Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pro Evolution Soccer 2009 im Gamezone-Test

    Konami offeriert uns mit PES 2009 für Wii die beste Fußballumsetzung der gesamten aktuellen Spielsaison.

    Von vielen Spielern wurde die Wii-Umsetzung zu "Pro Evolution Soccer 2009" ja eigentlich bereits beim großen Release der restlichen Konsolenversionen erwartet - also bereits vor einem knappen halben Jahr. Konami allerdings lies sich nicht beirren, vielleicht auch, weil noch zu viel auf der berühmt berüchtigten ToDo-Liste stand, und so erscheint der Titel tatsächlich erst in dem Jahr, welcher auch ein Bestandteil seines Namens ist. Übrigens ziemlich genau 12 Monate nach dem ersten, mehr oder weniger gelungenen Versuch, den sehr komplexen Konami-Kick für die Konsole von Nintendo zu entwickeln. Ein Jahr in dem sich die Entwickler sicher auch viel Kritik anhören mussten und laut eigenem Bekunden einiges an Arbeit in den neuesten Ableger der "Pro Evolution Soccer"-Reihe steckten. Doch hat sich wirklich so viel getan? Ist die Steuerung überarbeitet worden und bietet jetzt endlich einen ungetrübten Spielspaß? Und wie sieht es mit dem leidigen Thema Umfang bzw. Lizenzen aus? Hohe Erwartungen, die, wenn man zumindest nach der Auswahl des Coverhelden gehen kann, eigentlich locker erfüllt werden sollten. Immerhin lächelt uns auf der aktuellen Version niemand anderes als der Jungstar Messi vom FC Barcelona entgegen, laut einigen Fachleuten der Szene der beste Fußballer der Welt. Wenn das keine guten Voraussetzungen sind. Aber lange Rede kurzer Sinn - ab zum Test.

    Wii-mote und Nunchuck oder doch lieber Classic-Controller?

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Kommen wir gleich zu Beginn zu einer der größten Neuerungen bei der Wii-Umsetzung von "PES 2009". Beim aktuellen Ableger habt ihr nämlich nicht nur die Möglichkeit euch per Wii-mote und Nunchuck durch die gegnerischen Reihen zu trippeln, nein, heuer hat Konami einen Schritt weitergedacht und auch jene Spieler berücksichtigt, die mit dem so gerne als "Gefuchtel" bezeichneten Bewegungen vor dem heimischen Fernsehgerät nichts oder nur wenig anfangen können. Heuer hat genau jene Klientel eben auch die Möglichkeit das ganz "normale PES-Feeling" an der Wii zu spüren und aufzusaugen. D. h. über den separat erhältlichen Classic-Controller kann man nun die aktuellste Umsetzung für die Nintendo-Konsole genauso spielen, wie die Varianten für PS2, PS3 oder Xbox360. Mit Stick, Steuerkreuz und den diversen Buttons bekommt man so das Spielgefühl geboten, das bei "Pro Evolution Soccer" seit Jahren das Highlight darstellt. Eine klasse Neuerung, die neben den Spaß, eben auch einiges an Abwechslung in den Titel bringt.

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Kommen wir nun aber zum bereits bekannten "Point and Click"-System über Wii-mote und Nunchuck. Jene Steuerung konnte letztes Jahr zwar verbuchen als besonders innovativ bezeichnet zu werden, allerdings hatte sie auch einige lästige Macken zu bieten, die den Spielspaß durchaus trüben konnten. Besonders negativ hierbei: Die allgemeine Ungenauigkeit der Pointer-Bedienung, die kaum zugängliche Steuerung eines Torschusses und einige Tücken in den Defensiv-Aktionen. Und heuer? Scheinbar ist die Kritik bis in die Entwicklerbüros vorgedrungen, denn durchgängig wurde gerade in den angesprochenen Bereichen enorm Hand angelegt und teilweise wirklich große Verbesserungen implementiert.

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Wie gehabt steuert ihr immer noch den Ballführenden Protagonisten mit dem Nunchuck über das Feld, während euch der Wii-mote die Möglichkeit gibt, bestimmte Aktionen auszuführen. So dribbelt, passt und sprintet ihr Richtung gegnerisches Tor, mit dem Ziel diesen Angriff möglichst erfolgreich abzuschließen. Und genau dieser Erfolg ist heuer deutlich einfacher zu bewerkstelligen. Während in "PES 2008" gerade der Torschuss eine wahre Lotterie darstellte, habt ihr im aktuellen Ableger nicht nur eine präzisere Steuerung zur Verfügung, sondern ganz nebenbei werden euch neue Varianten, wie das Lupfen und der gezielte Schuss, angeboten. Überhaupt gibt sich die gesamte Steuerung bzw. die Befehlsübermittlung deutlich intuitiver. Soll heißen, Spieler reagieren schneller auf die entsprechenden Controllerbefehle, vor allem aber werden jene auch genauer ausgeführt. War es also bereits letztes Jahr teilweise eine richtige Freude sich per langer Pass-Stafette durch die gegnerischen Mannschaftsteile zu spielen, so geht selbe Aktion heuer noch einfacher von der Hand bzw. dem Nunchuck - und, den letzt jährig noch manchmal aufkommen Steuerungsfrust erlebt man 2009 nicht mehr.

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Was allerdings jetzt nicht heißen soll, dass nicht auch weiterhin - in guter "PES"-Manier - viel Trainingsarbeit angesagt ist, will man wirklich alle Facetten der sehr umfangreichen Steuerung kennen lernen. Überhaupt verfolgt Konami mit "Pro Evolution Soccer 2009" für die Wii einen ganz anderen Weg als die kanadische Konkurrenz. Konami versucht das komplexe, seit Jahren so geliebte Spielgefühl auf die Spaßkonsole von Nintendo zu bringen und verschwendet keinen Gedanken daran, etwa besonders Einsteigerfreundliche Features einzubauen. Wer "PES 2009" genießen will, der soll sich mit dem Titel auch auseinandersetzen - das Motto wurde auch auf der Wii unbeirrt beibehalten. Und damit versteht sich auch der enorme Steuerungsumfang: Pässe in den freien Raum, punktgenaue Flanken, bereits angesprochene Heber, Hackentricks, Übersteiger, angeschnittene Freistöße, Tacklings, präzises Klären, usw., usw.. Eine lange Liste an Möglichkeiten, die natürlich nicht beim ersten Spiel, aber nach ein paar Trainingseinheiten durchaus, gelingen werden. Übrigens hat sich Konami auch heuer wieder die Mühe gemacht, dem Spiel eine Anleitung beizulegen, die diese Bezeichnung auch wirklich verdient. Auf fast 70 Seiten wird auf jede Besonderheit von "Pro Evolution Soccer 2009" für die Wii eingegangen, so dass man als User praktisch kaum mehr Fragen haben wird. Sehr lobenswert und zur Nachahmung empfohlen.

    Was bleibt noch? Die gern gestellte Frage nach dem Gameplay. Und hier muss man festhalten, dass Konami das Bekannte einfach beibehält. Der taktische Einfluss, ein gewohnt hoher Schwierigkeitsgrad, sich auf Vorgehensweisen einstellende gegnerische Teams und die typische "PES"-Ballphysik sind im aktuellen Ableger genau so wieder enthalten und werden die Fans auch heuer, wie jedes Jahr, enorm begeistern.

    UEFA CL, Meisterliga und Champions Road - mehr Umfang auf der Wii

    Ich dachte nicht wirklich, dass ich bei einer "Pro Evolution Soccer"-Umsetzung jemals noch in die Versuchung kommen würde den Umfang zu loben. Seit Jahren verfolgen mich die größten Mankos des Kicks aus dem Hause Konami: Die fehlenden Lizenzen, die kaum vorhandenen Spielmodis und der daraus resultierende geringe Umfang. Doch was soll ich sagen bzw. schreiben. Auf der Wii ist alles anders - oder sagen wir besser: fast alles anders.

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Wenig geändert hat sich an dem sehr häufig kritisiertem Lizenzdilemma. Wie gehabt werdet ihr damit leben müssen, dass wieder nur einige wenige Ligen komplett, einige nur teilweise und die meisten überhaupt nicht integriert wurden. Selbiges bei den Nationalmannschaften, auch hier wird kaum bzw. nur beschränkt mit Realität geglänzt. Besonders bitter für die deutschen Fans, denn auch auf der Wii werden selbige vergeblich nach der Bundesliga bzw. überhaupt einem deutschen Team oder Spieler suchen. Dank dem bekannten, recht umfangreichen Editor, welcher mittlerweile auch auf der Nintendo-Konsole seinen Einzug gehalten hat, kann dieser Makel zwar behoben werden, trotzdem werden sich viele User ziemlich schnell nach dem grandiosen "FIFA"-Lizenzpaket sehnen.

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Apropos Lizenzpaket. Eins haben sich die Mannen von Konami dann ja doch sichern können: Die "UEFA Champions League". Und genau wie auf PC, PS2, PS3 oder Xbox360 ist selbige auch auf der Wii annähernd komplett beinhaltet. Wie gehabt wird euch damit eine absolut realistische Präsentation mit Originallogo, den Originalpokal und der Originalmusik geboten, leider fehlen aber auch beim aktuellsten Ableger der "PES"-Reihe immer noch einige, eigentlich erwartete CL-Mannschaften. Mittlerweile haben aber immerhin schon satte 25 der 32 Teams den Weg in die finale Version gefunden - leider allerdings aber weiterhin kein FC Bayern oder Werder Bremen. Zumindest in Teilen ein Fortschritt, auch wenn man immer noch nicht ganz verstehen kann, weshalb das Paket nicht endlich vollständig gemacht wird. Aber sei es wie es sei, eins bietet der Modus auf der Wii auf jeden Fall: Enormen Spielspaß, nicht zuletzt auch deshalb weil die Entwickler durchaus die gewisse Liebe zum Detail eingebracht haben und man sich relativ schnell im Spielgeschehen wieder finden kann.

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Wieder finden kann man übrigens auch heuer die Funvariante "Champions Road". Analog zum letzten Jahr wählt ihr darin einen Verein aus und nehmt mit selbigen an diversen Turnieren bzw. Ligen, verteilt auf der ganzen Welt, teil. Wie gehabt geht es wieder darum, durch Erfolge euer Team, heuer aber auch erstmals die Miis selbst, weiterzuentwickeln. Aber nicht nur, dann auch Abseits des Platzes sollt ihr gewisse Managerfähigkeiten beweisen. Sei es nun, dass ihr durch gezielte Transfers die Mannschaft stärkt oder aber etwa durch den Bau bestimmter Vereinseinrichtungen die Moral innerhalb des Teams verbessert. Mittlerweile hat dieser Modus durchaus so an Tiefgang gewonnen, dass er euch über Monate beschäftigen kann, ganz nebenbei bietet er durch die bunte Optik einfach mal etwas Abwechslung zum "normalen Fußball-Allerlei".

    Pro Evolution Soccer 2009 Pro Evolution Soccer 2009 Apropos "Fußball-Allerlei". Zu selbigen kann man getrost die "PES"-Berühmtheit "Meisterliga" zählen. Glänzte selbige letztes Jahr noch durch Abwesenheit auf der Wii, so werden heuer sämtliche ML-Umfänge des aus den anderen Umsetzungen bekannten geboten. D. h. wie gehabt müsst ihr versuchen mit einem Verein - ob selbst erstellt oder vorgegeben - eine über x Jahre dauernde Karriere zu bestehen. Erfolgreiche Spiele bringen hierbei die bekannten Punkte, welche wiederum in die Verbesserung des Kaders gesteckt werden können bzw. meistens sogar müssen. Ziel ist es auch auf der Wii euch durch die fiktiven Ligen zu kämpfen und dabei möglichst viele Titel zu gewinnen. Wer hier einen der diversen Vorgänger der Serie kennt, wird sich in diesem Modi sofort wieder heimisch fühlen - er wird allerdings auch vergebens nach den großen Neuerungen suchen.

    Abgerundet wird der Menüpunkt "Spielmodis" durch die Standardvarianten "Liga", "Pokal", "Training" und dem "Nintendo WFC". Letzteres beinhaltet unter anderen auch einen ziemlich übersichtlichen, da umfangarmen Online-Modus, welcher aber immerhin mittlerweile mit bis zu sieben weiteren Usern spielbar ist.

  • Pro Evolution Soccer 2009
    Pro Evolution Soccer 2009
    Developer
    Konami
    Release
    4. Quartal 2008

    Aktuelles zu Pro Evolution Soccer 2009

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992148
Pro Evolution Soccer 2009
Pro Evolution Soccer 2009 im Gamezone-Test
Konami offeriert uns mit PES 2009 für Wii die beste Fußballumsetzung der gesamten aktuellen Spielsaison.
http://www.gamezone.de/Pro-Evolution-Soccer-2009-Spiel-28561/Tests/Pro-Evolution-Soccer-2009-im-Gamezone-Test-992148/
24.03.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/03/sfseftrvd.jpg
tests