Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Racket Sports im Gamezone-Test

    Mit Racket Sports versucht Ubisoft sein Glück mit der neuen Move-Steuerung – ein Ass oder doch eher out?

    Nach dem riesengroßen Erfolg der Wii hat die Konkurrenz von Microsoft und Sony natürlich direkt nachgelegt und nun ebenfalls ein Konzept zur Bewegungserkennung auf den Markt gebracht. Während Kinect noch ein paar Tage auf sich warten lässt, darf mit Sonys Move schon eine Weile herumgefuchtelt werden. Neben hauseigenen Spielen haben aber auch andere Entwickler Launchtitel veröffentlich. So zum Beispiel Ubisoft, mit ihrem Spiel "Racket Sports". Ob der Einstand zur neuen Hardware wohl gelungen ist oder ob das neue Konzept nicht so wirklich aufgehen will, haben wir für euch herausgefunden.

    Schlagfertig

    Racket Sports Racket Sports In Ubisofts "Racket Sports" dreht sich alles, wie der Name schon sagt, um Sportarten die man mittels Schläger und Ball ausübt. Das heißt konkret, dass man Tennis, Beach-Tennis, Tischtennis, Badminton und Squash spielen kann. Ob es sonderlich viel Sinn macht lauter Sportarten in ein Spiel zu packen, die sich kaum von einander unterscheiden, sei nun mal dahingestellt. In der Praxis sieht es jedenfalls so aus, dass man sich zunächst für einen Modus entscheidet (z.B. Karriere, Turnier, Schaukampf...) und anschließend auswählen kann ob man nun in Tennis oder etwa Badminton antreten möchte. Für Abwechslung ist auf den 30 Schauplätzen gesorgt und auch die vielen auswählbaren Charaktere (mit ihren zahlreichen Kleidungsstücken) machen zunächst einen ganz guten Eindruck. Doch dann beginnt das Match...

    Gefuchtel vs. Genauigkeit

    Racket Sports Racket Sports Da das ganze Konzept des Spiels mit der Steuerung steht und fällt, wollen wir uns diese nun etwas genauer anschauen. Bevor unser Charakter den Aufschlag macht oder den Ball zurück schlägt, kann man durch Fuchtelbewegungen erkennen, dass der virtuelle Schläger auch tatsächlich so gehalten wird, wie wir den Move-Controller in Händen halten. Ob Vorhand oder Rückhand, unser Männlein auf dem Platz macht genau das, was wir ihm auftragen. Dann kommt allerdings die Stunde der Wahrheit. Der Ball trifft auf unseren Schläger und der Versuch, ihn durch eine geschickte Bewegung exakt in eine der Ecken zu lenken, misslingt leider gnadenlos. Es ist nicht so, dass der Schlag nicht erkannt worden wäre und sogar die Richtung war in etwa korrekt, aber dennoch kam der Ball nicht dort auf, wo wir ihn eigentlich gerne gesehen hätten. Nun gut, das kann mal passieren. Wir geben also nicht auf und versuchen weiterhin exakte Bälle zu spielen. Nach einiger Zeit ist ein Turnier nach dem anderen gewonnen, aber dummerweise schaffen wir es noch immer nicht, den Ball wirklich genau dorthin zu manövrieren, wo wir uns das vorgestellt hatten. Unser Gegner ist aber so beschränkt, dass dies gar nicht nötig ist. Trotzdem kommt Frust auf, denn sollte Move nicht eigentlich viel genauer sein, als das mittlerweile uralte "Wii Sports"? Uns kam es nämlich oftmals nicht so vor... Der Moment des Schlages wirkt sehr schwammig und ungenau, während wir davor den Schläger mit unseren Bewegungen wirklich ziemlich präzise platzieren und herumschwingen können. Da hat wohl leider die letzte Konsequenz gefehlt, sodass es auch bei "Racket Sports" nicht wirklich möglich ist, die haargenaue Flugbahn des Balles zu kontrollieren und exakte Ballwechsel zu meistern, sodass spannende Spiele auf hohem Niveau aus bleiben müssen. Casual-Gameplay lässt grüßen und befördert den Titel in Sachen Gameplay direkt in "Wii-Sports-Dimensionen".


    Fünf Sportarten - ein Gameplay?!

    Racket Sports Racket Sports Wenn man liest, dass "Racket Sports" eigentlich fünf verschiedene Sportarten zu bieten hat, dann würde man grundsätzlich auch annehmen, dass sich diese unterschiedlich spielen. Sobald man aber weiß, dass es sich um sehr ähnliche Sportarten handelt, kann man bereits ein wenig skeptisch werden. Dummerweise ist diese Skepsis auch angebracht, denn während sich Tennis und beispielsweise Tischtennis zwar schon ein kleines bisschen voneinander unterschieden, merkt man dies am Gameplay leider kaum. Das Vorgehen des Spielers ist bei allen Sportarten ganz ähnlich und man haut meistens einfach nur irgendwie drauf. Ob der Ball dabei über einen großen Sandplatz oder eine kleine Tischtennisplatte geschlagen wird ist für das Spielgefühl nicht ganz so entscheidend, da sich alles irgendwie ähnlich anfühlt. Klar gelten im Beach-Tennis oder beim Squash andere Regeln als etwa beim Tischtennis und es gibt auch ganz andere Locations, aber das macht nicht wirklich viel aus. Die Bewegungen beim Spielen sind sehr ähnlich und man hat auch nie das Gefühl, dass man eine richtige Sammlung aus verschiedensten Sportarten geboten bekommen würde. Die Unterschiede sind einfach zu gering.

    Partylaune oder Langweile?

    Racket Sports Racket Sports Während "Wii Sports" vor Jahren noch irgendwie ganz unterhaltsam war und man gerne in Kauf genommen hat, dass die Bälle nicht sonderlich präzise platziert werden konnten, ist diese erste Begeisterung nun etwas abgeflacht. Heute gehört ein bisschen mehr dazu, als einfach nur einen Tennisschläger schwingen zu können und sein Männlein ein wenig über den Platz rennen zu sehen. Eigentlich hätte man an der Präzision arbeiten und "Racket Sports" eine deutlich genauere Steuerung spendieren sollen, aber das ist nicht so richtig geglückt. Möglicherweise gibt es aber auch heute noch Casual-Spieler, denen das bereits reicht. Für diese wäre besonders der Party-Modus empfehlenswert, da hier ein paar lustige Features eingebaut wurden, dass beispielsweise die Bälle plötzlich in ganz absurde Richtungen springen und dergleichen. Die netten Ideen täuschen zwar nicht über die Ungenauigkeiten in der Steuerung hinweg, aber wer das nicht so eng sieht, der kann durchaus Spaß haben. Wenn das gesellige Beisammensein mehr im Vordergrund steht, als ein exaktes und genaues Ballgefühl, dann dürfe "Racket Sports" vielleicht doch noch die ein oder andere Party rocken.

  • Racket Sports
    Racket Sports
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    09.2010
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992997
Racket Sports
Racket Sports im Gamezone-Test
Mit Racket Sports versucht Ubisoft sein Glück mit der neuen Move-Steuerung – ein Ass oder doch eher out?
http://www.gamezone.de/Racket-Sports-Spiel-29096/Tests/Racket-Sports-im-Gamezone-Test-992997/
08.11.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/11/racket_sports_ps3_screen9.jpg
tests