Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Peter Jackson's King Kong: Acht Meter großer Gorilla, letzter seiner Art, sucht... - Leser-Test von DaLexus

    Peter Jackson's King Kong: Acht Meter großer Gorilla, letzter seiner Art, sucht... - Leser-Test von DaLexus Nach dem mehr als gelungenen Meisterwerk "King Kong" unter der Regie von Peter Jackson, ebenfalls Macher der "Der Herr der Ringe"- Trilogie, lag natürlich, wie zu vielen Kinofilmen, ein PC- oder Videospiel nicht fern. Doch Kinofilmversoftungen sind ja meist nicht so das Gelbe vom Ei, doch beim Spiel zum Film arbeitete Jackson Hand in Hand mit den Entwicklern, um ein Spiel zu schaffen, das den Zocker vollkommen die Atmosphäre des Films übermitteln soll. Der Entwickler, Ubisoft, ist bereits durch hochgelobte Titel wie "Prince of Persia: The Sands of Time" oder "Beyond Good & Evil" bekannt. Ob aus dem Projekt etwas geworden ist, lest ihr hier.

    STORY
    Carl Denham hat als Filmemacher bereits ausgedient, meinen jedenfalls seine Produzenten. Seine letzte Chance, seinen guten Ruf zurückzugewinnen, bringt ihn auf eine waghalsige Idee: Er will ein Schiff chartern und mit seiner Filmcrew die geheimnisvolle Insel "Skull Island" finden und seinen Film somit einen besonderen Touch verpassen. Trotz einiger Komplikationen erreichen sie die im Nebel liegende Insel - und gehen obgleich starkem Unwetter an Land. Leider werden sie dabei von der restlichen Schiffscrew getrennt und plötzlich sind Carl Denham, der erste Maat Hayes, Schauspielerin Ann Darrow und Drehbuchautor Jack Driscoll allein. Die einzige Möglichkeit, wieder von der Insel runterzukommen, wäre das Wasserflugzeug des Kapitäns, dieses kann aber wegen des dichten Dschungels nicht landen. Also beschließt die Gruppe, sich ins Innere der grünen Hölle vorzuwagen. Hier treffen sie nicht nur auf übergroßes feindseeliges Getier, was Carl nicht gerade vom Filmen abhält, sondern auch auf einen Stamm Eingeborener, von denen sie gefangen genommen werden. Es kommt noch schlimmer: Ann wird von den Eingeborenen an ihren Gott "Kong" geopfter. Wie sich herausstellt handelt es sich darum um einen acht Meter großen Gorilla, der mit Ann entführt und in den Dschungel verschleppt. Carl, Jack und Hayes können flüchten und machen sich nun auf die Suche nach Ann.

    Die Story weicht einen kleinen wenig vom Film ab, hat aber die meisten wichtigen Elemente verwendet.
    Das Spiel kombiniert zwei Genres miteinander: Zum einen der Part, in dem man Jack steuert. Dieser gestaltet sich wie ein Ego- Shooter mit Rätseleinlagen. Kongs Part wiederrum gleicht einem Third- Person- Action- Spiel mit Beat- em- up- Einlagen. Dabei macht Kongs Part jedoch nur ungefähr einen Drittel des Spiels aus, davon ein kurzer Teil in New York.

    ÜBERLEBEN IST ALLES

    Wir beginnen das Spiel in der Haut von Jack. Zusammen mit Carl, Hayes und Ann schlagen wir uns durch den immer dichter werdenden Dschungel, der jedoch nur halb so ungefährlich ist, wie es den Anschein hat. Schon bald läuft uns das erste Viehzeug über den Weg. Zu Anfang nur mit einer Pistole bewaffnet - später auch Thompson- Gewehr, Schrotflinte und Scharfschützengewehr - erwehren wir uns übergroßer Krebse, Tausendfüssler und Skorpione. Doch der Pistole mangelt es schon bald an blauen Bohnen und neue Munition ist nur sehr schwierig zu finden. Mit etwas Glück hat Hayes noch eine Feuerwaffe dabei, die er uns auf Wunsch überreicht oder der Kapitän hat mit seinem Flugzeug Ausrüstung abgeworfen. Meist jedoch bleibt uns nichts anderes übrig, als uns an dem zu bedienen, was da ist. Immer wieder finden wir nämlich Speere und auch Tierskelette, denen wir spitze Knochen entnehmen können. Mit diesen können wir kleinere Gegner zurücktreiben oder bewerfen, wobei zweiteres sich für die einfacheren Gegner als tödlich erweist. Zu bedenken ist, dass Speere zwar eine größere Wirkung haben als Knochen, jedoch nur begrenzt vorhanden sind. Im schlimmsten Fall kann man sie jedoch auch wieder aus erledigten Gegner herausziehen.

  • Peter Jackson's King Kong
    Peter Jackson's King Kong
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    23.03.2007
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004696
Peter Jackson's King Kong
Peter Jackson's King Kong: Acht Meter großer Gorilla, letzter seiner Art, sucht... - Leser-Test von DaLexus
http://www.gamezone.de/Peter-Jacksons-King-Kong-Spiel-27242/Lesertests/Peter-Jacksons-King-Kong-Acht-Meter-grosser-Gorilla-letzter-seiner-Art-sucht-Leser-Test-von-DaLexus-1004696/
23.07.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/KK_KongBreakingGate_2106_PSD-121.jpg
lesertests