Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pokémon: Platin-Edition im Gamezone-Test

    Ein Wiedersehen auf Sinnoh. Doch was erwartet den Spieler dieses Mal Neues in der Welt der Pokémon?

    Alle Jahre wieder... Naja fast... Im Jahre 2008 blieb die Videospielgemeinde von den kleinen Pokémon verschont und hat (zum Bedauern aller Fans) keinen neuen Ableger spendiert bekommen. Der letzte Auftritt der Taschenmonster war nämlich 2007 in Form der "Diamant/Perle Editionen". Nach nunmehr zwei Jahren Wartezeit gibt es aber keinen "richtigen" neuen Titel, sondern wieder eines dieser üblichen "Updates" der vorangegangenen Editionen. In "Pokémon Platin" werden die beiden Versionen "Diamant" und "Perle" noch einmal aufgegriffen und mit kleinen Neuerungen in einem Spiel zusammengefasst. Aufgrund einiger exklusiven Features werden beinharte Fans sowieso zuschlagen, aber wird auch genug Neues geboten, wenn man kein verrückter Sammler ist und einfach nur die Spiele mag?

    Und wieder geht's nach Sinnoh

    Pokémon: Platin-Edition Pokémon: Platin-Edition Da "Platin" kein eigenständiges neues Spiel darstellt, sondern nur eine Erweiterung zu "Diamant/Perle" ist, wurde auch an der Geschichte nicht viel verändert. Ihr startet einmal mehr als kleiner Junge (oder auch Mädchen), um ein Meistertrainer zu werden. Zu Beginn dürft ihr eurem Helden einen Namen geben und einem weiteren Charakter, eurem besten Freund, ebenfalls. Schon kann's losgehen. Ihr treibt euch mit eurem Freund ein wenig am See herum, denn ihr habt mitbekommen, dass es dort ein außergewöhnliches Pokémon geben soll. Von kindlicher Neugierde angetrieben, muss das natürlich sogleich erforscht werden. Ihr wagt euch ins gefährliche hohe Gras, wo die wilden Pokémon hausen. Und schon werdet ihr von ihnen angegriffen. Ohne selbst ein Pokémon zu besitzen, ist eine solche Situation sehr bedrohlich. Ein Glück, dass Prof. Eibe zur Stelle ist und euch eines seiner drei Pokémon anbietet. Um nicht wehrlos dazustehen und den wilden Monstern Kontra geben zu können, schnappt ihr euch einen der drei Bälle. Es stellt sich einmal mehr die Frage, welches der drei Starterpokémon ihr dieses Mal aussuchen werdet.

    Die selben Verdächtigen

    Pokémon: Platin-Edition Pokémon: Platin-Edition Während ihr in "Diamant/Perle" noch drei völlig neue Pokémon aussuchen durftet, sind es in "Platin" wieder die selben Verdächtigen: Chelast, das seines Zeichens zum Element der Pflanzen gehört und wie eine kleine Schildkröte aussieht. Dann hätten wir da noch den kleinen Pinguin Plinfa, der sich zum Element Wasser zählt und den feurigen Schimpansen Panflam. Es sind also die typischen drei Elemente vorhanden, doch dieses Mal kennt ihr die drei kleinen Racker bereits (es sei denn ihr habt "Diamant/Perle" nicht gespielt). Je nachdem für welches Pokémon ihr euch entscheidet, wählt euer Freund eines der anderen beiden aus. Im späteren Verlauf werdet ihr ihn immer wieder antreffen und auch duellieren. Außerdem bekommt ihr die anderen zwei leider nicht einfach mal so im Laufe des Spiels. Das ist nur durch Tausch möglich. Neue Taschenmonster gibt es in diesem Sinne nicht, aber man kann beispielsweise Palkia und Dialga fangen (ohne "Diamant" und "Perle" besitzen zu müssen) oder einige andere, die sonst wesentlich komplizierter zu ergattern sind. Als besonderes Highlight gibt es natürlich noch die Urform von Giratina zu fangen. Die meisten Pokémon erhält man einfach so im Spiel, einige muss man anhand irgendwelcher Steine weiterentwickeln oder ganz bestimmte Dinge tun, damit sie zu einer neuen Variante heranwachsen. Doch dazu wollen wir lieber nicht zuviel verraten, denn es ist sehr viel spannender, dies selbst zu erforschen. Es geschieht schneller als man denkt, dass man seine Pokémon immer weiter aufleveln möchte oder sehr viel Zeit in das Finden verschiedener Spezies steckt. Vorsicht, denn die Sammelsucht schlägt erbarmungslos zu. Jagen und Sammeln ist sowas wie ein Urinstinkt und wenngleich das nur virtuell geschieht, hat es auch heute noch viel von seiner Faszination behalten. Das macht die Pokémon-Spiele auch so beliebt und erfolgreich. Man kann sich einfach Stunden um Stunden damit beschäftigen und hat nie das Gefühl etwas Sinnloses zu tun. Doch selbst wenn man das Abenteuer einfach nur von Anfang bis Ende durchspielen will, ist man lange unterwegs. Die Welt von Sinnoh ist so groß wie in bisher keinem Pokémon-Spiel und bietet viel zu sehen. Am Ende gibt es sogar noch einen neuen Abschnitt, den selbst Besitzer von "Diamant/Perle" noch nicht kennen. Dieser ist ziemlich bizarr und abgedreht.

    Wo sind die Neuerungen?

    Pokémon: Platin-Edition Pokémon: Platin-Edition Wie bereits erwähnt gibt es in "Pokémon Platin" einige Pokémon einfach so zu fangen, die in anderen Spielen nur teilweise oder mit viel Mühe ins eigene Team aufgenommen werden können. Allein diese Tatsache dürfte wahren Sammlern und knallharten Fans der Serie schon genügen, um auch dieses Mal wieder zuzugreifen. Doch das allein wäre ein bisschen wenig. Was bietet der Titel, wenn man nicht darauf aus ist jedes einzelne Pokémon zu finden und eher auf Neuerungen im Gameplay hofft? Leider nicht sehr viel! Minimale und eigentlich ziemliche unwichtige Dinge in der Story wurden verändert und auch einige "Stimmen", sowie manche Pokémon-Formen wurden erneuert. Die Arenen unterscheiden sich teilweise ein bisschen und nicht jeder Arenaleiter benutzt genau die gleichen Pokémon wie in "Diamant/Perle". Das sind, unserer Meinung nach, aber alles nur Peanuts. Außer der neuen und etwas bizarren Welt gegen Ende des Spiels gibt es eigentlich keine tiefgreifenden Verbesserungen. Fans mögen das vielleicht anders sehen, aber wer Pokémon eher gelegentlich spielt und sich nicht sehr gut auskennt, der wird von den Neuerungen auch kaum etwas haben oder diese vielleicht nicht einmal zur Kenntnis nehmen.

    Pokémon: Platin-Edition Pokémon: Platin-Edition Das eigentliche Spielprinzip wurde kein bisschen verändert. Ihr startet eure Reise in einem kleinen Dorf, zieht hinaus in die weite Welt, tretet gegen wilde Pokémon, fremde Trainer und die obligatorischen acht Arenaleiter an und fangt nach und nach immer mehr Taschenmonster. Diese werden aufgelevelt, entwickeln sich weiter und irgendwann habt ihr ein starkes Team zusammengestellt und auch den letzten eurer Kontrahenten besiegt. So der grobe Verlauf. Dazwischen warten natürlich auch einige Rätsel, die jedoch ebenfalls ein alter Hut sind. Lernt Zerschneider um Büsche aus dem Weg zu schaffen, ergattert ein Fahrrad um bestimmte Routen passieren zu können, besucht verschiedene Dungeons und trefft die unterschiedlichsten Leute. Dazu gesellt sich sehr bald auch das Team Galaktik. Ihr werdet immer wieder mit ihnen zu tun haben.

    Pokémon: Platin-Edition Pokémon: Platin-Edition Die Pokétch (Zusammensetzung aus Pokémon + Watch) ist auch wieder mit dabei. Diese wird im Laufe des Spiels immer weiter aufgerüstet und mit neuen Fähigkeiten versehen, wie beispielsweise dem Freundschaftsstatus und anderem. Doch bereits zu Beginn könnt ihr damit die echte Uhrzeit anzeigen lassen, einen Taschenrechner nutzen, eure Schritte zählen (später für das Ausbrüten von Eiern noch wichtig) oder den Zustand eurer Pokémon, die ihr gerade bei euch habt, beobachten. Eine ziemlich praktische Sache. Man wird sich nun vielleicht fragen, warum man eine integrierte Uhr benötigt, aber auch das macht durchaus Sinn, denn in "Platin" gibt es wieder realistische Tages- und Nachtwechsel. Dadurch bedingt tauchen einige der kleinen Viecher auch nur nachts oder tagsüber auf. Man muss also zu jeder Tageszeit mal vorbeischauen. Während das in "Diamant/Perle" noch ein tolles neues Highlight war, ist es in "Platin" zwar immer noch nett, aber leider bereits bekannt und somit Standard.

  • Pokémon: Platin-Edition
    Pokémon: Platin-Edition
    Publisher
    Nintendo
    Release
    22.05.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992264
Pokémon: Platin-Edition
Pokémon: Platin-Edition im Gamezone-Test
Ein Wiedersehen auf Sinnoh. Doch was erwartet den Spieler dieses Mal Neues in der Welt der Pokémon?
http://www.gamezone.de/Pokemon-Platin-Edition-Spiel-28071/Tests/Pokemon-Platin-Edition-im-Gamezone-Test-992264/
29.06.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/06/98_DS_Pokemon_Platinum_Screenshots__10_.jpg
tests