Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Quarantine: Taxi Terror - Leser-Test von lawless

    Quarantine: Taxi Terror - Leser-Test von lawless Eine düstere Zukunftsvision, im Jahre 2048 beherrschen Gewalt und Anarchie die Strassen der Großstadtmetropolen.
    In Gametek's Quarantine übernehmt ihr die Kontrolle des Taxi Fahrers Drake Edgewater, der in bester Doom Manier aus der 3D Perspektive durch das Verkehrschaos der Stadt Kemo-City brettert, um seine Fahrgäste von der Straße aufzulesen und sie, wenn es sein muß mit Hilfe der durchschlagenden Feuerkraft seines Boliden, an das gewünschte Ziel zu verfrachten.
    Die teilweise mit Minen bestückten Straßen und Gassen sind noch nicht mal euer größtes Problem, das euch bei der pflichtbewussten Wahrnehmung eurer Aufgabe in die Quere kommt. Viel schlimmer wird's, wenn eure Route durch die in Kemo-City weit verbreiteten Gang-Viertel führt. Dort wartet schon allerhand Gangstergesindel (mit MG's und anderen feurigen Überraschungen) auf euch, dem ihr aber mit der Gerätschaft (Flammenwerfer, Uzi usw. ) eures Panzer Taxis entgegen wirken könnt.

    Grafik:
    Man steuert das Taxi aus der Innenansicht durch die Straßen, wobei nicht unbedingt von einem optischen Leckerbissen die Rede sein kann. Im Eifer des Gefechts fahrt ihr schon mal den einen oder anderen Kunden platt, weil sich Fahrgäste und Gangster in der Pixelstadt kaum voneinander unterscheiden lassen. Aber für damalige Verhältnisse erscheint mir das visuelle Gesamtbild schon ok zu sein.

    Handling/Gameplay:
    Am meisten wirkt sich die schlechte Kollisionsabfrage auf das Spielgeschehen aus. Dauernd bleibt ihr an Hausmauern oder anderen Gegenständen hängen. Trotz eines Wegweisers in Form eines Pfeils werden euch die Taxifahrten nicht gerade leicht gemacht, fahrt ihr zu langsam kommt es häufig zu unangenehmen Auffahrunfällen, fahrt ihr zu schnell landet ihr an Hausmauern oder anderen Objekten und das abbiegen in enge Kurven wird bei hohem Tempo mehr zu einem glücklichen Zufall, als zu einer gekonnten Joypad Bedienung.

    Sound:
    Am Sound gibt's eigentlich nicht viel zu meckern, während der gesamten Fahrt werdet ihr von Rock Musik begleitet, welche das rabiate Spielprinzip untermalt.

    Fazit:
    Aus dieser Spielidee hätte man meiner Meinung nach einiges mehr rausholen können, schade.
    Auch wenn von den technischen Möglichkeiten des 3DO um einiges mehr drin gewesen wäre, bleibt die Spielidee für mich interessant, und auch heute fahre ich noch ab und zu mein Taxi durch Kemo-City.

    Negative Aspekte:
    Kollisionsabfrage, Grafik

    Positive Aspekte:
    Nette Spielidee, guter Sound

    Infos zur Spielzeit:
    lawless hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Quarantine

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: lawless
    6.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Quarantine
    Quarantine
    Release
    08.02.2001
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999987
Quarantine
Quarantine: Taxi Terror - Leser-Test von lawless
http://www.gamezone.de/Quarantine-Classic-28956/Lesertests/Quarantine-Taxi-Terror-Leser-Test-von-lawless-999987/
13.05.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests