Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Prison Tycoon 2 - Maximum Security (PC)

Release:
08.04.2008
Genre:
Strategie
Publisher:
THQ
Übersicht News(1) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Prison Tycoon 2 - Maximum Security im Gamezone-Test

22.04.2008 16:02 Uhr
|
Neu
|
Auch der zweite Teil des Prison Tycoon kann nur mäßig bis gar nicht überzeugen.

Wer wollte nicht einmal Herr über ein ganzes Gefängnis samt Insassen sein? In Prison Tycoon 2: Maximum Security habt ihr die Möglichkeit dazu. Aber auch nur die Möglichkeit, denn wer es schafft das Spiel länger als eine Stunde zu spielen muss schon ziemlich hart im Nehmen sein. In den folgenden Zeilen lest ihr warum!

Aller Anfang ist schwer

Wenn ihr das Spiel zum ersten mal startet wird euch auffallen, dass es keinen Storymodus gibt. Es stehen lediglich ein "Freier Modus" und ein "Aufgabenmodus" zur Verfügung. Im ersten Modus könnt ihr euch ohne Aufgabenzwang einfach ein eigenes Gefängnis aufbauen und es verwalten. Der zweite Spielmodus bietet euch vorgefertigte Szenarien in welchen ihr bestimmte Aufgaben erfüllen müsst. Egal für welchen der beiden Modi ihr euch entscheidet der prinzipielle Spielablauf ändert sich dadurch nicht.

Zapfenstreich und Aufstände

Prison Tycoon 2 - Maximum Security Prison Tycoon 2 - Maximum Security [Quelle: ] Wenn ihr euch für den "Freien Modus" entschieden habt, dürft ihr zwischen 3 authentischen Gefängnisorten wählen: Angola, Leavenworth und Steilacoom. Dann kann es auch schon losgehen. Als allererstes müsst ihr eurem Gefängnistrakt eine Begrenzung bauen, denn sonst entfleuchen euch die Gefangenen schneller als euch lieb ist. Sobald dies erledigt ist solltet ihr Wachtürme aufstellen und natürlich den Gefangenenkomplex bauen um Insassen beherbergen zu können. Dann kann es auch schon richtig losgehen und ihr könnt eure ersten Gefangenen 'ordern' welche in Busen 'geliefert' werden. Damit ist es aber noch nicht getan, denn ihr müsst drauf achten, dass eure Gefangenen glücklich sind, soweit wie es wohl möglich sein wird einen Verurteilten Verbrecher zufriedenzustellen. So könnt ihr z. B. kleinere Unternehmen einbauen und eure Insassen beschäftigen. Solange sie glücklich sind braucht ihr euch nicht viele Sorgen darum zu machen ob vielleicht ein Ausbruch stattfindet oder ein frustrierter Häftling einen Aufstand anzettelt. Ähnlich wie bei Sim City könnt ihr aber Extremsituationen simulieren lassen und so z.B. einen Aufstand anzetteln, um zu sehen ob eure Wachen auch das leisten wofür ihr sie eingestellt habt. Im "Aufgabenmodus" habt ihr meist ein vorgefertigtes Gefängnis welches ihr in verschiedenen Situationen dirigieren müsst z. B. müsst ihr euer Gefängnis so vergrößern, dass eine bestimmte Anzahl an Häftlingen einsitzen kann oder ihr müsst einen Ausbruch verhindern. Auch könnt ihr die Zeit anhalten um euch in Ruhe euren Bauvorhaben widmen zu können. Eine Vorspultaste, wie in Sim City oder Die Sims, gibt es aber leider nicht.

Hinter schwedischen Gardinen

Prison Tycoon 2 - Maximum Security Prison Tycoon 2 - Maximum Security [Quelle: ] Kommen wir nun auf den Grafischen Aspekt des Spieles zu sprechen. Sobald man ein Aufbauspiel vor sich hat schraubt man seine Erwartungen grundsätzlich zurück, denn meist ist die Grafik recht spartanisch und die Menschen pixelig. Das es auch anders geht hat Rollercoster Tycoon bewiesen oder auch Die Sims. Doch bei eben genannten Spielen haben sich die Entwickler wahrscheinlich auch ein wenig Mühe gegeben. Bei PT2 ist die Grafik nicht wirklich ansehnlich, man könnte sie aber auch als zweckmäßig beschreiben, was der Sache wohl am nächsten kommt. Die Bodentexturen sind matschig und die Menschen kantig. Es handelt sich sehr wohl um ein Aufbauspiel aber hier hätte man wirklich noch ein wenig Feintuning betreiben können. Einen positiven Nebeneffekt hat die ganze Sache aber dennoch, denn durch die spartanische Grafik läuft PT2 auch auf recht betagten Systemen einwandfrei.

Das Steuerungsdilemma

Prison Tycoon 2 - Maximum Security Prison Tycoon 2 - Maximum Security [Quelle: ] Simulationen und Aufbauspiele sind mit Maus und Tastatur einfach wunderbar zu steuern. Jedenfalls die meisten Spiele. Eine unrühmliche Ausnahme bildet hier leider Prison Tycoon 2, denn die Entwickler haben die Steuerung total verhunzt. Wenn ihr euren Bildausschnitt bewegen wollt, müsst ihr nicht wie in den meisten anderen Spielen mit dem Cursor an den Rand des Bildschirmes scrollen. Sondern ihr bewegt eure Kamera mit den Shootertypischen W A S D Tasten, wobei man mit der Maus lediglich die Blickrichtung ändert. Das wäre ja eigentlich kein Problem, wenn die Steuerung mit der Tastatur wenigstens gut funktionieren würde, tut sie aber leider nicht. Sobald ihr eine Richtungstaste betätigt ruckt die Kamera ein Stück in die Richtung, es gibt dabei keinen weichen Bildlauf sondern ein wirklich hartes Rucken wie wenn ihr ein gerastertes Mausrad dreht. Dies macht es ziemlich schwer sich schnell einen Überblick über Situationen zu verschaffen. Auch ist es recht umständlich Gebäude zu errichten, was nicht daran liegt, dass ihr die Kamera ständig umjustieren müsst, sondern vielmehr daran, dass ihr euch in den Menüs für die Objekte und Gebäude verlaufen werdet. Die meisten Gebäude sind in Unterpunkten in welchen ihr sie gar nicht vermuten würdet. Das bremst zum einen die Spielgeschwindigkeit und ist zum anderen ziemlich frustig. Zu guter letzt kann man zum Sound sagen, dass dieser recht eintönig ist und auf dauer auch eure Nerven strapazieren wird, sodass ihr ihn früher oder später abschaltet.

   
- -
Es muss ja doch einige Leute gegeben haben die sich das Erstlingswerk gekauft haben. Hier kann man ganz klar sagen, dass es eine Schnelle Fortsetzung geworden ist, die mit den wirklich guten Aufbauspielen einfach nicht mithalten kann. Viele Ideen wurden geklaut, aber selbst dann auch noch schlecht umgesetzt. Kauft euch lieber einen Rollercoster Tycoon Teil, der macht um Längen mehr Spaß und ist auch noch günstiger...
   
Prison Tycoon 2 - Maximum Security (PC)
Singleplayer-Wertung

3,2 /10
Leserwertung
(0 Votes):
-
Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Gameplay
-
3/10
3/10
3/10
4/10
Läuft auch auf älteren Systemen
Langweilige Musik
kurze Ladezeiten
minimalistische Grafik
schlechte Steuerung
Moderation
22.04.2008 16:02 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar