Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Prince of Persia: Die Märchenstunde beginnt!

    Nach vielen Jahren feierte der Prinz aus Persien dank Ubisoft ein unglaublich gelungenes Comeback. Auf einer erneuten kleinen Verschnaufpause folgt nun endlich ein weiteres Kapitel aus 1001er Nacht. Wie nicht anders zu erwartet, findet sich der agile Prinz eingebettet in der persischen Mythologie wieder. Unvermittelt taucht er ein in den Kampf zwischen Ormazd, dem Gott des Lichtes und Ahriman, dem Gott der Dunkelheit. Während der übrigens völlig neue Held die Vernichtung des heiligen Baums des Lebens verhindern konnte, reichte es nicht aus, um die Dunkelheit zu besiegen. Diese Manifestiert sich in Form von dunklen Kreaturen und einer optischen auch äußerst bedrückenden Stimmung.

    Selber durften wir leider noch keine ausgedehnten Abenteuertouren durch Persien veranstalten, konnten uns aber von der schon jetzt beeindruckenden Qualität überzeugen. Der neue Prinz zeichnet sich in erster Linie durch den schon bekannten Wandel im Design aus. Die persische Welt offeriert einen comichaften und dennoch edlen Look, welcher dennoch eine äußerst düstere Stimmung verbreitet. Das Gameplay erinnert aber frappierend an vergangene Tage. Wandsprünge, Wallruns, Kletterpartien in luftigen Höhen und akrobatische Kunststücke sorgen nicht nur für schwitzige Hände, sondern auch wieder für rauchende Köpfe. Denn der Weg ist nicht immer offensichtlich vorgegeben. Erstmalig, wie man uns im Gespräch mitteilte, kann der Held mit etwas Schwung auch an der Decke laufen, sollte aber alsbald den nächsten Vorsprung oder eine andersartige Halterung finden, um nicht in den bitteren Tod zu stürzen.

    Dem Prinzen zur Seite steht, wie sicherlich aufmerksamen Lesern bekannt sein sollte, die hübsche und mit etlichen praktischen Fähigkeiten ausgestattete Elika. Sie folgt dem Prinzen, wohin die Reise auch führen mag, hilft ihm über weite Abgründe hinweg und bringt ihn - sollte der Tod doch mal folgen - in die Welt der Lebenden zurück, d.h. zum letzten Checkpoint, welche gut verteilt scheinen. Hat man gegen einen Gegner verloren, regeneriert dieser wieder vollständig und die Auseinandersetzung beginnt erneut. Die Kämpfe sind äußerst stilvoll in Szene gesetzt. Die beinharten Einzelduelle wurden runderneuert und optisch aufpoliert, so dass der Kameramann kinoreife Sequenzen generieren kann, welche mit Quick-Time Events angereichert ein unglaubliches Kampfspektakel darstellen. Ihr erinnert euch an den Debuttrailer? Dann wisst ihr ganz genau, wie ein solch harter Kampf ablaufen wird!

    Eine weitere Neuerung in "Prince of Persia" ist auch das "Open World" Prinzip. Ihr werdet in eine große Spielwiese geworfen und könnt euch nach Herzenslust in diesem Kletterparadies austoben. Wie das Spiel gelöst wird, liegt also in der Hand des Spielers. Ziel ist es, die Dunkelheit zu besiegen. Dazu müssen spezielle Bereiche aufgesucht werden, um mit Hilfe von Elika dort die Dunkelheit gegen saftig grüne Wiesen und Sonne einzutauschen. Dann ist das Gebiet zwar von fiesen Kreaturen befreit, offeriert dem Spieler aber neue Erkundungsmöglichkeiten mit der Option, weitere Fähigkeiten für die Begleiterin zu finden.

    Uns hat der Ausflug nach Persien beeindruckt, was der tollen Optik, den atemberaubenden Kämpfen und den wieder beeindruckenden Klettereinlagen zu verdanken ist. Sollte den Storyschreibern nun kein Schnitzer unterlaufen und der Rest des Spieles eine ähnlich gute Qualität aufweisen, dürfte dem Prinzen ein weiterer Erfolg garantiert sein!

    Quelle: Präsentation

  • Prince of Persia: The Fallen King
    Prince of Persia: The Fallen King
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    04.12.2008
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Swar
    Teil 1 hatte auch einen leichten Comiclook und keinen hat es gestört. Für mich ist der neue PoP Teil Pflicht.
    Von perfect007
    Nunja, ich muss schon sagen, dass das neue PoP durchaus optisch einen Reiz hat. Die Welt, die Gegner und auch die…
    Von tom31ush
    Ich find es echt schade, dass Ubisoft sich für diesen Grafikstil entschieden hat. PoP hatte halt auch immer etwas…
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von Swar Erfahrener Benutzer
        Teil 1 hatte auch einen leichten Comiclook und keinen hat es gestört. Für mich ist der neue PoP Teil Pflicht.
      • Von perfect007 Erfahrener Benutzer
        Nunja, ich muss schon sagen, dass das neue PoP durchaus optisch einen Reiz hat. Die Welt, die Gegner und auch die Charaktere kommen richtig gut rüber. Und düster sieht das Spiel dennoch aus. Klar, es ist nun kein realistisches Metzelspiel, aber wie immer gibt es bei Stiländerungen ein Problem: Fans könnten…
      • Von tom31ush Erfahrener Benutzer
        Ich find es echt schade, dass Ubisoft sich für diesen Grafikstil entschieden hat. PoP hatte halt auch immer etwas mystisches und lebte vor allem von der realistischen Optik, der Comic-Look bewirkt aber genau das Gegenteil, null Flair.

        Naja, aber vielleicht gibt es ja genug, die damit etwas anfangen können, ich kann´s nicht und deshalb wird das Game bei mir beim Händler bleiben, das kann ich jetzt schon sagen.
    • Aktuelle Prince of Persia: The Fallen King Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
944728
Prince of Persia: The Fallen King
Prince of Persia: Die Märchenstunde beginnt!
http://www.gamezone.de/Prince-of-Persia-The-Fallen-King-Spiel-16311/News/Prince-of-Persia-Die-Maerchenstunde-beginnt-944728/
23.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/08/PrinceOfPersia_1_.jpg
news