Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pipe Dream: Super Rohr - Leser-Test von RAMS-es

    Pipe Dream: Super Rohr - Leser-Test von RAMS-es Es gibt nur sehr wenige Spiele, die es von den Heimcomputer oder Konsolen in die Spielhalle geschafft haben. Meistens läuft es doch eher andersherum. Berühmte Ausnahmen wären da TETRIS von Mirrorsoft und STARGLIDER von Rainbird. Das jetzt zu besprechende Spiel gehört ebenfalls in diese illustre Runde. Eine weitere Besonderheit dieses Titels ist auch die etwas verwirrende Namensgebung. In Europa wurde das Spiel, das von The Assembly Line entwickelt wurde, von Empire Software als PIPE MANIA vertrieben. In den USA und dem Rest der Welt wurde das Spiel von Lucas Arts, die Firma firmierte damals noch als Lucasfilm Games, als PIPE DREAM vertrieben. PIPE MANIA und PIPE DREAM sind also ein und dasselbe Spiel. Es erschien 1990 für Commodore Amiga und C64, Apple 2, Schneider CPC, Atari ST, Sinclair Spectrum ZX und die IBM kompatiblen Personal Computer. Noch im gleichen Jahr setzte Bullet Proof Software das Spiel, als PIPE DREM für das Nintendo Famicom um. Ein Jahr später folgte dann die Konvertierung für den Game Boy. Um die Sache nicht zu kompliziert zu machen werde ich im weiteren Verlauf den Namen PIPE DREAM verwenden. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Fassungen, sofern sie überhaupt vorhanden sind, werden zum Schluß erläutert.

    PIPE DREAM bzw. PIPE MANIA ist eigentlich ein ganz harmloses Denkspiel. Das sollte nicht abwertend gemeint sei. Das Spielprinzip ist recht schlicht und sicherlich damals schon nicht wirklich neu. LOCOMOTION von Mastertronic, das wesentlich früher erschien, liefert genau das geliche Spielprinzip. Das Spielfeld bei PIPE DREAM besteht aus einem sieben mal zehn Quadrate großen Raster, von denen eines das Startfeld darstellen soll. Von diesem Feld aus, muß man versuchen eine Pipeline zu bauen. Dazu muß man Pipelineteile aneinander setzen. Die zur Verfügung stehenden Teile werden am linken Bildschirmrand angezeigt. Es werden immer fünf Stück gleichzeitig in einer Spalte angezeigt. Immer das unterste Pipelinestück ist dasjenige, welches man auf dem Feld platzieren kann. Die einzelnen Teile haben natürlich verschiene Formen, wie zum Beispiel senkrechte und waagrechte Geraden, vier verschiede Ecken und Kreuzungen. Deshalb lassen sich nicht immer alle Teile sofort setzen. In diesem Fall platziert man sie meistens auf ein freies Feld, das gerade nicht direkt an die bestehende Pipeline grenzt. Der Trick dabei ist natürlich, daß das Teil später dennoch passen sollte. Nach kurzer Zeit beginnt eine Flüssigkeit vom Startfeld ausgehend durch die bereits gelegte Leitung zu fließen. Sollte sie das Ende der Pipeline erreichen ist PIPE DREAM schon wieder vorbei, es sei denn alle in der jeweiligen Stage benötigten Versatzstücke wurden platziert. Dabei zählen nicht einfach nur platzierte Teile, sondern nur diejenige, die direkt zur Pipeline gehören. Mit jedem Level werden es mehr Teile die man benötigt und auch das Zeitlimit verringert sich zusehens. Die Anzahl der benötigten Teile wird am oberen Bildschirmrand neben der Punkteanzahl angezeigt. Hat man die vorgegebene Anzahl an Pipelinestücken erreicht, kann man entweder noch weitere Punkte einheimsen und die Pipeline noch weiter bauen, oder man bricht den Level erfolgreich ab. Für jedes weitere Stück Leitung winken nämlich Bonuspunkte. Dieses Feature fehlt natürlich in der Spielhallenversion. Jedes nicht eingebaute Teil dagegen bringt Punktabzüge mit sich. Punkte verliert man außerdem wenn man ein bereits platziertes Rohr durch ein anderes ersetzt. In den höheren Stages von PIPE DREAM erwarten den Spieler noch weitere Gemeinheiten. So muß man Hindernisse umfahren, sich mit Einbahnröhren und Löchern herumärgern. Da man leider nur ein Leben hat, auf dem Automaten gibt es immerhin drei Continues, ist es sehr erfreulich, daß die Entwickler von The Assembly Line an ein Passwort gedacht haben, mit dem man den bereits erreichten Spielstand wieder laden kann.

  • Pipe Dream
    Pipe Dream
    Publisher
    BPS
    Developer
    BPS
    Release
    07.08.1992

    Aktuelles zu Pipe Dream

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999062
Pipe Dream
Pipe Dream: Super Rohr - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Pipe-Dream-Classic-27728/Lesertests/Pipe-Dream-Super-Rohr-Leser-Test-von-RAMS-es-999062/
27.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests