Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Perfect Dark: Ist es wirklich perfekt? - Leser-Test von zitrol

    Perfect Dark: Ist es wirklich perfekt? - Leser-Test von zitrol Wer sich von Euch ab und zu durch meine Berichte gewühlt hat, weiß womöglich, daß ich neben meiner Vorliebe für Rollenspiele auch den sogenannten Multiplayer-Spektakeln ebenfalls nicht ganz abgeneigt bin. Und bevor jetzt solche herausragenden Spiele wie dieses hier völlig in Vergessenheit geraten, möchte ich diesen Action-Hit daher nun doch nicht ganz unerwähnt lassen. Deswegen komme ich jetzt hier ein bißchen vom Wege ab und begebe mich ins Shooter-Genre...

    EINLEITUNG:
    Knapp drei Jahre nach dem Erscheinen des Hits GOLDEN EYE erschien nun dieser Agenten-Thriller, die Erwartungen der Videospiel-Gemeinde war natürlich riesengroß... Besonders interessant mag dieses Spiel übrigens eventuell für diejenigen sein, welche sich (u. a. aus Kostengründen oder aus abwartender Skepsis) noch kein neues Videospielsystem wie die X-Box von Microsoft oder nun Nintendos Gamecube angeschafft haben und sich somit jetzt noch nach vergleichsweise preiswert erhältlichen Top-Spielen im Shooter-Bereich umschauen.
    Und da solltet Ihr wirklich diesen Shooter hier nicht unbeachtet lassen, ganz klar!
    Damit möchte ich nicht nur die eingefleischten Shooter-Fans ansprechen, denn vorab kann ich Euch sogleich sagen, daß PERFECT DARK auch mich als eigentlich "Nicht-Ballerspiel-Fan" fasziniert hat, besonders, wenn es zu viert in den Kampf ging...
    Sooo, dann wollen wir aber doch jetzt einmal genau schauen, was dieses Action-Spiel beziehungsweise dieser Ego-Shooter denn so vorzuweisen hat...

    GESCHICHTE:
    Ihr seid die englische Superagentin Joanna Dark, eine frisch ausgezeichnete Einzelkämpferin und sollt zunächst als sozusagen "weiblicher James Bond" einen Wissenschaftler befreien. Wie es meiner Ansicht nach von einem Actionspiel auch eigentlich nicht anders zu erwarten war, ist die Handlung eher nebensächlich, übliche Rettungs- bzw. Befreiungsmissionen erwarten Euch. Dies ist aber auch völlig in Ordnung, es kommt ohne Zweifel eine spannende Atmosphäre auf.
    Ihr hetzt zum Beispiel während der insgesamt 17 Level über die Dächer Chicagos, wütet durch streng geheime Forschungszentralen und Konzernzentralen und kämpft Euch beispielsweise durch eine besetzte Villa. Zu jedem dieser Level beziehungsweise Missionen gibt es jeweils eine kurze Zwischensequenz, welche Euch sehr gut mit der bevorstehenden Problematik vertraut machen. Ihr schöpft beim Kampf gegen Außerirdische aus einem riesigen Waffenarsenal, mehr als 35 verschiedene Knarren, Maschinenpistolen, Sturmgewehre, Granaten- und Raketenwerfer und eine Menge weiterer Kanonen stehen Euch zur Verfügung...

    GAMEPLAY:
    Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, ist PERFECT DARK (wenig überraschend! ) für Pazifisten daher weniger etwas. Ihr könnt in diesem Agenten-Thriller auch zudem erst einmal fleißig die vielfältigen Waffensysteme am Schießstand testen, diese Option hatte ich anfangs unterschätzt, aber Ihr solltet Euch dort wirklich erst einmal mit der Handhabung aller Waffengattungen vertraut machen.
    Je nach Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad schaltet ihr dann im Erfolgsfalle nach und nach eine riesige Menge an hochinteressanten CHEATS frei, welche unter anderem auch eine sehr große Bedeutung für das Multiplayerspektakel haben beziehungsweise diesen abwechslungsreicher gestalten.
    Das absolute Highlight ist meiner Meinung nach allerdings das Starten einer eigenen KARRIERE. Außer dem sehr knackigen Soloabenteuer nebst Freischaltung zahlreicher Modi, Level, Figuren und Szenarien ist der Multiplayermodus wieder einmal einfach nahezu perfekt.
    Der Schwerpunkt liegt nämlich natürlich auch bei Perfect Dark beim fantastischen MEHRSPIELERMODUS, endlose Optionen, soweit das Auge reicht, einfach grandios! Über 30 Karten und versteckte CHARAKTERE sorgen für zusätzliche Abwechslung. Sind Euch vier Spieler nicht genug, können sogar vom N64 gesteuerte Figuren hinzugenommen werden, einfach unglaublich! Diese sogenannten Bots existieren in unterschiedlichen Gattungen, es gibt Pazifistenbots, Kamikazebots und andere Arten, die taktischen Möglichkeiten sind hier bei PERFECT DARK nahezu unbegrenzt. Ihr könnt somit zum Beispiel auch im besagten Mehrspielermodus mit Euren Freunden Euch gegenseitig bekriegen und je nach Erfolg Erfahrungspunkte sammeln und in eine höhere Klasse aufsteigen. Ihr startet bei Level 20, welcher dann (hoffentlich) mit der Zeit immer niedriger wird. Bislang kenne ich allerdings noch niemanden, der besser als Level 6 ist, gibt es denn da jemanden von Euch???
    Ausführliche Statistiken erfreuen zudem auch noch den Datenfetischisten, alles erdenklich Wichtige über Euer Abschneiden und Euer Verhalten im Kampf ist dort aufgeführt. Das ist wirklich spitze! Für eine enorme LANGZEITMOTIVATION ist somit gesorgt, denn eine wochen- und monatelange Beschäftigung voller Begeisterung ist hier somit eigentlich wirklich schon vorprogrammiert, das ist zumindest meine Meinung...

  • Perfect Dark
    Perfect Dark
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Rare

    Aktuelles zu Perfect Dark

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999525
Perfect Dark
Perfect Dark: Ist es wirklich perfekt? - Leser-Test von zitrol
http://www.gamezone.de/Perfect-Dark-Classic-27136/Lesertests/Perfect-Dark-Ist-es-wirklich-perfekt-Leser-Test-von-zitrol-999525/
01.03.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2000/08/nperfectdark.jpg
lesertests