Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Photograph Boy: Kennt ihr nicht? Was verpasst! - Leser-Test von ...Azel

    Photograph Boy: Kennt ihr nicht? Was verpasst! - Leser-Test von ...Azel Von Zeit von Zeit findet man doch tatsächlich noch ein Spiel, bei dem man sich denkt: "Verdammt, das ist ein geniales Spielprinzip...! Warum ist es nicht weiter verbreitet? Warum gibt es nicht mehr Spiele von dieser Art? " Dies geschah mir zum Beispiel bei dem hier vorliegenden Spiel mit Namen 'Photograph Boy'. Es ist eine Art Mischung von Action und Geschicklichkeit, bei der es vor allem um eines geht: Bilder zu knipsen. Und zwar nicht einfach nur Bilder von irgendwelchen Dingen oder Personen, die in der Gegend herumstehen, sondern möglichst Bilder von merkwürdigen und außergewöhnlichen Dingen wie fliegenden Autos, vom Seil stürzenden Hochseilartisten oder Michael Jackson. ;) Man merkt dem Spiel überhaupt nicht an, dass es von Irem entwickelt und im Jahre 1992 veröffentlicht wurde - eben den Typen, die zu der damaligen Zeit eigentlich nur durch klassische Shoot'em Ups wie die legendäre 'R-Type'-Serie [Ach, das erinnert mich gleich an 'R-Type Final'. Es ist traurig.. . ] bekannt waren und nicht dafür, großartigmit neuen und innovativen Spielideen zu experimentieren. Denn das ist etwas, was sehr bemerkenswert ist an Photograph Boy: Sein Spielprinzip ist bis heute nahezu einzigartig. Obwohl es wirklich genial ist.. .

    Geschichtlich gesehen gibt es nichts überwältigendes, aber dennoch eine recht interessante Geschichte. Man übernimmt die Steuerung von David Goldman, der Schüler an einer Fotografieschule ist und nach einem schweren Schicksalsschlag kurz davor steht, hinzuschmeißen. Sein Lehrer bemerkt das, und weil er David mag, bietet er ihm einen kleinen Deal an. David soll für ihn einige ungewöhnliche Fotos machen und wenn ihm das gelingt, bekommt er auch auf diesem Wege sein Abschlusszeugnis.. . Hmm, moralisch betrachtet natürlich nicht gar so gut, was uns da präsentiert wird, aber hey, es macht einen gewissen spiel-logischen Sinn und sollte, wie der Rest des Spieles, nicht übermäßig ernst genommen werden.: )

    Nun also noch einmal zu der erwähnten Mischung aus Action und Geschicklichkeit. Aufgabe von David ist logischerweise, Bilder zu machen. Dies geschieht mit Hilfe eines Cursurs, der den Sucher der Kamera darstellt und mittels der Richtungstasten über den Bildschirm bewegt wird. Mit einem einfachen Druck auf die Taste macht man dann auch schon ein Foto. Aber Vorsicht, man hat nur eine bestimmte Menge Film dabei und kann nur durch Fotografieren bestimmter Dinge neuen erhalten. Allen Film zu verbrauchen bedeutet ergo, dass man keinen neuen mehr bekommen kann und der Level somit ziemlich gelaufen ist.. . Was man unbedingt vermeiden sollte, weil das sogenannte "Zielfoto" des jeweiligen Levels - das Bild, das der Lehrer am meisten haben möchte und für das es am meisten Punkte gibt - meistens erst gegen Ende des Levels auftaucht und man ohne die Punkte dafür meist nicht die stetig größer werdende Score-Hürde überspringen kann. Und ohne Erreichen der Mindestpunktzahl für einen Level kein Weiterkommen in den nächsten Level.: (

    Das Knipsen der Bilder ist eine sehr actionreiche Sache, die mitunter auch schnelle Reaktionen erfordert, z. B. wenn man gerade auf der linken Seite des Screens ein UFO fotografiert und ganz rechts ein Flugzeug zu einem Sturzflug ansetzt.. . Oder Superman mal eben vorbeifliegt. ;) Generell gilt die Faustregel: interessantere Dinge geben mehr Punkte. Eine normale Person auf der Straße bringt vielleicht 200 Punkte, während ein "normales" besonderes Ereignis wie erwähntes UFO schon nette 1000 Punkte bringt. "Besonders besondere" Ereignisse wie das, was am Ende des ersten Levels mit der Freiheitsstatue passiert, geben noch mehr Punkte, erwähntes Beispiel im ersten Level z. B. 3000. Und dann gibt es ja auch noch die "Zielfotos", die zwischen 6000 und fast 20000 Punkten geben und deren Wert, ähnlich wie bei den normalen Fotos, von Level zu Level steigt.

  • Photograph Boy
    Photograph Boy
    Publisher
    Irem
    Developer
    Irem
    Release
    11.04.1992

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Super Real Mahjong P 5 Custom Release: Super Real Mahjong P 5 Custom Naxat Software , Seta
    Cover Packshot von Strider Release: Strider NEC Avenue , Capcom
    Cover Packshot von Chiki Chiki Boys Release: Chiki Chiki Boys NEC Avenue , Capcom
    Cover Packshot von World Heroes 2 Release: World Heroes 2 Hudson Soft , ADK
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999928
Photograph Boy
Photograph Boy: Kennt ihr nicht? Was verpasst! - Leser-Test von ...Azel
http://www.gamezone.de/Photograph-Boy-Classic-27592/Lesertests/Photograph-Boy-Kennt-ihr-nicht-Was-verpasst-Leser-Test-von-Azel-999928/
01.05.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests