Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • RAGE: Eindrücke von der gamescom Präsentation

    Mit id Software verbindet ein jeder Spieleserien wie Doom, Quake oder auch Wolfenstein, quasi eine Erfolgsstory in Sachen Ego-Shooter. Doch mit den alten Brands will sich das Studio nicht mehr begnügen, es gilt neue Ideen zu finden, neue IPs (Intellectual Properties - in dem Fall Brands) auf den Markt zu bringen und dazu gehört das seit längerem angekündigte RAGE.

    "You are to meet the waste ... in Wastland"

    Auf der gamescom 2010 bot uns Bethesda einen beeindruckenden Einblick in das Spiel und präsentierte erste spielbare Abschnitte aus sandigen Landen. Auf dem ersten Blick muss sich id gefallen lassen, dass ihr RAGE doch irgendwie an "Borderlands" erinnert, aufgrund der comichaften Grafik sowie dem postapokalyptischen, aber dennoch wüstenhaften Szenario. Bisweilen denkt man aber euch unweigerlich an "Fallout 3", was wohl an den verfallenen Stadtszenarien und dem düsteren Ambiente liegt. Doch schnell wischen wir diese Parallelen weg und freuen uns auf die beeindruckenden Shootouts!


    Das Spiel ist schnell, die Gegner sehr klug und agieren bisweilen gar richtig überraschend. Sie können wie der gute Prinz aus Persien sogar an den Wänden entlang laufen oder über Vorsprünge oder höher gelegene Plateaus auf euch zu stürmen. Wird es brenzlig, so dient der Lauf der Waffe als Argumentationsmittel und wird genussvoll dem Gegenüber auf die Birne geknallt, ansonsten wird mit Blei gesprochen - und das nicht gerade zimperlich. Per konfigurierbarem Quickmenü hat man im Gefecht sofort Zugriff auf alle abwechslungsreiche Waffen - und dazu gehören nicht nur Schusseisen. Mit einem Wurfstern zum Beispiel überraschte id einen patrouillierenden Gegner, welcher kopflos liegenblieb, während sein Kollege kaum die Waffe berührte, bis er mit Kugeln durchsiebt ebenfalls seinem Kollegen folgte. Das Spiel ist schnell, doch man bewahrt tatsächlich den Überblick.

    Beeindruckend ist aber auch das Szenario. Nicht nur kleinen Mutanten stellen sich uns in den Weg, kurz vor Ende der Präsentation begann der Kinoboden geradezu zu beben, dank der pompösen Sourround Anlage. Irgendwas großes scheint auf den Heldentrupp zu zukommen. Die Häuser wackeln, der Staub fällt aus den Fugen und selbst die normalen Gegner halten einen Augenblick inne, bevor sie die Flucht ergreifen. Mit einem gewaltigen Brüllen stapft ein haushoher Mutant um die nächste Häuserecke und lässt das Herz eines jeden Soldaten in die Hose rutschen. Doch nicht nur dieses furiose Finale, an der die Präsentation leider ausgeblendet wurde, ist beeindrucken. Das Szenario gefällt durch Interaktivität. Während bluttriefende Gefechte in der Front ablaufen, stürzen im Hintergrund Staub aufwirbelnd Häuser zusammen und liefern ein gelungenes Endzeitzenario.

    Abseits der Actiongefechte befinden sich Ruhezonen. In den Städten unterhält man sich mit den Leuten, erfährt neuesten Tratsch und kann sich seine Missionen aneignen. Auch hier kommt ein wenig das Prinzip von "Borderlands" durch, wobei id Software natürlich keinerlei RPG Elemente verspricht, sondern pure Action liefert. Dennoch sorgen diese Abschnitte für Abwechslung. Es gibt zahlreiche Minispiele wie z. B. "Tombstone", wo Figuren per bezahlten Einsatz auf einem Spielbrett platziert werden und ein Minigefecht liefern. Außerhalb der beschützten Mauern reist man zu Fuß, oder per Fahrzeug. Das ATV ist eines der ersten im Spiel, welches aber unbewaffnet recht nutzlos erscheint. Später sorgen voll ausgerüstete Autos mit allerlei Waffen - Mad Max lässt grüßen - für Furore.


    Gezeigt wurde übrigens die Xbox 360 Variante, welche ebenso wie die für PS3 und PC flüssig und mit hoher Framerate lauft. Bis RAGE seinen Weg in die Händlerregale findet, dauert es aber noch eine Weile. Der Release ist erst für das kommende Jahr geplant.

    Quelle: www.gamezone.de

  • Rage
    Rage
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    id Software
    Release
    07.10.2011
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von finish
    kein problem, in nem jährchen hast es.
    Von Soulflyerforever
    Viel neues hat man jetzt ja leider nicht erfahren. Ich jedenfalls kann´s auch kaum noch erwarten endlich das Game hier…
    Von Garfield1980
    Fallout mit der Id Tech 5 Engine wäre der Hammer. Hoffentlich kommt es beim übernächsten Fallout Teil dazu.

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von finish Erfahrener Benutzer
        kein problem, in nem jährchen hast es.
      • Von Soulflyerforever
        Viel neues hat man jetzt ja leider nicht erfahren. Ich jedenfalls kann´s auch kaum noch erwarten endlich das Game hier zu haben!
      • Von Garfield1980 Erfahrener Benutzer
        Fallout mit der Id Tech 5 Engine wäre der Hammer.
        Hoffentlich kommt es beim übernächsten Fallout Teil dazu.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
979826
Rage
RAGE: Eindrücke von der gamescom Präsentation
http://www.gamezone.de/Rage-Spiel-29140/News/RAGE-Eindruecke-von-der-gamescom-Praesentation-979826/
19.08.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/08/Rage2_0_.JPG
news