Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Perfect World im Gamezone-Test

    Der Titel hat keinen Grund sich hinter den gängigen und großen MMORPGs zu verstecken - ganz das Gegenteil ist der Fall.

    "Pangu" ist, der chinesischen Überlieferung nach, das erste Lebewesen auf der Erde gewesen. Die Welt, so wie wir sie kannten, ist durch Pangu im Zusammenspiel mit den Elementen Ying und Yang - zwei sich ergänzende Pole - entstanden. So trennte Pangu den Himmel von der Erde und nachdem der mythologische Zwerg das zeitliche segnete, wurde aus seinem Körper das Universum geschaffen. Seine Augen wurden die Sonne und der Mond, seine Haare die Sterne, sein Körper das Fundament auf dem wir heute stehen und das wir Mutter Erde nennen. Seinen Odem (altertümlich für "Atem") spüren wir noch heute, denn daraus wurde der Wind.

    Fantastisch einfach aufbauen

    Viel mehr müsst ihr nicht wissen, um in die "Perfect World" Welt einzutauchen. Pure Fantasie erwacht zu virtuellem Leben, in welchem ihr euch künftig tummeln könnt. Kuriose Wesen, verschiedene Rassen und unmöglich Mögliches werden euch fortan begegnen als auch begeistern.

    Perfect World Perfect World Um euch in "Perfect World" zurecht zu finden, haben die Entwickler euch den Einstieg denkbar einfach gemacht Drei verschiedene Rassen stehen zur Verfügung: Magier bzw. Elfen, Biester und Menschen. Alle drei Rassen verfügen über verschiedene Attribute und Grundeinstellungen, welches es gilt im Laufe des endlosen Abenteuers aufzubauen. Je nachdem für welchen Typ ihr euch entscheidet, könnt ihr natürlich auch wählen, ob ihr als männlicher oder weiblicher Protagonist in die Welt von "Pango" eintreten wollt. Die zur Verfügung stehenden Einstellungsvarianten hinsichtlich eurer Figur sind denkbar übersichtlich und moderat ausgefallen - speziell für die Freunde des Figurenaufbaus ideal geraten, denn erst im Spiel selbst werdet ihr relevante und nützliche Gegenstände, Zauber, Waffen und dergleichen mehr für euren Charakter bekommen. Das dabei die Übersicht nicht flöten geht, dafür sorgt das einfache Aufbausystem, das bei jedem Schritt und jedem Update, das ihr bekommt, gleichfalls mit Anweisungen gibt, wo und welche Attribute ihr erneut ausbauen könnt. Dabei bedient sich das Spiel dem typischen und weithin bekannten Figurenaufbau, wie man ihn aus vielen anderen Rollenspielen kennt. Erreiche ein Ziel, bekomme Punkte und bei einer gewissen Anzahl steht ein Level Up auf dem Plan. Einfacher kann es wirklich nicht gehen.

    Drei Rassen, die es in sich haben

    Für viele mag es eher puristisch erscheinen, dass "Perfect World" augenscheinlich nur drei verschiedene Rassen bietet. Das damit allerdings ein langer und vor allem auch interessanter Aufbau der Figur einhergeht, darf nicht unterschätzt werden. Ideal vor allem für Einsteiger ist die Tatsache, dass man zunächst eine groß angelegte Solokampagne erledigen kann. Dabei steht natürlich auch die Möglichkeit der Interaktion mit anderen Spielern nichts im Weg. Dennoch können gewillte und notorische Einzelspieler in einer großen Welt umherwandern, Quests erfüllen und ihre Figur dabei zu unbesiegbaren Herrschern ausbilden. Idealerweise dürftet ihr dabei - so fern ihr eine Vorliebe für derartige Spiele habt - voll auf eure Kosten kommen, denn für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein.

    Perfect World Perfect World Freunde der natürlichen Magie werden sich gewiss in der Rolle der Elfe bzw. des magischen Bogenschützen wohl fühlen. Auch wenn diese Charakter zu Beginn schwach, gar wenig robust erscheinen, ihre Grundattacken sollte man nicht unterschätzen. Die von den Figuren mitgeführten Waffen - Bogen und Schlagstock - sind nur schmückendes Beiwerk, welche sich zwar gut nutzen lässt, sicher aber nicht im Sinne der magischen Wesen ist. Vielmehr solltet ihr euch auf die übersinnlichen Fähigkeiten besinnen, so dass ihr eure Gegner auch gekonnt aus der Distanz in die virtuellen Jagdgründe schicken könnt. Als Belohnung winken, natürlich nicht nur dem Magier sondern auch den anderen beiden Rassen, Gold, Items und Punkte, mit denen die Figur nachhaltig nicht nur in Sachen Fähigkeiten aufgebaut wird. Durch gesammelte Siege erschafft ihr Rüstungsteil für euren Charakter, neue Waffen und dergleichen mehr.

    Wer für das Feingliedrige wenig bis gar nichts übrig hat, sollte sich eher den Biestern bzw. den Tiermenschen zuwenden. Heroisch erscheint die Figur mit Tigerkopf - wahlweise auch mit Wolfskopf oder anderen mächtigen Tieren möglich - sowie einem großen, kräftigem Körperbau. Doch der Schein trügt - wenngleich das Biest mächtig und augenscheinlich unbesiegbar wirkt. Selbiges muss erst durch die harte Schule des Aufbaus und ihr werdet zu Beginn garantiert auf einige Gegner treffen, die in der Lage sind euch mit einem gekonnten Hieb aus dem Spiel zu werfen. Dem magischen Wesen gleich muss auch das Biest erst durch die Schule des Aufbaus - der in seinen Grundzügen dem des Naturkindes gleicht.

    Euch sind fantastische Umgebungen genug, so dass euer Alter Ego nicht auch noch eine mythische Figur sein muss? Dann seid ihr bei der menschlichen Rasse richtig aufgehoben. Im Krieger- oder dem Magiergewand gekleidet, macht ihr die gleichen Erfahrungen wie die bereits beschriebenen Elfen bzw. Biester. Waffen als auch Fähigkeiten sind gleichfalls bei der menschlich anmutenden Spezies vorgegeben und bedürfen des Feinschliffs durch euch. Natürlich habt ihr auch mit dem Homo Sapiens die Möglichkeit durch das Sammeln von Items, Punkten und Gold neue Waffen zu erwerben und dies dann gemäß euren Vorstellungen weiter auszubauen.

    Perfect World Perfect World Kreative Naturen kommen gleichfalls auf ihre Kosten, und das gilt selbstverständlich für alle drei verfügbaren Spielfiguren. Dabei sind weniger Waffen und Fähigkeiten gemeint, sondern vielmehr die optischen Aspekte, mit denen ihr euer Alter Ego ausstaffieren könnt. Die Rede ist von Kleidung und Schmuck, der in verschiedenen Itemshops käuflich erworben werden kann. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und so obliegt es euch, wie ihr euer echtes (!!) Geld investieren wollt. Gleiches gilt im Übrigen auch für Items oder Gegenstände, die ihr für den Figurenaufbau kaufen könnt, die aber in den jeweiligen Shops mit harter Euro-Währung erworben werden müssen. Wer erst einmal kein Geld ausgeben mag, besorgt sich das Spiel im Handel - nebst einem einlösbaren Code, mit dem verschiedenste Güter als auch Goldstücke in nicht unbeträchtlicher Höhe zur Verfügung stehen und das einkaufen zu einer angenehmen Geschichte werden lassen.

  • Perfect World
    Perfect World
    Release
    06.06.2009

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992260
Perfect World
Perfect World im Gamezone-Test
Der Titel hat keinen Grund sich hinter den gängigen und großen MMORPGs zu verstecken - ganz das Gegenteil ist der Fall.
http://www.gamezone.de/Perfect-World-Spiel-27149/Tests/Perfect-World-im-Gamezone-Test-992260/
24.06.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/06/53c6de78244e9f528eb3e1cda69699bb.jpg
tests