Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pop’n Rhythm: Wir schwangen die Wiimote

    In europäischen Gefilden ist Konamis Musikspiel "Pop'n Music" eher weniger bekannt. Wohl nur ganz wenig begeisterte Fans werden ein japanisches Original daheim stehen haben. Nach jahrelanger Abstinenz kündigt der Publisher nun aber endlich die erste Version für den europäischen Kontinent an. Unter einem geänderten Namen "Pop'n Rythtm" wird die neueste Wii-Episode mit einigen westlichen Songs ab Januar 2010 die Händlerregale bevölkern.

    Auf der Gamescom konnten wir den Titel erstmalig unter die Lupe nehmen und fanden im persönlichen Gespräch mit Konami noch einige interessante Dinge heraus. Spielerisch hat die Wii-Variante nicht mehr ganz so viel mit dem Original gemeinsam. Die neun Buttons werden durch Controller-Bewegungen ersetzt, wobei es aber nur noch fünf Möglichkeiten gibt: Mit dem Nunchuck nach rechts oder unten, dasselbe mit der Wii-Remote und dann zu Mitte hin mit einem der beiden Controller. Somit wird das ursprüngliche Konzept und der passende Extra-Controller derzeit nicht mehr verwendet. Prinzipiell wird das Gameplay vereinfacht, denn man muss weniger Noten in Form von farbigen Bällen Auge behalten. Aufgrund der etwas schwammigen Genauigkeit der Bewegungssensoren artet es aber vor allem bei schnellen Songs in ein wildes Gefuchtel aus, was kaum mehr kontrolliert werden kann. Fetzige Songs - zum Beispiel die Konami Originals - werden daher zur Herausforderung, manchmal aber auch zur Geduldsprobe.


    Dennoch konnten wir jeden Song der Demo auf Anhieb meistern, wirklich schwer fällt "Pop'n Rythm" also nicht aus. Anfänglich stehen nur seichte Titel zur Verfügung, die fetzigen Beatstampfer werden mit Erfolgen freigeschalten. Auf Nachfrage wurde uns versichert, dass man leider den Schwierigkeitsgrad nicht anpassen kann, denn dieser ist fest an den Song gebunden. Ebenfalls nicht vorhanden in der Demo waren auch so genannte Modifier, welche normalerweise mit Speedmod oder sonstigen Optionen die Lesbarkeit steigern oder das Gameplay mit gewieften Extras anreichern. Dafür könnt ihr euch aber auf Download-Content freuen. Nach Veröffentlichung des Titels soll es weitere, vor allem aus dem Hause Konami stammende Songs für bare Münze geben, die man sich aus dem Internet laden kann.

    Bleibt schlussendlich der Blick auf die Optik und diese verrät, dass man unter anderem deutlich hübschere Comiczeichnungen auf der Wii fabriziert hat und somit die PS2 Originale in den Schatten stellt, andererseits aber das typisch bunte Flair beibehalten hat. 14 äußerst kuffige Charaktere, knallbunte Farben und quietschige Sounds geben den guten Ton an. Das Spiel wirkt daher recht speziell, doch dieser japanische Stil hat sein gewisses Etwas.

    Quelle: www.gamezone.de

  • Pop'n Rhythm
    Pop'n Rhythm
    Release
    11.02.2010

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Just Dance 2017 Release: Just Dance 2017 Ubisoft
    Cover Packshot von Just Dance 2016 Release: Just Dance 2016
    Cover Packshot von Just Dance Kids 2014 Release: Just Dance Kids 2014 Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Kylie Sing & Dance Release: Kylie Sing & Dance
    Cover Packshot von Deepak Chopra's LeeLa Release: Deepak Chopra's LeeLa THQ
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
978638
Pop'n Rhythm
Pop’n Rhythm: Wir schwangen die Wiimote
http://www.gamezone.de/Popn-Rhythm-Spiel-15849/News/Pop-n-Rhythm-Wir-schwangen-die-Wiimote-978638/
23.08.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/08/JD6033411.JPG
news