Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pilot Academy im Gamezone-Test

    Mit der Pilot Academy bekommen wir eine richtig anspruchsvolle Flugsimulation für die Playstation Portable geboten.

    Wer in unseren Breitengraden mit seiner PSP in die Luft gehen wollte, der musste zu "Ace Combat X" greifen, einer rein militärischen Simulation. Mit der "Pilot Academy" aber kann man nun, wenigstens teilweise, auch ganz zivil Höhenluft schnuppern. Teilweise deswegen, weil uns der Titel zwei getrennte Kapitel bietet, ein militärisches und ein ziviles. Im unbewaffneten Teil der Simulation fliegen wir kleine Sportflugzeuge ebenso wie ausgewachsene Passagierflugzeuge und erledigen verschiedene Aufgaben, die bei erfolgreichem absolvieren weitere freischalten. Genau so gestaltet sich auch der militärische Part, wobei die Aufgaben dort eher kriegerischer Natur sind und meist das zerstören von Luft- oder Bodenzielen verlangen.

    Die Flugschule

    Pilot Academy Pilot Academy Da aber noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, erst recht keiner der versucht ein Motorflugzeug mit einem winzigem Stick und zwei Schultertasten zu steuern, sollte man sich zuerst der gebotenen Flugschule widmen. Dort lernen wir Stück für Stück wie man steigt, lenkt, startet und landet. Meist anhand großer und schwebender Ringe die wir durchfliegen müssen. Leider erklären einem die virtuellen Fluglehrer nur was man zu tun hat, aber nicht wie das funktionieren soll. Man bekommt beispielsweise die Anweisung voll Gas zu geben, ohne einem aber zu verraten mit welcher Taste dies zu geschehen hat. Auch im Optionen-Menü wird man diesbezüglich nicht fündig, denn die Tastenbelegung ist fest vorgeschrieben und kann nicht geändert, und deswegen auch nicht eingesehen werden. Entweder also schlägt man deswegen im Handbuch nach, oder man probiert alle Tasten durch um deren Funktion herauszufinden. Hat man diese Hürde überwunden kann man sich voll den Aufgaben widmen, wobei einem schon die Flugschule lehrt wie schwer es sein kann eine simple Kurve zu fliegen und dabei weder an Höhe zu verlieren noch zu steigen. Man muss schon mit sehr viel Gefühl an die Sache gehen um elegante Flugmanöver hinzulegen, und still sitzen sollte man dabei ebenfalls, denn schon geringste Steuerausschläge lassen das Flugzeug stark reagieren. Bändigen tun wir dieses mit dem Analogstick, sowie den beiden Schultertasten für das Querruder. Zusätzlich spielt natürlich auch der Schub eine Rolle, den wir mit zwei Tasten erhöhen und senken können. Doch auch hier gilt, viel kann schnell zuviel sein.

    Der zivile Part

    Pilot Academy Pilot Academy Auch wenn wir die Flugschule noch nicht komplett abgeschlossen haben, können wir trotzdem schon die ersten zivilen Aufgaben erledigen. Da gibt es Felder die mit Pflanzenschutzmittel besprüht werden wollen oder Passagiere die wir um einen Wirbelsturm herum möglichst komfortabel ans Ferienziel bringen müssen. Klar, dass sich so eine Boeing anders steuert als eine kleine Cessna, viel schwerfälliger ist und wesentlich bockiger auf schnelle Steuerbewegungen reagiert. So kann schon eine glatte Landung eine ziemliche Herausforderung darstellen.

    Während der Herausforderungen selbst sorgt die Simulation mit ständigem Funkverkehr für den realen Eindruck der einen oft glauben lässt tatsächlich am Steuer eines Flugzeugs zu sitzen. Natürlich kann man "Pilot Academy" nicht mit einer vollwertigen Flugsimulation vergleichen, der Anspruch aber ist auf alle Fälle vorhanden und verlangt vom Spieler viel Konzentration und vor allen Dingen einen Ruhigen Daumen am Steuerstick.

    Der militärische Part

    Pilot Academy Pilot Academy Auch die ersten Ausgaben des militärischen Parts können wir schon erledigen ohne die Flugschule abgeschlossen zu haben und unabhängig davon, wie weit wir schon im zivilen Part fortgeschritten sind. Ein zu frühes Einsteigen aber empfiehlt sich kaum, da die kriegerischen Auseinandersetzungen definitiv zu den schwersten Herausforderungen zählen die uns die Pilot Academy bietet. Die einfachste davon ist es noch ein gegnerisches Flugzeug per ferngesteuerter Rakete vom Himmel zu holen. Mit dem Maschinengewehr aber wird das schon wesentlich komplizierter, gerne überzieht man die Maschinen während man versucht den Gegner ins Visier zu bekommen. Ebenfalls geboten werden uns Bodenziele die es mit entsprechenden Waffen auszuschalten gilt.

    Technisches

    Pilot Academy Pilot Academy Was Pilot Academy auf den PSP-Screen zaubert muss sich wahrlich nicht verstecken. Besonders die Weitsicht und die praktisch nicht vorhandenen PopUps sind lobend zu erwähnen. Aber auch die Flugzeugmodelle selbst können mit ihren beweglichen Teilen und die verhältnismäßig hohe Detaildichte gefallen. Auch die Motorensounds können sich hören lassen und kommen besonders bei der Benutzung des Headsets zur Geltung. Die Sprachausgabe, also die Funksprüche, sind absichtlich verzerrt um den Eindruck einer analogen Funkübertragung zu erwecken.

    Pilot Academy Pilot Academy Die Steuerung reagiert, wie schon erwähnt, sehr feinfühlig und es braucht schon einige Flugstunden bis man das nötige Gefühl entwickelt hat um sein Flugzeug sicher durch die Lüfte zu steuern. Ungeduldige Naturen können da schnell an die Frustgrenze geführt werden, ruhigere Spieler aber werden bald für ihren Einsatz belohnt. Da diese aber bis zu zwanzig Minuten in Anspruch nehmen können ist der Titel nur bedingt für den Einsatz in der U-Bahn oder dem Bus geeignet, eher schon für Überlandfahrten per Bahn oder im Flugzeug. Genau dort aber wird man mit den realen Schwerkraftverhältnissen zu kämpfen haben, bestenfalls klemmt man sich die PSP zwischen die Knie und drückt den Daumen besonders fest auf den Analogstick um keine unbeabsichtigten Schlenker zu machen. Hier wünscht man sich zuweilen ein richtiges Gamepad oder gar einen Joystick an die PSP anschließen zu können, was natürlich dem mobilen Gaming widersprechen würde.

    Pilot Academy (PSP)

    Singleplayer
    7,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Ziviler und militärischer Part
    Aufgaben müssen nicht strikt nacheinander bewältigt werden
    die hohe Weitsicht ohne PopUps
    die Flugzeugmodelle
    der viele Funkverkehr
    Schwerer Einstieg
    Tutorial sagt nichts über die zu verwendenden Tasten
    sehr empfindliche Steuerung
  • Pilot Academy
    Pilot Academy
    Publisher
    dtp
    Developer
    dtp
    Release
    26.10.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991026
Pilot Academy
Pilot Academy im Gamezone-Test
Mit der Pilot Academy bekommen wir eine richtig anspruchsvolle Flugsimulation für die Playstation Portable geboten.
http://www.gamezone.de/Pilot-Academy-Spiel-27656/Tests/Pilot-Academy-im-Gamezone-Test-991026/
21.11.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/11/pa_screen5.jpg
tests