Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Puzzle Fighter 2 Turbo: Klotzen statt Kloppen - Leser-Test von Hüni

    Puzzle Fighter 2 Turbo: Klotzen statt Kloppen - Leser-Test von Hüni Dass Capcom schon immer ein Spezialist im gnadenlosen Ausschlachten erfolgreicher Games war, dürfte inzwischen jedem Zocker bekannt sein. Die unüberschaubare Anzahl an "Street Fighter"-Titeln übertrifft selbst die EA-FIFA-Serie und das von 3DO bekannte "Army Men"- Recycling.

    Dass die Haudegen Ryu und Ken jedoch auch mal einen Ausflug in das Genre der Puzzlespiele unternehmen, hätte sich eigentlich niemand träumen lassen... bis 1996 das Game "Super Puzzle Fighter 2 Turbo" erst in den Spielhallen und wenig später auch auf der Playstation erschien.

    Das Grundprinzip des Spiels ist eng an das bewährte "Tetris"/"Columns"-Konzept angelehnt, weist jedoch auch gewisse Eigenheiten auf.
    Grundsätzlich treten zwei Kämpfer gegeneinander an.
    Der Spieler wählt im Character-Select-Menü zunächst den passenden Fighter aus; zur Auswahl stehen hier bekannte Größen aus der "Street Fighter"-Serie (Ryu, Ken, Chun Li und Sakura), aus der "Darkstalkers"-Reihe (Morrigan, Felicia, Hsien-Ko und Donovan) sowie drei geheime (und daher nur über Cheat anwählbare) Charactere (Dan und Akuma aus "Street Fighter Alpha" sowie Devilot aus "Darkstalkers 3").
    Nach der Wahl des Fighters und der Spielgeschwindigkeit geht es auch schon los. Jeder Kämpfer hat auf seiner Seite des Bildschirms sein Spielfeld, in dem er herunterfallende Steinpaare entsprechend zuordnet, um zu vermeiden, dass die Steine sich bis zum obern Bildrand stapeln (womit man logischerweise das Spiel verlieren würde).
    In der Mitte des Spielfeldes duellieren sich die gewählten Figuren automatisch und der Spielsituation entsprechend mit ihren aus den Beat'em Ups bekannten Moves. Jedoch ist diese Prügelei nur schmückendes Beiwerk, da sich der eigentliche Kampf ja in den Feldern mit den Steinen abspielt.
    Warum die Charakter-Auswahl dennoch spielentscheidend ist, will ich später erklären.

    Die einzelnen Steine ("Gems" genannt) existieren in den Farben Grün, Blau, Rot und Gelb. Selbstverständlich sollten Steine gleicher Farbe miteinander verbunden werden. Aufgelöst werden diese normalen Steine durch runde Auflösungs-Steine derselben Farbe (so genannte "Crash Gems"), die ebenfalls eine der vier Farben tragen: platziert man diese "Crash Gems" auf oder neben normalen "Gems" derselben Farbe, lösen sich alle gleichfarbigen "Gems" auf, die horizontal oder vertikal mit diesem Stein verbunden sind.
    Durch das Auflösen der Steine schickt der Spieler seinem Gegner so genannte "Counter Gems": diese Steine tragen ebenfalls eine Farbe, sind jedoch mit einer Zahl versehen, die mit jedem neu platzierten Steinpaar abnimmt. Ist die Zahl 0 erreicht, verwandeln sich die "Counter Gems" in ganz normale, auflösbare Steine. Bis dahin jedoch sind sie nur vereinzelt auflösbar (verbundene Counter-Gems nützen also nichts) und daher schwer zu beseitigen.

    Grundsätzlich gilt: je größer die Verbindung ist, die man auflöst, desto mehr Counter-Gems schickt man dem Gegner. Bei besonders großen Verbindungen schickt man sogar mehr Gems als das gegnerische Feld überhaupt fassen könnte. Die logische Konsequenz: Ende der Runde, da der Gegner verliert.
    Sollte der Gegner Euch jedoch einmal ebenso mit Counter-Gems "überschwemmen", könnt Ihr versuchen, die Anzahl seiner Gems (die Anzahl bekommt Ihr immer angezeigt, bevor die Steine herunterfallen) durch Auflösen Eurer eigenen Gems zu senken oder gar ganz zu tilgen; bestenfalls ist Eure Attacke sogar stärker als seine und Ihr dreht den Spieß um.

  • Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Fade to Black Release: Fade to Black
    Cover Packshot von Metal Gear Solid Release: Metal Gear Solid Konami
    Cover Packshot von Urban Chaos Release: Urban Chaos Eidos , Mucky Foot
    Cover Packshot von Syphon Filter Release: Syphon Filter Sony , 989 Studios
    Cover Packshot von Hard Edge Release: Hard Edge
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998031
Puzzle Fighter 2 Turbo
Puzzle Fighter 2 Turbo: Klotzen statt Kloppen - Leser-Test von Hüni
http://www.gamezone.de/Puzzle-Fighter-2-Turbo-Spiel-28881/Lesertests/Puzzle-Fighter-2-Turbo-Klotzen-statt-Kloppen-Leser-Test-von-Hueni-998031/
03.03.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/02/puzzlefighter2_turbo_a.jpg
lesertests