Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pokémon: Gelbe Edition - Gelungenes Update - Leser-Test von Burgherr Ganon

    Pokémon: Gelbe Edition - Gelungenes Update - Leser-Test von Burgherr Ganon Die beiden Pokemon Editionen "blau" und "rot" waren sicherlich ein großer Erfolg, sei es in spielerischer sowie aber auch ganz sicher in erfolgreicher Ansicht: Heute steht die Pokemonserie der Super Mario-Serie in Sachen Verkaufszahlen in nichts nach. Dabei sollten die ersten Pokemonspiele auf dem Gameboy eigentlich nur einen normalen Lizenztitel darstellen, dies zu der gleichnamigen Animeserie die mit dem Spiel 1999 erschien bzw ausgestrahlt wurde. Das Spiel selber lehnt sich darum auch nah an die Serie und man muss als "Pokemontrainer" die Spielwelt Kanto erforschen und wenn möglich auch bester Trainer in der virtuellen Welt werden. Das Spiel ist RPG-typisch aufgebaut: der Spieler steuert den Karakter durch "Kanto" und wird in Pokemonkämpfe verwickelt die es zu gewinnen gibt. Etwas genauer werde ich den Kampfverkauf unten beschreiben. Vorher aber ein Wort zur der gelben Editionen die über ein Jahr später in den Handel kam: Zu diesem Zeitpunkt waren die rote und blaue Edition bereits erschienen, millionenfach wurde sie verkauft und so war es aus Marketinggründen doch klasse noch einen drauf zu legen, unabhängig davon dass schon im nächsten Jahr, 2001, die silberne und goldene Version erscheinen sollte. So kam dann die gelbe Edition im neuen Jahrtausend und auch diese war ein voller Erfolg was die Verkaufszahlen angeht. Angemerkt sei hier dass ich in diesem Review selbstverständlich auch auf die Unterschiede zur der schon von mir getesteten blauen Edition eingehen werde, auch wird natürlich keine Zeile aus dem anderen Review kopiert, da dies nicht Sinn der Sache ist.

    Zum Spielgeschehen: das Abenteuer beginnt in einem Dörfchen Namens Alabastia wo wir in erstmals in einer ersten Stockwerk eines Hauses wach werden. Nun bewegen wir, mit dem Digi-Kreuz selbstverständlich, die Spielfigur ins Erdgeschoss wo wir auf die Mutter trifft die einen zahlreiche Ratschläge gibt. Die "Reden" sind etwas anders als in den beiden "alten" Editionen. Ihr tritt nun vor die Tür und geht ins Labor von einem gewissen Professor Eich, Fachmann im Bereich der Pokemon. Kenner der alten Editionen wird es wundern dass der Verlauf etwas anders kommt: Während man "damals" eines von drei Pokemon auswählen konnte scheint es hier etwas anders abzulaufen. Der Professor erklärt euch dass die drei Pokemon bereits verschenkt seien. Nichtdestotrotz werdet ihr gleich Bekanntschaft mit dem Pokemon Pikachu, seines Zeichens Markenzeichen der ganzen Pokemonserie, bekanntschaft machen. Der Name Pikachu dürfte selbst den Leuten ein Begriff sein die die Serie nicht kennen. Das "Donner"-Pokemon steht euch direkt zur Seite und ihr müsst ein anderes Pokemon auf das man in einer Wiese trifft, besiegen. So kommen wir zum Spielgeschehen in den Kämpfen: als erstes erscheint ein Text der euch bekannt gibt mit welchem Pokemon ihr es zu tun bekommt. Nun kann es losgehen, ihr habt vier Auswahlmöglichkeiten: KAMPF, PKMN, ITEM, und FLUCHT. Wählt ihr, wie im normalen Fall üblich, Kampf, bekommt ihr direkt zum Attackenbildschirm: Um das gegnerische Pokemon zu besiegen muss man sie mit Attacken besiegen die man in zwei Typen unterscheidet: Direkte und Indirekte. Ziel ist es es dass der Balken der gegnerischen Energie aus null sinkt. Gleiches kann einem selbstverständlich auch wiederfahren. Verwendet man eine direkte Attacke sinkt der Balken sofort bei einer indirekten kann man den Gegner strategisch ausschalten so zum Beispiel kann man das gegnerische Pokemon vergiften. Nun nutzt man die Gunst der Stunde aus und besiegt den eingeschränkten Gegner mit direkten Attacke wie Tackle. Will man ein Pokemon fangen versucht man es zu schwächen, aber nicht zu besiegen. Nun wirft man einen Pokeball und fängt es wenn man Glück hat. Den Pokeball wählt man im Menü ITEM aus. Als erstes muss man seine Items kaufen, dies kann man in den Ortschaften die man bereist machen. Einige Items findet man auch ganz simpel auf dem Boden. Neben Pokebällen gibt es auch andere Items wie Tränke mit denen man den Balken von geschädigten Pokemon wieder auffüllen kann oder gar ein besiegtes wiederbeleben kann. Aber am besten geht man nach harten Kämpfen in die sogenannten Pokemon Center wo man seine Schützlinge, kostenlos, heilen kann. Im Pokemon Center gibt es auch PC's wo man seine Pokemon und Items verwalten kann: Man kann nämlich "nur" 6 Pokemon und 20 Items mit sich nehmen. Die restlichen die Schwächer sind oder bei den Items die man nicht sofort gebrauchen kann legt man auf den PC ab und kann man bei Bedarf jederzeit wieder aufnehmen.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006468
Pokémon: Gelbe Edition
Pokémon: Gelbe Edition - Gelungenes Update - Leser-Test von Burgherr Ganon
http://www.gamezone.de/Pokemon-Gelbe-Edition-Classic-28053/Lesertests/Pokemon-Gelbe-Edition-Gelungenes-Update-Leser-Test-von-Burgherr-Ganon-1006468/
16.09.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2000/08/gbpokemongelb.jpg
lesertests