Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Power Stone: Erster innovativer Prügler seit langem - Leser-Test von Monty Mole

    Power Stone: Erster innovativer Prügler seit langem - Leser-Test von Monty Mole Eines der ersten und bis heute noch populärsten Dreamcastspiele war Capcoms Powerstone. Im Gegensatz zu allen anderen Beat Em Ups standen den zwei gegenüberstehenden Kontrahenten nicht nur ihre Hände, Füsse oder Special Moves zur Verfügung um sich zu behaupten sondern die ganze Arena wurde mit ins Spielgeschehen einbezogen. Die komplette jeweilige Kampfarena wurde aus einer isometrisch ähnlichen Perspektive gezeigt. Dies heisst nicht das die Grafik statisch war, je nachdem wo das Spielgeschehen grade ablief dreht sich das Feld und die Kamera mit. Die Schlagvielfalt eurer Figuren war gar nicht so sonderlich umfangreich was das Spiel so besonders machte war das das Feld, wie weiter oben schon angedeutet, alles andere als linear war. So konnte praktisch alles was irgendwo herumstand benutzt werden um euch einen Vorteil über eueren Gegner zu verschaffen. Kletterstangen konnten zum festhalten und abstossen benutzt werden, diverses Mobiliar wurde als Schlaghilfe oder Wurfwaffe entfremdet und gelegentliche Waffen rundeten das Ganze an nützlichen Gimmicks ab. An für sich würde das schon ausreichen um den ultimativen Prügelspass zu bringen aber hinzu kommen noch die titelgebenden Power Stones. Diese erscheinen während des Kampfes zufällig in der jeweiligen Arena und geben sobald drei Stück von ihnen in euerem Besitz sind noch einmal die Möglichkeit extremen Schaden anzurichten in Form von Super-Special-Moves. Jedoch verliert ihr einen bereits gesammelten Stein sobald ihr von euerem Gegner getroffen werdet was das ganze Unterfangen natürlich noch einmal hektischer gestaltet.

    Wenn man das Spiel zum ersten mal startet wirkt das ganze Geschehen unübersichtlich hektisch und unspielbar überladen. Der Eindruck täuscht allerdings, man braucht zugegeben eine gewisse Eingewöhnungszeit aber wenn ihr einmal drin seid ist die Steuerung um einiges simpler als in den meisten anderen Beat Em Ups.
    Selbst mit der sehr hohen Spielgeschwindigkeit kommt man dann schnell zurecht so das die Handhabung, wenn man die Möglichkeiten bedenkt welche euch geboten sind, wirklich gut durchdacht ist.

    Was Schade ist das die Kämpferauswahl ein wenig beschränkt ist. Die Anzahl wäre Anfang der 90er noch angebracht gewesen, heute wirkt diese ein wenig mager. Wettgemacht wird dies aber dadurch das die Figuren gut ausbalanciert sind und sich auch keinen Deut untereinander ähneln. Für Abwechslung ist also gesorgt so das die geringe Anzahl nicht so schlimm ins Gewicht fällt.

    Grafisch gesehen ist das ganze wirklich geglückt. Die Figuren sind allesamt recht abgedreht was die Grafik wunderbar unterstützt. Das ganze wirkt stark wie Manga / Anime Figuren aus den 70-80er Jahren macht das Ganze auch von der Präsentation äusserst symphatisch.

    Die Soundkulisse geht wirklich gut ab, die Kämpferrufe, Schreie passen ebenfalls wunderbar in die ganze Kulisse.

    Schade ist das es momentan so aussieht als ob Capcom die Serie nicht weiterführt. Es gab noch einen zweiten Teil für den Dreamcast aber von aktuelleren Titeln oder Umsetzungen ist mir leider nichts bekannt. Vom Stil her würde Power Stone einen grossartigen Game Cube Titel abgeben. Es macht sowohl im Singleplayer Modus Spiel und ist partytauglich genug um ebenfalls das, ebenfalls unterhaltsame, "Super Smash Bros Melee" zu toppen.

    Ich hoffe das Capcom irgebndwann mal ein Einsehen hat und die Serie weiterhin fortführt oder zumindest für aktuelle Konsolen umsetzt. Es wäre Schade wenn einer der wenigen innovativen Prügler der letzten Jahre einfach so vergessen werden sollte.

    Reinhard Klinksiek

    Negative Aspekte:
    Ein paar Kämpfer mehr wären ganz gut gewesen

    Positive Aspekte:
    Flottes, innovatives Gameplay, stimmungsvolle Grafik, unkomplizierte Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    Monty Mole hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Power Stone

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Monty Mole
    8.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Power Stone
    Power Stone
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Capcom
    Release
    14.10.1999

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Last Hope Release: Last Hope redspotgames , NG:Dev.Team
    Cover Packshot von Border Down Release: Border Down G.Revolution , G.Revolution
    Cover Packshot von The King of Fighters 2002 Release: The King of Fighters 2002 Playmore , Playmore
    Cover Packshot von Ikaruga Release: Ikaruga Sega , Treasure
    Cover Packshot von Evil Twin Release: Evil Twin Ubisoft , Utero
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003030
Power Stone
Power Stone: Erster innovativer Prügler seit langem - Leser-Test von Monty Mole
http://www.gamezone.de/Power-Stone-Classic-28347/Lesertests/Power-Stone-Erster-innovativer-Pruegler-seit-langem-Leser-Test-von-Monty-Mole-1003030/
13.10.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/01/power_stone_1_.jpg
lesertests