Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Primal Rage: Zornige Urzeitviecher - Leser-Test von sinfortuna

    Primal Rage: Zornige Urzeitviecher - Leser-Test von sinfortuna Videospiele, bei denen es eigentlich nur ums Prügeln geht, waren bei der Sony Playstation in der Tat keine Seltenheit, im Grunde gab es solche schon nach ziemlich kurzer Zeit wie Sand am Meer. Um überhaupt nur halbwegs aus der breiten Masse hervorstechen zu können, musste der entsprechende Titel in der Regel schon etwas Besonders vorweise können, am Besten natürlich etwas, was noch nie zuvor dagewesen ist. Bei Primal Rage handelte es sich damals - Mitte der 90er - eigentlich schon um einen Klassiker, trotzdem waren die Hauptdarsteller in diesem Beat em Up regelmäßig sehr ungewöhnlich, denn schließlich steuert Ihr unterschiedliche Arten von Sauriern, was auf den ersten Blick doch gar nicht einmal so uninteressant klingen dürfte. Dass diese Version für die Playstation dann aber leider doch nichts übermäßig Berauschendes bieten kann, liegt an mehreren Dingen, auf die ich jetzt möglichst kurz eingehen möchte.

    Mit dem Erscheinen auf Sonys Spielkonsole feierte Primal Rage ein Debüt, denn zum allerersten Mal tummelten sich nunmehr die Saurier auch auf einer 32-Bit-Konsole herum. Größe Veränderungen im Vergleich zu den Vorgängermodulen - also denen aus der 16-Bit-Zeit für beispielsweise Sega Mega Drive und Supernintendo - könnt Ihr im Hinblick auf den Spielverlauf aber eigentlich nicht ausmachen, bis auf ein paar nette Einspielungen - seinerzeit Full Motion Videos genannt - bemerkte ich zu Beginn dieses Klöppergames eigentlich nichts bahnbrechend Neues. Trotzdem war ich anfangs eigentlich noch ganz guter Dinge, erwartete ich doch eine deutlich aufgemotztere Präsentation in den Kämpfen an sich. Ein Trugschluss, wie sich schon sehr bald herausstellen sollte.

    Zunächst einmal stehen uns sieben unterschiedliche Protagonisten in Primal Rage - was ungefähr mit urzeitlicher Wut oder auch Ur-Zorn übersetzt werden kann - zur Verfügung, wobei wir es ausschließlich mit unterschiedlichen Saurierarten zu tun haben. Ob dies eine hohe Identifikation mit den Hauptdarstellern nun möglich macht, überlasse ich ganz Eurer Einschätzung, so wahnsinnig warm werden konnte ich mit den Akteuren hier jedenfalls - womöglich verständlicherweise - nicht. Worum es eigentlich geht, dürfte wenig überraschend sein, die Saurier prügeln sich - wie so oft bei Videospielen - um die uneingeschränkte Herrschaft. Dies betrifft allerdings nicht nur ihr Territorium, sondern - merkwürdigerweise - unseren gesamten blauen Planeten, wie immer dies auch einem Saurier möglich sein soll, aber egal. Die Rahmenhandlung spielt schließlich schon seit jeher eine stark untergeordnete Rolle in den Beat em Ups, decken wir also auch in diesem Fall lieber den Mantel des Schweigens über die Pseudo-Handlung dieses Playstationabenteuers.

    Allerdings darf ich auch nicht unerwähnt lassen, dass es sich bei den hier in Primal Rage vorzufindenden Protagonisten dieses urzeitlichen Prügelspiels keineswegs um gewöhnliche Saurier handelt, sondern um Gottheiten. Da Götter generell schon immer sehr eitel und machthungrig und zudem äußerst leicht zu provozieren bzw. zu erzürnen waren, verwundert die Auseinandersetzung um die Erdenherrschaft insofern weniger. Bevor Ihr Euch jedenfalls als Saurier-Gott ins Getümmel stürzt, empfehle ich Euch ein paar Aufwärmrunden in der Trainingsarena, macht Euch lieber dort erst einmal in aller Ruhe mit den grundlegenden Dingen - speziell denen in Bezug auf die Steuerung - vertraut. Fühlt Ihr Euch tough genug, wagt Ihr die ersten mehr oder weniger zaghaften Auseinandersetzungen mit dem Computer und bratet ihm im Arcade-Modus - hoffentlich - ein ums andere Mal kräftig einen über. Selbstverständlich dürft Ihr auch mit einem menschlichen Mitspieler gleichzeitig an den Start gehen, hier schlagt, tretet und stampft Ihr Euch gegenseitig so lange grün und blau, bis Euch das Blut aus den Ohren kommt. Zumindest für einige Tage, vielleicht sogar für wenige Wochen ist dies eigentlich ganz unterhaltsam, vorausgesetzt dass man solch einer Art von Videospielunterhaltung grundsätzlich etwas abgewinnen kann, versteht sich.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001941
Primal Rage
Primal Rage: Zornige Urzeitviecher - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Primal-Rage-Spiel-28444/Lesertests/Primal-Rage-Zornige-Urzeitviecher-Leser-Test-von-sinfortuna-1001941/
08.04.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/primal_rage_a.jpg
lesertests