Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf: Rätseln wie ein Gentleman - Leser-Test von Feddegg_1

    Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf: Rätseln wie ein Gentleman - Leser-Test von Feddegg_1 Quelle: dtp Gerade in der Vorweihnachtszeit werden wir nur allzu gerne mit Spieltiteln überflutet. Wie es mit Fluten nun aber einmal so ist, gibt es schlechte, aber auch sehr gute Seiten. Die höchste Welle jedoch schlug ein gewisses Videospiel, das für den Nintendo-DS entwickelt wurde. Es hört auf den vielversprechenden Namen "Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf".

    Nachdem ihr ein neues Spiel begonnen habt, werdet ihr mit einer Videosequenz begrüßt. Diese ist derartig eindrucksvoll gestaltet und man würde gar nicht damit rechnen, dass der DS so viel hergibt. Anschließend werdet ihr gleich direkt in die Handlung geworfen und das Spiel beginnt.

    Von einer gewissen Baronin Dahlia gebeten, begeben sich Professor Layton, seines Zeichens Detektiv und Archäologe, und sein Schüler Luke nach Saint Mystère, eine Stadt, die sehr französisch anmutet, und das nicht nur wegen ihres Namens. Der Ehemann jener Baronin ist verstorben und hinterließ ein Erbe. An sich nichts Spektakuläres, wenn es sich bei diesem Erbe nicht um den "Goldenen Apfel" handelte. Das Rätsel jenes Apfels gilt es nämlich zu klären, da niemand im Dorf weiterweiß.
    In altbewährter Detektivmanier macht ihr euch nun daran Licht in das Dunkle des Falls zu bringen. Falls ihr denkt, ihr müsst nun ewig lange mit den Bewohnern des Dorfes sprechen und sie ausfragen, liegt ihr gar nicht so weit daneben, habt aber auch nicht ganz Recht. Um an Informationen zu gelangen, die euch nur die Dorfbewohner geben können, müsst ihr nämlich deren Rätsel lösen.

    Die gesamte Steuerung besteht aus einem Standbild, auf dem sich die Bewohner des Dorfes befinden. Diese sind aber mit kleinen Bewegungen animiert. Die Richtungen, in die ihr gehen könnt, sind mit Pfeilen ausgeschildert, auf die ihr mit dem Stylus drücken könnt. Danach bewegen sich Professor Layton und Luke dorthin. Ihr könnt auf fast jedem Screen so genannte Hinweismünzen finden, die euch beim Lösen der Rätsel helfen werden. Diese könnt ihr finden, indem ihr Dinge, die euch suspekt, merkwürdig oder antippenswert vorkommen, mit dem Stylus antippt, ehe ihr eine neue Münze euer eigen nennen dürft. Falls ihr mit einem Dorfbewohner sprechen wollt, reicht ein einfacher Klick auf denselben. Die Steuerung ist in Wirklichkeit keine Steuerung, da sie eher mehr auf dem Point&Click System basiert. Jede andere Steuermöglichkeit hätte dem Spiel aber nicht gut getan.

    Sobald ihr mit einem Dorfbewohner gesprochen habt, werdet ihr auf den Rätselbildschirm geleitet. Anfangs seht ihr eine Dialogbox, auf der eine Zahl. Diese so genannten "Pikarat" sind Rätselpunkte, die für die richtige Lösung eines Rätsels vergeben werden. Je nach Schwierigkeit steigt diese Pikaratanzahl.
    Ihr bekommt nun also ein Rätsel gestellt, das am oberen Screen in Worten erklärt und am unteren mit Bildern versehen ist um das Verständnis zu erleichtern.
    Mit dem Stylus könnt ihr, insofern es das jeweilige Rätsel verlangt, Notizen machen, euch Hilfslinien zeichnen und auch kleine Rechnungen aufstellen.
    Falls ihr bei einem Rätsel überhaupt nicht weiterkommt, helfen euch so genannte Hinweismünzen, die ihr im Spielverlauf finden könnt. Pro Rätsel gibt es drei Hinweise. Der erste klärt offensichtliche Dinge. Der zweite blickt etwas genauer hin und spätestens mit dem dritten sollte alles soweit durchleuchtet sein, dass das Rätsel relativ leicht gelöst werden kann, wobei das bei den echten Kopfnüssen nicht immer der Fall ist.
    Die Rätsel variieren zwischen den Klassikern, wie jenes mit dem Fluss, dem Floß, den drei Kücken und Wölfen, die man nach bestimmten Regeln über diesen Fluss transportieren soll, und solchen die schon eher unbekannter sind, aber deswegen nicht schlecht.
    Die Antworteingabe erfolgt entweder durch einen Klick auf eine Antwortmöglichkeit oder durch Einschreiben von Zahlen, auf einem separaten Antwortbildschirm. Einige Rätsel lassen sich aber auch durch Aktion direkt lösen. So zum Beispiel ein Ausparkrätsel, bei dem man die Autos selbst verschieben kann.
    Nach erfolgreichem Abschließen eines Rätsels folgt die Erklärung der Lösung und die jeweilige Anzahl an Pikarat wird euch gut geschrieben.
    Interessant ist auch, dass die Pikaratzahl je nach Lösungserfolg des Rätsels abnimmt. Liegt ihr einmal falsch, wird euch ein Zehntel der Gesamtzahl abgezogen, beim zweiten Mal noch ein Zehntel und ab dem dritten Mal verliert ihr keine Punkte mehr. Wenn ihr z.B. ein 40 Punkte Rätsel habt und ihr liegt einmal falsch, löst es dann aber, bekommt ihr anstatt 40 nur mehr 36 Pikarat.
    Sollte euch ein Rätsel jedoch zur Weißglut bringen, dann könnt ihr es jederzeit abbrechen. Es wird dann in der Rätselhütte von Enygma aufbewahrt, wohin ihr jederzeit zurückkehren könnt um es zu lösen. Es gibt auch versteckte Rätsel, die ihr gleich wie die Hinweismünzen finden könnt. Solltet ihr eins aber übersehen, wird es auch in der Rätselhütte abgelegt.

  • Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rune Factory 3: A Fantasy Harvest Moon Release: Rune Factory 3: A Fantasy Harvest Moon Rising Star Games, Ltd. , Neverland Company
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008146
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf: Rätseln wie ein Gentleman - Leser-Test von Feddegg_1
http://www.gamezone.de/Professor-Layton-und-das-geheimnisvolle-Dorf-Spiel-28582/Lesertests/Professor-Layton-und-das-geheimnisvolle-Dorf-Raetseln-wie-ein-Gentleman-Leser-Test-von-Feddegg-1-1008146/
28.01.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/10/so.blonde.nds.jpg
lesertests