Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Peter Jackson's King Kong: King Kong und die weiße Frau - Leser-Test von Goreminister

    Peter Jackson's King Kong: King Kong und die weiße Frau - Leser-Test von Goreminister Als der Schwarz/Weiss-Film "King Kong und die weiße Frau" 1933 in den Kinos lief, sorgten die damals revolutionären Stop-Motion Effekte von FX-Guru Ray Harryhausen für offene Münder bei den Besuchern. Zudem wurde mit dieser Technik ein Filmeffekt erfunden, der noch bis spät in die 80er Jahre in zahlreichen Action -und Fantasyfilmen Verwendung fand. Denken wir nur mal an Filme wie z.B. "Gremlins" oder aber den Roboter ED-209 aus dem Film "Robocop". Alles Stop-Motion Effekte. Auch im Remake des Films aus dem Jahre 1976 kam diese Technik zum Zuge und bescherte Jessica Lang und Jeff Bridges die Hauptrollen in der Farbversion des Filmklassikers "King Kong". Knapp 30 Jahre später verfilmte Peter Jackson die Geschichte des Acht Meter großen Riesenaffen erneut und erschuf damit wohl die, visuell gesehen, beste Umsetzung der Geschichte, allerdings ohne die Stop-Motion Technik des Herrn Harryhausen. Diese musste den, heutzutage so beliebten, CGI-Effekten weichen und findet zum großen Teil nur noch Verwendung in den Knetfiguren-Filmen von "Wallace & Gromit".
    Wie auch der Film, wurde einiges an Geld und Ideen in das Spiel gesteckt, was sich ja bekannter Weise nicht immer auszahlt, wenn man im Gegenzug einmal das Spiel "Enter the Matrix" betrachtet. Ob es den Entwicklern von "Ubisoft" gelungen ist den großen Kinoaffen auch gut spielbar auf die heimischen Konsolen zu bringen könnt ihr im nachstehenden Bericht selber lesen.

    Die Story sollte jedem halbwegs interessierten Filmfan ein Begriff sein. Anfang der 30er Jahre macht sich der, eher durch billige Filme, "berühmte" Regisseur Carl Denham (Jack Black) auf den Weg um den Film seines Lebens zu drehen. Dieser Film ist die letzte Chance um seinen Ruf zurückzugewinnen, da die Produzenten in der Heimat nicht mehr wirklich an den Erfolg glauben. Hektisch brechen Carl und sein Team in New York auf, um Skull Island zu finden, damit Denham seinen Film auf der unheimlichen Insel verwirklich kann. Hauptdarstellerin soll die arbeitslose Varieté-Darstellerin Ann Darrow (Naomi Watts) werden, welche der chaotische Regisseur noch in New York vom Fleck weg castet. Zusammen mit Drehbuchautor Jack Driscoll (Adrian Brody) und der Crew begeben sich die drei auf die Reise ihres Lebens.
    Am Ziel angekommen müssen die Abenteurer aber feststellen, das die Insel keineswegs den Charme einer karibischen Südseeinsel versprüht und auch nicht zum filmen eines Blockbusters einlädt. Während massive Bedenken seitens der Besatzung von Captain Englehorn (Thomas Kretschmann) entstehen, ist Carl Denham fest entschlossen das Projekt durchzuziehen. Deswegen schlägt er alle Warnungen in den Wind und begibt sich zusammen mit Ann, Jack, dem ersten Maat Hayes (Evan Parke), sowie dem jüngsten Matrosen Jimmy (Jamie Bell) und einem Erkundungsteam auf die mysteriöse Insel um der Legende von Kong auf den Grund zu gehen. Schnell muss das Filmteam allerdings feststellen, dass die dort lebenden Eingeborenen nicht wirklich zur Hawaiianischen Hula-Tänzer Fraktion gehören, sondern in Ann ein neues Opfer sehen, das sie ihrem "Gott" Kong opfern können. Spätestens nun schlägt die Mission in eine Rettungsaktion um und für die Kameraden beginnt ein Kampf auf Leben und Tod.
    Als es dem übermotivierten Carl und seinem Team letztendlich doch gelingt Kong zu fassen und von der Insel zu fliehen beginnt der Alptraum erst richtig. King Kong erreicht in New York eine andere Form des Dschungels in welcher er auch letztendlich außer Kontrolle gerät. Blind vor Gefühlen für die schöne Ann jagt er durch die Stadt um die Frau seines Herzens zu finden. Gehetzt von Menschen gelingt ihm dir kurzzeitige Flucht bis er erneut entdeckt wird und zusammen mit Ann auf das Empire State Building flüchtet. Und auf diesem modernen "Dach der Welt" findet die tragische Geschichte ihren Abschluss, indem er, von Flugzeugen erschossen, auf dem kalten Asphalt der New Yorker Straßen sein Grab findet.

  • Peter Jackson's King Kong
    Peter Jackson's King Kong
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    15.11.2005

    Aktuelles zu Peter Jackson's King Kong

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004921
Peter Jackson's King Kong
Peter Jackson's King Kong: King Kong und die weiße Frau - Leser-Test von Goreminister
http://www.gamezone.de/Peter-Jacksons-King-Kong-Classic-27242/Lesertests/Peter-Jacksons-King-Kong-King-Kong-und-die-weisse-Frau-Leser-Test-von-Goreminister-1004921/
21.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/01/NZone_0106_King_Kong_11.jpg
lesertests