Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Poseidon Wars: Verdammt Alt! - Leser-Test von RAMS-es

    Poseidon Wars: Verdammt Alt! - Leser-Test von RAMS-es Poseidon Wars

    Mit POSEIDON WARS 3D werden die Besitzer der 3D Brille für das Master System von den Programmierern von SEGA mit eine Spiel versorgt, daß ihre teure zusätzliche Hardware unterstützt. Nicht in der Luft, um Weltraum oder an Land spielt die Handlung von diesem 3D Action Spiel. Wie der Name POSEIDON WARS 3D schon andeutet, wird diesmal im Wasser gekämpft, daß es nur so schäumt.

    Die Hintergrundgeschichte von POSEIDON WARS 3D dürfte eigentlich jedem bekannt vorkommen. Irgendwo auf dem Erdball findet mal wieder ein kriegerischer Konflikt statt. Als Kapitän eines Zerstörers wird man natürlich sofort in das Kriegsgebiet geschickt um dort die Interessen unserer Nation zu vertreten. Das Schiff hat den schönen Namen aus der griechischen Mythologie, Poseidon, und ist mit einer wuchtigen Bordkanone ausgestattet. Mit dieser Bewaffnung muß man die Angreifer aus der Luft und auf dem Wasser abwehren. Das Ganze gestaltet sich in etwas genauso wie dem guten alten Programm BEACH HEAD von Access.

    Bei POSEIDON WARS 3D setzen die gegnerischen Einheiten, Flugzeuge oder Schiffe, alles daran unser Schiff aus dem Wasser zu schießen und uns so handlungsunfähig zu machen. Einige Flugzeug Formationen ziehen ihre Kreise ruhig am Himmel, andere dagegen kommen im Sturzflug die direkt auf uns zu und beschießen die Poseidon mit Raketen. In diesem Fall muß man das Fadenkreuz, daß man mit dem Joypad steuert, hochziehen, um sowohl die Düsenjäger als auch die Raketen runter zu ballern. Als Hilfsmittel bei unseren Verteidigungsbemühungen stehen uns ein Sonar und das Radar zur Verfügung. Das ist irgendwie etwas wenig, oder? Diese Beide Geräte zeigen uns die angreifenden Gegner bereits an, wenn diese noch nicht mit bloßem Auge zu erkennen sind oder in unserem Rücken attackieren. Man sollte sich vor dem Beschuß der Flugzeuge und den Torpedos der feindlichen Schiffe hüten. Zum Glück kann man bei POSEIDON WARS 3D nach rechts und links ausweichen, wenigstens das hat SEGA nicht vergessen.

    SEGA hat also bei POSEIDON WARS 3D ein uraltes Spielprinzip wieder aufgewärmt. Grafisch ist das Spiel sogar ein kleiner Erfolg. Im dunklem Zimmer wirkt die 3D Grafik mit Hilfe der Brille recht plastisch. Auch kann man die Bewegungen der Flugzeuge und Schiffe recht gut verfolgen. Der spielerische Ablauf dagegen ist eine Enttäuschung. Das Fadenkreuz läßt sich nur sehr träge steuern und ist zu ungenau justiert um effektiv zu sein. Meist ist das Flugzeug schon vom Schirm verschwunden bis man in Position ist. Wenn man sich aber auf das Ausweichen konzentriert und rechtzeitig das Anvisieren beginnt kann man POSEIDON WARS 3D schnell durchspielen. Das Fehlen von Extras macht POSEIDON WARS 3D nicht schlechter, aber mit der lahmen Bordkanone wird das Spiel noch langweiliger, als es ohnehin eh schon ist. Der Erwerb von POSEIDON WARS 3D lohnt sich für alle Besitzer eines Master System in keinster Weise. Denn auch ohne 3D Brille kann man das Programm spielen. Ein separater 2D Modus läßt sich im Startbildschirm anwählen. Dann allerdings wird POSEIDON WARS 3D nur noch schlechter, als es ohnehin schon ist. Für Sammler jedoch ist das Modul durchaus eine interessante Sache. Das war wohl nichts SEGA.

    Wer POSEIDON WARS 3D unbedingt spielen muß und sogar noch auf die 3D Brille und Effekte verzichten kann, der darf beherzt zu POSEIDON WARS greifen, das bereits 1984 als Cartridge und Kassette für die Mark III, so heißt das Master System in Japan, Erweiterung SF-7000 erschien. Spielerisch hat sich bis auf die Perspektive nichts verändert. POSEIDON WARS ist also genauso schlecht wie sein Nachfolger. Zugute halten muß man dem Spiel allerdings, das es im Vergleich zur Konkurrenz von Atari wesentlich besser anzuschauen ist.

    Text von Andreas Joachim Mergner

    Negative Aspekte:
    Verdammt alt, lautet nicht nur die Überschrift, sonder so sieht auch die Grafik und der Sound aus.

    Positive Aspekte:
    Mais c´est naturellement, c´est l´année 1984!

    Infos zur Spielzeit:
    RAMS-es hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Poseidon Wars

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: RAMS-es
    3.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    4/10
    Steuerung
    4/10
    Sound
    4/10
    Gameplay
    1/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Poseidon Wars
    Poseidon Wars
    Publisher
    Sega
    Developer
    Sega
    Release
    1984
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Alex Kidd - The Lost Stars Release: Alex Kidd - The Lost Stars Sega , Sega
    Cover Packshot von Air Rescue Release: Air Rescue
    Cover Packshot von Golvellius Release: Golvellius Sega , Compile
    Cover Packshot von Paperboy Release: Paperboy
    Cover Packshot von Pro Wrestling Release: Pro Wrestling
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001875
Poseidon Wars
Poseidon Wars: Verdammt Alt! - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Poseidon-Wars-Classic-28253/Lesertests/Poseidon-Wars-Verdammt-Alt-Leser-Test-von-RAMS-es-1001875/
29.03.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests