Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament im Gamezone-Test

    Ein Spiel ideal um die ganze Familie an kalten Winterabenden vor dem Fernseher zu versammeln.

    Es gibt Spiele die sind mit einem wahrlich zeitlosem Gameplay gesegnet. Dazu gehören zweifelsfrei die Wintersportspiele mit denen uns RTL Interactive seit geraumer Zeit versorgt. Umso erfreulicher ist es zu sehen, dass die Entwicklung nicht stagnierte und wir von 49 Games eine angenehm ausgeglichene Winterspielsammlung geboten bekommen die uns einen schnellen und leichten Einstieg erlaubt, trotzdem aber auch zu fordern weiß. Doch auch in Sachen Präsentation muss sich der Titel nicht verstecken, denn neuerdings gibt's richtig schön inszenierte Intros vor jeder Disziplin die direkt der TV-Übertragung entnommen sein könnten.

    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament In insgesamt acht verschiedenen Disziplinen können wir mit unseren Sportlern auf Rekordjagd gehen. Selbstverständlich können wir einzelne Disziplinen ebenso spielen wie eine komplette Karriere sowie eine große Anzahl sogenannter Herausforderungen. Dabei handelt es sich um einzelne Disziplinen bei denen wir eine bestimmte Leistung erfüllen müssen um die jeweilige Belohnung in Form von Upgrades für unsere Sportler und ihre Geräte zu erhalten. Die so "gepimpten" Sportler lassen sich ebenfalls online nutzen, was neu ist. Bis zu vier Spieler können sich gleichzeitig online messen, ganz ohne Einschränkungen, alle Disziplinen sind auch online spielbar.

    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament Für den Spaß alleine vor dem Schirm wurde die "Karriere" geschaffen, die wir mit einem kompletten Team antreten. Für jede Sportart steht uns also ein eigener Sportler zur Verfügung, wäre ja auch blöd gewesen die Eiskunstläuferin in den Bob zu setzen oder den Abfahrtsläufer springen zu lassen. Je nachdem für welcher der recht vielen Cups wir uns entscheiden, müssen wir eine gewisse Anzahl an Disziplinen bestreiten und dabei so viele Medaillen wie möglich einheimsen um am Ende auf dem Podest zu stehen. Doch nur wenn wir den ersten Platz in der Gesamtwertung erringen gibt's eines der begehrten Achievements. Die sind zwar etwas fantasielos verteilt, es gibt schlicht für jeden ersten Platz eines jeden Cups sowie für jede geschaffte Herausforderung eines, doch das reicht um einen zu motivieren alle Cups anzugehen.

    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament Was den Entwicklern wirklich gelungen ist, ist ein Steuerungsschema zu entwerfen welches uns jede Sportart anders bedienen lässt obwohl das zugrundeliegende Prinzip immer recht ähnlich ist. Man muss auch keine Angst haben seine teuren Gamepads zu ruinieren weil man wie verrückt an den Sticks rütteln muss oder wie bekloppt auf die Tasten hauen. Solche Mechanismen gibt es zwar auch, aber sie werden immer nur kurz eingesetzt, beispielsweise um den Bob am Start zu beschleunigen bevor wir die Fahrer einsteigen lassen. Alternativ ist es aber auch möglich statt am Stick zu rütteln abwechselnd die beiden Trigger zu drücken, was die Hardware locker wegstecken sollte. Die einzige Sportart die bedientechnisch etwas aus dem Rahmen fällt ist der Eiskunstlauf, wobei es sich im Grunde um ein Rhythmusspiel handelt bei dem es gilt die eingeblendeten Tasten zum rechten Zeitpunkt zu drücken oder an den Sticks zu drehen.

    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament Allen anderen Sportarten ist gemein, dass es eine Adrenalin-Funktion gibt, welche sich auflädt wenn wir im Windschatten der Mitstreiter fahren oder Kunststücke vollführen. Das so gesammelte Adrenalin lässt sich dann per Knopfdruck freisetzen und verleiht uns einen kurzzeitigen Energieschub. Beim Biathlon sollten wir zusätzlich darauf achten nicht komplett ausgepowert an den Schießstand zu kommen, da wir sonst kaum mehr die Luft anhalten können um besser zu zielen, was die Sache doch etwas erschwert. In Sachen Schwierigkeitsgrad lässt es das Spiel recht sachte angehen, so dass wir schnell ein Erfolgserlebnis feiern können, doch später legen die virtuellen Sportler ganz schön zu. Bis dahin aber sollten wir schon genug Erfahrung mit den einzelnen Disziplinen gesammelt haben, so dass wir auch diese meistern können.

    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament Zwar spielen wir im Multiplayer, egal ob offline per Splitscreen oder online per Xbox Live, praktisch immer alle gleichzeitig, doch nicht bei jeder Disziplin sind auch alle Sportler gleichzeitig unterwegs. Beim Ski Alpin Freeride starten wir zum Beispiel alle gleichzeitig und können uns auch gegenseitig anrempeln, wie auch beim Eisschnelllauf, wohingegen wir beim Bobfahren oder beim Abfahrtslauf nur Marker eingeblendet bekommen wo sich die Mitstreiter befinden. Es wird also immer dafür gesorgt, dass wir schon während das Spielens sehen wo sich die Konkurrenz befindet und das alle Spieler gleichzeitig spielen können, es gibt also keinerlei Wartezeiten auf irgendwen oder irgendwas.

    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament Die einzelnen Disziplinen zu bewerten macht keinen Sinn und dürfte auch eine recht persönliche Angelegenheit sein. Trotzdem gefiel mir das Snowboard Cross am wenigsten, obwohl es sich gut in die anderen Sportarten einfügt. Doch mit seinem rudimentären Tricksystem und dem gezwungenermaßen hektisch einzusetzenden Adrenalin wirkt es irgendwie, und man verzeih mir den Ausdruck, wie ein SSX für Arme. Was wirklich schade ist, ist das fehlen einer Slalom-Disziplin. Es gibt zwar ein Ski Alpin Freeride und eine Ski Alpin Abfahrt, nur Slalomfahren können wir nicht. Für durch und durch gelungen halte ich hingegen den Eiskunstlauf, man kann sich bei dem Timing voll auf die Musik verlassen, ebenso wie das Skifliegen, das Bobfahren und den Eisschnelllauf. Denn diese Sportarten verlangen praktisch keinerlei Einarbeitungszeit, sind sofort zu beherrschen und halten uns später doch ganz schön auf Trab.

  • RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament
    RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament
    Developer
    49Games
    Release
    12.11.2009

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992511
RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament
RTL Winter Sports 2010: The Great Tournament im Gamezone-Test
Ein Spiel ideal um die ganze Familie an kalten Winterabenden vor dem Fernseher zu versammeln.
http://www.gamezone.de/RTL-Winter-Sports-2010-The-Great-Tournament-Spiel-31006/Tests/RTL-Winter-Sports-2010-The-Great-Tournament-im-Gamezone-Test-992511/
13.11.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/11/wintersports2010_screenshots_04_download.jpg
tests