Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pirates vs. Ninjas Dodgeball im Gamezone-Test

    Als Minispielsammlung verspricht der Titel spaßiges Futter für zwischendurch.

    Wer kennt es nicht? Zwei Teams stehen in ihren jeweiligen Feldern und müssen ihre Gegner auf der anderen Seite mit einem Ball aus dem Spiel werfen - sofern diese den Wurf nicht fangen und einen parierten Angriff starten. Richtig: Der Sportunterricht lehrte auch uns alten Hasen einst das spaßige Völkerball-Spiel. Anscheinend kannten aber vor uns auch schon die alten Piraten und Ninjas den traditionellen Sport und trugen Turniere gegen Zombies und Roboter aus. Denn im Xbox Live Arcade Downloadspiel "Pirates vs. Ninjas Dodgeball" für 800 MS-Points tretet ihr in die Fußstapfen solcher Charaktere und versucht mit allen Mitteln den Sieg zu holen!

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball Pirates vs. Ninjas Dodgeball Mit dem allgemeingültigen Regelwerk von Völkerball, hier in englischer Form als Dogeball bekannt, hat "Pirates vs. Ninjas" aber nicht mehr viel gemeinsam. Hier hagelt es Fausthiebe bis die Sterne blühen, werden Feldlinien rigoros missachtet und knallharte sowie unhaltbare Superwürfe ausgeführt. Entwickler Blazing Lizard fügte dem "trockenen" Sporttreiben noch eine gehörige Portion "Mario Party" hinzu, um wohl noch mehr Schadenfreude aufkommen zu lassen. Prinzipiell sicherlich keine allzu schlechte Idee, ging der Mix aus Traditionellem und auf die Spitze getriebenen schon manches mal ganz gut aus. Im Falle dieses Titels ging der Schuss aber vollkommen nach hinten los.

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball Pirates vs. Ninjas Dodgeball Zur Verfügung stehen vier unterschiedliche Teams: Todesmutige Piraten, flinke Ninjas, ekelig glibberige und verfaulte Zombies sowie eingebildete Roboter. Die Charaktere scheinen ja ganz witzig, doch leider auch viel zu gewöhnlich zu sein. Alleine strebt man das Ende des Storymodus an. Dort werden nacheinander 2-gegen-2, 3-gegen-3 und 4-gegen-4 Turniere ausgefochten, was einer Wahl des jeweiligen Schwierigkeitsgrades gleich kommt. Die höheren Formen müsst ihr euch durch erfolgreiches Absolvieren des niedrigeren Niveaus zunächst einmal freischalten, ebenso wie die Zombie- und Roboter-Teams. Garniert mit einer hanebüchenen Story in einer völlig langweiligen sowie monotonen Präsentation, schleppt man sich durch sich ständig wiederholende Szenarien und ermüdende Textboxen, um schlussendlich die jeweiligen Rivalen auf dem Spielfeld ohne Kompromisse auszuschalten.

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball Pirates vs. Ninjas Dodgeball Nach dem Startschuss wuselt man durch einen etwas größeren Spielraum, als der Bildschirm darstellen kann, so dass hin- und wieder fehlende Bälle durch Pfeile markiert werden oder die Kamera einen weiter entfernten Abstand vom Geschehen einnimmt. Die leicht schräge Ansicht soll eigentlich einen optimalen Überblick über das gesamte Spielfeld offerieren, tatsächlich verdecken diverse Objekte und Hügel das Geschen und machen eine Koordination der Teammitglieder sowie saubere Schüsse schier unmöglich. Das größte Problem besteht darin, den eigenen Helden im Auge zu behalten. Kaum angefangen, hat man meist keinen Plan mehr, wo man eigentlich steht und was man tut - wechselt man per Tastendruck dann auch noch zu einem weiteren Feldspieler, ist die Verwirrung vorprogrammiert. Egal ob nun in der verschneiten Landschaft, einer futuristisch anmutenden Arena, dem uralten und gruseligen Friedhof oder dem Strand: Eines steht fest - keiner der Spielfelder kann wirklich überzeugen!

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball Pirates vs. Ninjas Dodgeball Aber auch das Gameplay ist alles andere als gelungen. Drei unterschiedliche Varianten sollen für Abwechslung sorgen. Tatsächlich unterscheiden sich diese aber nur marginal: Das klassische Spiel verzichtet sowohl auf Superwürfe, als auch Grenzübertretungen. Leicht zugespitzt darf man in der zweiten Variante die Mittellinie für etwa drei Sekunden überschreiten und somit im gegnerischen Feld ordentlich Chaos anrichten. Zu guter Letzt werden alle Regeln über Board geworfen, so dass man sich vogelfrei in der Arena ohne Grenzen austoben kann. Hechelt jedem Ball hinterher und schießt völlig planlos den nächsten Kontrahenten ab! In allen Varianten, sofern man dazu kommt, werden die Fäuste eingesetzt, um dem Gegner den Ball aus den Händen zu schlagen oder den Feind schon vorher für einige Sekunden K.O. zu prügeln.

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball Pirates vs. Ninjas Dodgeball Je nachdem, wie lange und wann die Schusstaste gedrückt wird, werden leichte Hiebe oder unhaltbare Bälle ausgeführt. Das Ziel ist stets, die Lebensenergie der Gegenspieler durch Balltreffer auf Null zu bringen - d.h. wie im richtigen Völkerball als Letzter auf dem Spielfeld zu stehen. Dummerweise fehlt in "Pirates vs. Ninjas Dodgeball" jegliche Form eines strategischen und geplanten Spielaufbaus. Es wird einfach wild darauf losgespielt, auf dass ein Team als Sieger übrig bleibt. Neben dem minimalistischen Gameplay, welches zumindest noch schwer auszuführende Kontor sowie eine Ausdaueranzeige offeriert, sorgt vor allem die Steuerung für Ärgernisse. Die Charaktere nehmen die Bälle oftmals nicht vom Boden auf, das Zielsystem versagt hin und wieder und es kommt durchaus auch mal vor, dass das Spiel völlig anders reagiert, als man es aufgrund der Eingaben auf dem Controller erwartet!

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball Pirates vs. Ninjas Dodgeball Eigentlich sehr schade, dass es an allen Ecken und Enden nur noch hapert, denn die Auswahl an Spielmodi lässt für ein solches Arcade Spiel keine Wünsche übrig. Neben dem Storymodus kann ein Freund kooperativ in das Spiel einsteigen, oder aber bis zu vier Spieler beackern sich gegenseitig. Das alles ist natürlich auch über Xbox Live möglich. Ranglistenspiele, wie auch normale Freundschaftsspiele würden immer wieder zu Duellen einladen. Neben dem schwachen Gameplay und kaum vorhandenen Spielspaß kommen aber noch weitere technische Mängel hinzu, denn das Onlinespiel läuft nicht immer flüssig bzw. korrekt ab: Von völlig unlogische Flugbahnen, nicht mehr richtig agierende Spielfiguren bis hin zu komplexen Spielfehlern, dass alles sorgt für ein ernüchterndes Erlebnis.

    Pirates vs. Ninjas Dodgeball (X360)

    Singleplayer
    3,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Sound
    4/10
    Steuerung
    3/10
    Gameplay
    3/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Spaßige Idee mit skurrilen Charakteren und Welten
    Chaotisches und minimalistisches Gameplay
    völlig planloses Chaos auf dem Bildschirm
    man verliert den Überblick
    die Steuerung funktioniert nicht einwandfrei
    technische Mängel
    Onlinemodus läuft nicht sauber ab
    kurzum: fehlender Spielspaß!
  • Pirates vs. Ninjas Dodgeball
    Pirates vs. Ninjas Dodgeball
    Developer
    Gamecock Media Group (US)
    Release
    04.09.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991863
Pirates vs. Ninjas Dodgeball
Pirates vs. Ninjas Dodgeball im Gamezone-Test
Als Minispielsammlung verspricht der Titel spaßiges Futter für zwischendurch.
http://www.gamezone.de/Pirates-vs-Ninjas-Dodgeball-Spiel-27779/Tests/Pirates-vs-Ninjas-Dodgeball-im-Gamezone-Test-991863/
08.09.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/09/screen11.jpg
tests