Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Picross DS im Gamezone-Test

    Der Titel kann mit seinem interessanten, umfangreichen und unterhaltsamen Spielprinzip begeistern.

    Unter dem Namen "Touch! Generations" vermarktet Nintendo nun seit einer Weile ausgewählte Spiele für ihr Handheldgerät NDS, die mit ihrem außergewöhnlichen Konzept die breite Masse ansprechen sollen. Mit Spielen jenseits von Ballerei und Fahrerei will der japanische Konzern nicht nur Gelegenheitsspieler mehr vor den Bildschirm locken, sondern auch junge wie ältere Neulinge, die bislang noch keine Erfahrung mit Videospielen gemacht haben, für das Zocken begeistern. Titel wie "Big Brain Academy" und "Dr. Kawashimas Gehirn Jogging", mit denen man seine grauen Zellen trainieren kann, oder "Trauma Center: Under the Knife", in welchem der Spieler den Arztkittel überstreift und Operationen durchführt, gehören ebenso zu dieser besonderen Kollektion wie die Puzzlespiele "Tetris" und "Sudoku Master". Vielfältigkeit zeichnet das "Touch! Generations" Konzept genauso aus wie ein stetig wachsendes Angebot an solchen Titeln. Ganz aktuell zu dieser Liste gesellt hat sich jetzt "Picross DS" - ein weiteres Knobelspiel, welches wir näher unter die Lupe genommen haben.

    Was ist Picross?

    Picross DS Picross DS "Picross DS" ist ein Bilder-Kreuzworträtselspiel, bei dem es gilt, anhand der Hinweisziffer, die sich am oberen und linken Rand des Rasters befinden, die Felder entsprechend auszufüllen und so ein verborgenes Bild zum Vorschein zu bringen. Dabei kann die Größe des Rasters von 5x5 und 10x10 über 15x15 und 20x20 bis hin zu 25x20 variieren. Vor jeder Reihe und jeder Spalte eines Rasters sind Ziffern vermerkt, die anzeigen, wie viele der vorhandenen Felder ausgefüllt werden müssen. Wenn zum Beispiel in einem 10x10 großen Rätsel die Zahl 10 irgendwo am linken oder oberen Rand vermerkt sein sollte, dann bedeutet das, dass alle Felder in dieser Reihe ausgefüllt werden müssen. Wenn aber beispielsweise eine 5 da steht, müsst ihr nur fünf hintereinander folgende Kästchen ausfüllen und fünf auslassen, doch man weiß zunächst nicht, welche Blöcke ausgelassen und welche ausgefüllt werden müssen. Die richtige Platzierung gilt es also erst zu finden - und zwar indem ihr euch den Reihen zuwendet, die ihr mit Bestimmtheit ausfüllen könnt und/oder etwas herumexperimentiert.

    Picross DS Picross DS Meist stehen am Rand des Rasters aber keine einzelnen Ziffern, sondern eine Zahlenfolge wie zum Beispiel "3 1 2". Das bedeutet, dass man zuerst einen Dreierblock, dann ein Feld und zuletzt einen Zweierblock ausfüllen muss. Nach jedem zusammengehörigen Feld gilt es dabei mindestens eine Lücke von mindestens einem Feld Größe freizulassen, d.h. zwischen der 3 und 1 müsst ihr mindestens ein Kästchen freilassen, genauso wie zwischen 1 und 2 - natürlich könnten es auch mehr Felder sein, die ihr auslassen müsst. Um die Übersicht zu behalten und Fehler zu vermeiden, kann man dabei die Felder, von denen man weiß, dass sie leer bleiben, mit einem x markieren. Gerade bei großen Rätseln kommen sehr viele Zahlenfolgen vor, deren richtige Anordnung sich vor allem bei wenig auszufüllenden Feldern recht schwierig gestaltet und hier erweist sich die x-Markierung sehr hilfreich. Habt ihr dann die Füllfelder richtig angeordnet, d.h. entsprechend dem Muster des verborgenen Bildes platziert und somit jeden einzelnen Bildpunkt abdeckt, dann legt ihr das hinter dem Rätsel versteckte Bild frei und das Puzzle gilt als gelöst.

    Ordentlicher Umfang

    Picross DS Picross DS Insgesamt drei verschiedene Schwierigkeitsstufen mit solchen Bilder-Rätseln erwarten euch im Hauptmodus von "Picross DS". Von Einfach über Normal bis hin zu Schwierig könnt ihr euch in über 300 Puzzles austoben. Dabei ist der leichte Level mit lediglich 15 Aufgaben am kürzesten ausgefallen. In den anderen beiden Schwierigkeitsstufen hingegen bekommt ihr zunächst vier Level mit jeweils 15 Rätseln präsentiert und weitere sechs Level könnt ihr nach und nach freischalten bzw. freispielen. Für jedes Rätsel habt ihr dabei ein Zeitlimit von einer Stunde, was im Grunde immer ausreichend ist, aber völlig überflüssig. Denn bei einer Zeitüberschreitung bekommt ihr lediglich das freigelegte Bild nicht in Farbe präsentiert (was nicht gerade tragisch ist, denn die Bilder sind auch in Farbe sehr klein gehalten und einfach geraten) - das Rätsel gilt aber als erfolgreich gelöst, auch wenn man weit über 60 Minuten dafür gebraucht hat.

    Es darf auch mal herumprobiert werden

    Picross DS Picross DS Um den Einstieg in das Rätselgeschehen zu erleichtern und das Spielprinzip auch wirklich jedermann einzutrichtern, gibt es im Einfachen und Normalen Modus eine Zeitstrafe für jedes falsch gesetzte Ausfüllfeld, d.h. wenn man das falsche Kästchen ausfüllt, wird der Fehler mit der entsprechenden Zeitstrafe angezeigt. Dieser Hinweis fällt bei den schweren Puzzles weg, was bedeutet, dass hier falsch ausgefüllte Felder ohne Murren angenommen werden und dazu führen, dass man irgendwann in einer Sackgasse landet und das Rätsel nicht mehr lösbar ist. Da in diesem Modus dank der kniffligen Aufgaben und dem Wegfall der Hinweisfunktion viel Tüftelarbeit und Herumtesten angesagt ist, bietet euch das Spiel in diesem Bereich einen Probiermodus an, welchen ihr über das Pausenmenü aufrufen könnt. Aktiviert ihr diesen, dann könnt ihr die Felder provisorisch ausfüllen und so nachschauen, ob eure Theorie aufgeht oder nicht. Praktischerweise werden hier die x-Markierungen und die Füllfelder mit einem helleren blauen Ton als die Kennzeichnung im Standartbildschirm kenntlich gemacht, so dass der Überblick gewahrt bleibt. Je nachdem ob ihr dann richtig oder falsch gelegen habt, könnt ihr durch das Aufrufen des Pausenmenüs in den Standardmodus zurückgehen und dabei die Änderungen im Probiermodus übernehmen oder verwerfen. Darüber hinaus habt ihr in allen drei Schwierigkeitsstufen die Möglichkeit, euch Tipps zu jedem Rätsel zeigen zu lassen - d.h. nach einem Zufallsprinzip eine waagrechte sowie senkrechte entsprechend den Zahlen ausgefüllte Reihe darstellen zu lassen, an welchem ihr euch orientieren könnt.

    Umständliche Touchscreen Steuerung

    Picross DS Picross DS Gelöst werden die Rätsel in "Picross DS" wahlweise mit dem Stylus auf dem Touchscreen oder mit den Knöpfen. Während sich die Touchscreen-Steuerung zu Beginn recht gut macht und problemlos von der Hand geht, erweist sich diese Bedienmöglichkeit bei den großen Rätseln als sehr unpraktisch. Aufgrund des kleinen Bildschirms muss man nämlich bei Rätseln ab einer Größe von 15x15 erst näher zoomen, um mit dem Touchpen die Kästchen ausfüllen oder x-Markierungen anbringen zu können. Dabei gilt es abwechselnd immer zwischen den vier Optionen Zoomen, Rätsel bewegen, Ausfüllen oder x-Markierung auszuwählen, welche man am linken oberen Rand des Touchscreens eingeblendet bekommt, um die entsprechende Aktion ausführen zu können. Die Eingabe mit dem Stylus gestaltet sich dank dem ständigen Wechsel zwischen diesen Funktionen als sehr umständlich und zudem geht dank des Heranzoomens die Übersichtlichkeit flöten. Besser geht da schon die Steuerung mit den Knöpfen. Dann nämlich braucht ihr, wenn ich einigermaßen gute Augen habt, nicht ständig heranzoomen und könnt ganz einfach mit dem Steuerkreuz den Cursor über das Raster bewegen mit dem A-Knopf das Feld füllen und mit dem B-Knopf x-Markierungen anbringen. Alles in allem ist die Steuerung im Spiel nicht ganz glücklich ausgefallen. Zwar funktioniert das Bedienen mit den Knöpfen sehr gut, aber die Rätsel sind, da sie nur auf dem Touchscreen abgebildet sind, einfach viel zu klein geraten. Das Heranzoomen ist zwar ganz nett, aber leider geht hier dann die Übersichtlichkeit verloren.

  • Picross DS
    Picross DS
    Release
    11.05.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991300
Picross DS
Picross DS im Gamezone-Test
Der Titel kann mit seinem interessanten, umfangreichen und unterhaltsamen Spielprinzip begeistern.
http://www.gamezone.de/Picross-DS-Spiel-27611/Tests/Picross-DS-im-Gamezone-Test-991300/
21.05.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/05/screen1_large_1_.jpg
tests