Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rainbow Six: ...anschleichen, ...töten, ... - Leser-Test von Luigi

    Rainbow Six: ...anschleichen, ...töten, ... - Leser-Test von Luigi Red Storm Entertainment hat den Bestseller, Rainbow Six, von Tom Clancy, auf die Dreamcast umgesetzt. Das Spiel war ab Dezember 1999 in den Deutschen Game Stores zu finden.

    Gameplay:
    Für mich ist es eines der besten Ego Shooter Games auf der Dreamcast. Sehr cool finde ich, dass man sich für jede Umgebung einen anderen Anzug anziehen kann. Man ist immer mit vier Leuten unterwegs, wobei diese in zwei Gruppen eingeteilt sind. Spielt man zu zweit so führt der eine die erste Gruppe und der andere die zweite Gruppe an. Ich spiele sehr gern zu zweit, denn so kann man sich immer gegenseitig Deckung geben. Die Levels sind so ausgestattet, dass man manchmal in Häusern Geiseln befreien oder in riesigen Komplexen Bomben entschärfen muss. Es gibt 12 mittelgrosse Levels, bei denen man immer verschiedene Aufträge erfüllen muss. Sehr geil find ich, dass man sich vor jedem Level Ausrüstung, Waffen und Granaten aussuchen kann. Einen Plan kann man sich vor dem Levelbeginn auch machen, aber das Feature ist ziemlich überflüssig. Infrarot sorgt für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Nach jedem Level bekommt man ein Passwort.

    Spieldauer:
    Beim erstmaligen durchspielen benötigt man schon circa 5 - 10 Stunden. Spielt man es dann noch mal, so kann man es in 3 Stunden schaffen. Das gilt für alle Schwierigkeitsgrade. Wenn man es im Kooperations Modus spielt so ist es noch schneller zu schaffen. Das Spiel bietet leider keinen anderen Modus an, dennoch ist der Spielspass für lange Zeit gesichert.

    Multiplayer:
    Ein Multiplayer Modus ist nicht wirklich vertreten. Der Kooperations Modus bring das Spiel so richtig zum kochen. Leider kann man es nicht zu viert spielen. Ich finde, dass ein Ego Shooter immer einen vier Player Modus haben sollte. Schade.

    Schwierigkeitsgrad:
    Elite, Veteran und Rekrut sind die drei Schwierigkeitsgrade zwischen denen man sich am Anfang entscheiden muss. Im allgemeinen sind die 12 Missionen mit einer guten Taktik und viele Übung relativ schnell zu schaffen. Da die Gegner immer auf der selben Position stehen, ist es schon leicht sie mit einem gezielten Schuss zu erledigen. Allerdings sind bei Elite viel mehr Gegner zu bewundern. Es ist nicht so das man bei dem Spiel nur am Ballern ist, nein... , man muss hier taktisch vorgehen. Wenn uns die Gegner sehen, schiessen diese sofort auf uns und wir sind tot. Es ist ein sehr realistisches Spiel, vielleicht sogar das realistischste für die Dreamcast. Der Beweis: Die Energie die man hat, ist man zweimal angeschossen, so ist der dritte Schuss tödlich.

    Sound:
    Der Sound ist cool, der Sprechfunk, den man während des Spieles hören kann, klingt wirklich sehr realistisch. Alle fünf Waffen klingen unterschiedlich und ziemlich realistisch. Man kann hören wie man durch das Gras läuft. Die leeren Patronenhülsen klingen am besten wenn sie auf den Boden fallen. Die Gegnerischen Schüssen hören sich aus der Ferne wahnsinnig gut an, es bietet einem das Gefühl in einen Kriegsfilm mit zu spielen. Es gibt bei dem Sound gar keinen negativen Aspekt zu vermerken.

    Grafik:
    Man kann sich verschiedene Tarnanzüge aussuchen. Wüsten-, Schnee- und Grüntarn sind sehr gut dargestellt. Auch die Extras die die Rainbow Six Soldaten an ihren Anzügen tragen kann man sehr gut erkennen. Die Waffen sehen verdammt gut und auch sehr real aus. Die Levelumgebung ist in allen 12 Einsätzen gut dargestellt. Viele Einzelheiten wie Geiseln, Häuser, Bäume sind nett animiert beziehungsweise detailliert. Es gibt keine Nebeleffekte und auch kaum Ecken und Kanten zu finden. Alle Levels sehen immer gut abwechslungsreich aus.

    Fazit:
    Ein Shooter der Extraklasse sorgt für eine Menge Spass. Es ist für Shooter Fans mit harten Nerven zu empfehlen. Anfänger werden bei dem Spiel nicht ihren Spass finden, da man sehr schnell erschossen werden kann. Gute Grafik und cooler Sound sorgen für den nötigen Schwung.

    Negative Aspekte:
    Nichts besonderes

    Positive Aspekte:
    sehr realistisch

    Infos zur Spielzeit:
    Luigi hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Rainbow Six

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Luigi
    8.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Rainbow Six
    Rainbow Six
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Red Storm Entertainment

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Mario Party 3 Release: Mario Party 3 Nintendo , Hudson Soft
    Cover Packshot von Pokémon Stadium 2 Release: Pokémon Stadium 2 Nintendo
    Cover Packshot von Kirby 64: The Crystal Shards Release: Kirby 64: The Crystal Shards Nintendo , Hal Laboratory
    Cover Packshot von Conker's Bad Fur Day Release: Conker's Bad Fur Day THQ , Rare
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
997825
Rainbow Six
Rainbow Six: ...anschleichen, ...töten, ... - Leser-Test von Luigi
http://www.gamezone.de/Rainbow-Six-Classic-29197/Lesertests/Rainbow-Six-anschleichen-toeten-Leser-Test-von-Luigi-997825/
31.01.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/05/rainboysixeaglewat.jpg
lesertests