Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Plants vs. Zombies: Brains! - Leser-Test von ilo

    Plants vs. Zombies. Was erwartet man bei diesem Titel? Pflanzen, die gegen Zombies kämpfen? Klingt zwar komisch, aber so falsch liegt man damit gar nicht. Um es auf den Punkt zu bringen geht es darum mit verschiedenen angriffslustigen Pflanzen euer trautes Heim vor Zombies zu beschützen, die euer Gehirn fressen wollen. So, damit wäre dann die Story auch direkt abgehakt. Denn um mehr geht es in diesem Tower-Defense ähnlichen Spiel nicht. Klingt nicht sonderlich episch, macht aber riesig Spaß und hat einen nicht zu unterschätzenden Suchtfaktor.

    In ca. 50 Leveln passiert eigentlich jedes mal das Gleiche. Am linken Bildschirmrand ist das Haus, das es zu beschützen gilt. Von rechts kommen die Zombies. Zu Anfang eines jeden Levels kann man die Zombies, die angreifen begutachten und dementsprechend Pflanzen auswählen, mit denen man den Untoten beikommen will. Hier gibt es zu Beginn des Spiels nur eine begrenzte Auswahl, allerdings kommen relativ schnell immer mehr neue Pflanzen dazu, wovon viele besondere Eigenschaften und Stärken, sowie Schwächen haben. Hier gibt es schießende Erbsenpflanzen, Gemüse, das mit Kopfsalat wirft oder Birnen die explodieren. Mit "Wall-Nut" oder auch der "Tall-Nut, die etwas widerstandsfähiger ist, kann man einen kleinen Verteidigungswall bauen, der die anderen Pflanzen schützt. Mit wiederum anderen Blumen, nämlich den Magnet-Pflanzen kann man Gegenstände aus Metall anziehen und den Zombies so den eisernen Eimer vom Kopf klauen und sie dadurch leichter verwundbar machen zu können. So kann man an das ein oder andere Level tatsächlich ganz gut mit etwas Taktik rangehen.
    Insgesamt ist die Auswahl an "Plants" relativ groß. Aus über 45 verschiedenen Gewächsen kann man seine Armee auswählen und auch die Zombiefraktion wartet mit ca. 25 verschiedenen Typen auf, unter anderem einem Pogo-Zombie oder auch einem Michael Jackson Zombie.
    Um es dem Spieler aber nicht allzu einfach zu machen hat man für jedes Level nur eine begrenzte Auswahl an Pflanzentypen, die man wählen darf. Im Spiel an sich kann man dann aber so viele von den zuvor ausgesuchten Typen pflanzen, wie auf das Spielfeld passen, vorausgesetzt man hat genug "Licht". "Licht ist sozusagen der Rohstoff, der benötigt wird um eine Pflanze auf dem Feld zu platzieren. Dieses kann man sich mithilfe von Sonnenblumen produzieren und es fällt auch hin und wieder mal vom Himmel. Allerdings nur dann, wenn es Tag ist. Nachts ist man komplett auf Licht produzierende Blumen angewiesen. Außerdem braucht man eine andere Taktik, denn man kann Tagsüber nicht mit den Pflanzen für die Nacht spielen.
    Generell ist es den Entwicklern gut gelungen in das eigentlich recht einseitige "Ich muss mein Haus vor den Zombies beschützen"-Spielprinzip Abwechslung zu bringen. Da wäre der eben genannte Tag- und Nachtwechsel, aber auch verschiedene "Schauplätze" hat man sich ausgedacht. So muss man z.B. nicht nur den Vorgarten verteidigen, sondern auch den Garten mit Pool oder das Dach. Jeder Standort hat so seine Tücken und man muss sich immer etwas umstellen. Eine gewisse Monotonie lässt sich allerdings trotzdem nicht vermeiden, da man sich irgendwann seine eigene Taktik ausgetüftelt hat, von der man nur schwer los kommt.

    Ab und an bekommt ihr noch Besuch von eurem zwielichtige Nachbarn "Crazy Dave" (dem möchte man eigentlich nicht im Dunkeln begegnen, komischerweise taucht er oft genau dann auf^^). Er gibt euch einige mehr oder weniger Hilfreiche Tipps und außerdem hat Crazy Dave im Kofferraum seines Wagens einen kleinen Shop eingerichtet, der ein ansehnliches Blumen-Upgrade Angebot hat, aber auch noch andere Dinge verkauft.
    Wenn man denn dann die Zombie-Apokalypse vor der eigenen Haustür überlebt hat kann man sich noch an kleinen Minispielen versuchen, die im großen und ganzen ziemlich gut gelungen sind und genauso kurzweilig wie das gesamte Spiel daher kommen. Da wäre zum Beispiel "Beghouled", das ganz stark an "Bejeweled" erinnert oder kleine Puzzle-Games, bei denen man in die Haut der Zombies schlüpfen darf. Die Minigames sind aber so zahlreich, dass ich an dieser Stelle nicht auf jedes einzelne eingehen möchte.

    Wie der geneigte Leser eventuell schon bemerkt haben könnte, hat das Spiel so seinen eigenen kleinen schrägen Humor. Vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich fand es lustig. Die witzigen Zombies, die, wie das ganze Spiel im Comicstil gehalten sind, sehen einfach klasse aus und auch die Blumen bringen einen manchmal zum schmunzeln. Und auch Crazy Dave, der einfach wie die Faust aufs auge in dieses "Ambiente" reinpasst macht den Gesamteindruck rund und gut.

    So, und bevor ich es vergesse noch ein Wörtchen zum Sound: Die Melodien halten sich eigentlich dezent um Hintergrund, wobei es wirklich nur so "Rumgedudel" ist. Man sollte also keine OST CD erwarten. Die Soundeffekte sind wiederum ziemlich klasse geworden. Startet man den "Story" Modus wird man direkt mit einem diabolischen Lachen aus dem Grab begrüßt. In den Level sind die Geräusche gut und ebenso zweckmäßig. Bei dem teilweise unübersichtlichen Gewusel auf dem Bildschirm kann man nicht immer sehen, ob jetzt eine Pflanze gefressen wurde, aber an dem unverwechselbaren Essgeräusch der Zombiehorden kann man immer recht gut einordnen, was passiert ist. Außerdem haben sogar die Zombies etwas Text bekommen. Mit Sätzen wie "The Zombies are coming!" oder "Brains!" kündigen sich die Untoten Angreifer an.

    Fazit:
    Hm... was soll ich sagen. Ich war wirklich überrascht, als ich die ersten Level gespielt habe, dass das Spiel tatsächlich so gut ist. Eine wirklich witzige Idee Pflanzen gegen Zombies kämpfen zu lassen... Einen Preis für die innovativste Story wird's wohl nicht geben, aber das ist wirklich Nebensache. Plants vs. Zombies hat seinen eigenen Charme, der aus schrägen Charakteren, schwarzem Humor und witzigen Design so einfach genial ist. Die 50 Level, die man im Abenteuer Modus bestreiten muss und auch die Minigames sind sehr unterhaltend und man hat trotz des relativ einseitigen Spielprinzips Wege gefunden einen gewissen Abwechslungsreichtum zu bieten.
    Von mir eine klare Empfehlung, aber Vorsicht - Suchtgefahr!

    Negative Aspekte:
    Nach einer gewissen Zeit wird es etwas monoton

    Positive Aspekte:
    Pflanzen gegen Zombies kämpfen zu lassen; der Humor; Umfang; Spieldesign; große Pflanzenauswahl

    Infos zur Spielzeit:
    ilo hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Plants vs. Zombies

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: ilo
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Plants vs. Zombies
    Plants vs. Zombies
    Publisher
    PopCap Games
    Developer
    PopCap Games
    Release
    05.2009
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010776
Plants vs. Zombies
Plants vs. Zombies: Brains! - Leser-Test von ilo
http://www.gamezone.de/Plants-vs-Zombies-Spiel-15624/Lesertests/Plants-vs-Zombies-Brains-Leser-Test-von-ilo-1010776/
30.06.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/07/3_pflanzenzombies_02.jpg
lesertests