin Joanna Dark. Als ich dann endlich selbst die Kontrolle über Joanna hatte kam mir die Steuerung schon sehr vertraut vor. Ich war von Anfang an begeistert. Als ich die erste Wache bewältigte war ich positiv überrascht, dass der Mann sich so echt bewegte. Es war schon beinahe sensationell wie er zu Boden fiel. Begeistert ging ich weiter und merkte bereits an der ersten Türe, dass sich da im Vergleich zu Goldeneye einiges getan hatte. Wenn damals die Soldaten die sich hinter der Tür befanden noch stückchenweise zu sehen waren, so war dies alles bei Perfect Dark behoben. Das heißt, keine Körperteile mehr, die durch Türen oder sonstiges zu sehen waren, denn das war beim Vorgänger doch ein wenig nervend. Als ich die erste Mission dann erfolgreich absolviert hatte kam ich in den Genuss der abschließenden kleinen Sequenz. Da ich ja sowieso tierisch auf sowas stehe, war ich davon sehr begeistert. Diese kleinen "Outros" (Gegenteil von Intro) waren aber auch klasse gemacht. Besonders die, in denen Joanna die Gegner an der Nase herumführt, wie z.B. im Lift. da versteckt sie sich nämlich an der Decke des Liftes, so dass sich zunächst ein Aufzug öffnet der leer zu sein scheint. Als nun aber einer der Soldaten nachsehen kommt schlägt sie diesen mit ihrer Waffe K.O. Das sah wirklich sehr cool aus. Diese kleinen Einspieler, die es jeweils zu Beginn und nach erfolgreichem Abschluss eines Levels gab waren aber auch super erfrischend und haben völlig neuen Wind in die ganze Story gebracht.
    Zu den Waffen wäre zu sagen, dass diese wieder super vielfältig und in großer Anzahl vorhanden sind. Das riesen Waffenarsenal bietet wirklich alles. Von Laser über Granaten über Pistolen und Gewehre bis hin zu Alien-Waffen ist wirklich für jeden was dabei. Eine geniale Idee ist dabei auch die Tatsache, dass jede Waffe eine Sekundärfunktion hat. So kann man mit der Magnum zusätzlich schlagen und beim Gewehr aus Doppel und Einzelschuss auswählen.
    Auch der Multiplayer ist spitze. Da kann man sich ewig lange Gefechte liefern ohne das es auch nur ansatzweise langweilig werden könnte. Dieses Spiel bietet soviel. Da könnte ich noch stundenlang weiterschreiben, aber das wäre dann ja langweilig.

    Abschließend wäre zu sagen, dass Shooter solcher Spitzenklasse sehr, sehr selten sind. Das Spiel ist ganz nahe daran einfach nur "perfect" zu sein. Wenn man einen N64 hat und dieses Spiel nicht besitzt so muß man entweder Shooter hassen, oder völlig blind durch die Gegend laufen. Das Spiel ist der allerbeste Konsolen-Shooter den ich kenne. Ein echter Knaller!

    Negative Aspekte:
    Hm? Mir fällt da eigentlich nix ein!

    Positive Aspekte:
    Eigentlich alles! Super Grafik, gute Steuerung, cooles Gameplay, super Multiplayer!

    Infos zur Spielzeit:
    Cubey hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Perfect Dark

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Cubey
    9.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Perfect Dark
    Perfect Dark
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Rare

    Aktuelles zu Perfect Dark

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
994540
Perfect Dark
Perfect Dark: Action pur! - Leser-Test von Cubey
http://www.gamezone.de/Perfect-Dark-Classic-27136/Lesertests/Perfect-Dark-Action-pur-Leser-Test-von-Cubey-994540/
04.11.2001
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2000/08/nperfectdark.jpg
lesertests