Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rabbids Go Home: Auf zum Mond!

    Wie jedes Jahr präsentierte uns Ubisoft wieder einmal ein Spiel zu den verrückten Hasen aus "Rayman Raving Rabbids". Während im ersten Spiel der Reihe noch Rayman im Vordergrund stand, haben die kreischenden Hasen ihn immer weiter auf die hinteren Plätze verdrängt und immer mehr zum nebensächlichen Statisten gemacht. In "Rabbids Go Home" wurde der smarte Blondschopf nun sogar völlig außen vor gelassen. Zumindest war in den uns vorgestellten Abschnitten nicht die geringste Spur vom beliebten Maskottchen zu sehen. Doch insgeheim sind die psychopathischen Karnickel ja sowieso schon längst die eigentlichen Stars der Reihe. Mittlerweile brauchen sie gar keinen Rayman mehr.

    Welches Ziel verfolgen die bekloppten Hasen aber dieses Mal? Sie haben eine ganz neue Mission: Den Mond bereisen. Aus heiterem Himmel fällt ihnen plötzlich ein, dass sie dieses leuchtende Etwas gerne erreichen würden. Dumm nur, dass es so weit weg ist und man nicht mal eben hinfahren kann. Doch auch dafür haben die Mümmelmänner ihre ganz eigene Logik. Sie wollen schlicht und einfach einen Berg aus Gegenständen bauen, der bis zum Mond reicht, sodass sie diesen nur erklimmen müssen und schon dort sind. Dazu sammeln sie alles was ihnen gerade über den Weg läuft mit einem Einkaufswagen ein und werfen es auf einen großen Haufen. Das erinnert ein wenig an die Philosophie, die hinter den Katamari-Spielen steckt.


    Erwartet uns nun also ein Katamari mit Hasen? Nein! Das Prinzip mag zwar ähnlich sein, aber bei "Rabbids Go Home" steht der Faktor des Rennens weit im Vordergrund. Man sammelt nicht einfach wahllos Dinge ein und hat sonst kein Ziel, sondern tut dies vielmehr im Laufe eines Rennens. Dabei steuert man den Einkaufswagen über weitläufige Areale, die wie Rennstrecken aufgebaut sind. Es kommt auch nicht selten vor, dass man durch ein Zeitlimit gehetzt wird, sich hauptsächlich auf sein fahrerisches Können konzentrieren muss und nur am Rande darauf Acht geben sollte, nebenher noch möglichst viele Gegenstände aufzuladen. Die Umgebungen sind dabei sehr abwechslungsreich. Es dürfen Supermärkte, Flughäfen und sogar die Dächer einer Stadt unsicher gemacht werden. Man ist auch nicht die ganze Zeit nur an den Einkaufswagen gebunden. Irgendwann darf man sogar auf einer Flugzeugdüse Platz nehmen und damit Gegenstände einsammeln, die gerade am Weg liegen.

    Wo sind nur all die Minispiele geblieben? Bislang waren die Hasen ja genau für eben diese bekannt. Nun hat man sich aber für ein Rennspiel/Adventure entschieden. Allerdings gibt es noch ein kleines Minigame, das an die letzten Titel erinnert. Darin wird einer der Hasen in eure virtuelle Wii-Remote gesteckt. Wenn ihr diese nun neigt und kippt, dann tut das auch ihr virtuelles Gegenstück und der ahnungslose Hase wird durchgeschüttelt. Wem das nicht reicht, der darf auch noch auf unzählige Foltergegenstände zurückgreifen und den Hasen mit einem Elektroschocker "kitzeln" oder eine Säge in seinen Kopf stecken oder andere Gemeinheiten anstellen. Die Möglichkeiten sind hier scheinbar endlos. Vorher kann man seinem Hasen aber noch den gewissen Look verpassen. Er darf in allen Farben bemalt und mit den verschiedensten Accessoires geschmückt werden. Anschließend darf man sein "Kunstwerk" sogar im eigentlichen Spiel steuern. Ganz egal wie der Hase auch aussehen mag.


    Wir hatten beim Anspielen jede Menge Spaß. Es gab keine Probleme mit der Steuerung und der typische Humor hat uns oft zum Schmunzeln gebracht. Allerdings fragen wir uns, ob dieses neue Konzept wirklich aufgeht. Das ganze Spiel setzt auf Rennelemente und wir sind ein wenig skeptisch, dass man sich damit gegen die hochkarätige Konkurrenz durchsetzen kann. Da wird auch der Humor nicht genügend Trost spenden. Doch seien wir mal optimistisch und lassen uns überraschen, wie das fertige Spiel schlussendlich aussehen wird. Es ist ja noch nicht aller Tage Abend und "Rabbids Go Home" wird hierzulande erst Mitte November erscheinen.

    Quelle: www.gamezone.de

  • Rabbids Go Home
    Rabbids Go Home
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    05.11.2009
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von deescalator
    Ja! Solche News will ich sehen! Sehr gut formuliert, sehr ansprechend gegliedert, klasse:-)
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von deescalator
        Ja! Solche News will ich sehen! Sehr gut formuliert, sehr ansprechend gegliedert, klasse:-)
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
978666
Rabbids Go Home
Rabbids Go Home: Auf zum Mond!
http://www.gamezone.de/Rabbids-Go-Home-Spiel-29042/News/Rabbids-Go-Home-Auf-zum-Mond-978666/
31.08.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/08/RGH_Screen_IZW_Vise_0_.jpg
news