Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ratchet & Clank 2 im Gamezone-Test

    Der zweite Teil bietet zwar nicht viel Neues, überzeugt aber weiterhin durch sein gelungenes Gameplay.

    Ein wirklich sauberes Update

    Ratchet und sein metallener Freund Clank sind wieder im Einsatz! Nachdem die beiden in ihrem letzten Abenteuer vor gut einem Jahr die Galaxie vor den bösen Blargs gerettet haben, wurde es etwas ruhiger was das Heldendasein anging. Nun erreicht die beiden ungleichen Helden ein Notruf von Mr. Fizzwidget. Selbiger hat nicht nur einen urkomischen Sprachfehler, sondern ist auch Chef der riesigen MegaCorp und verspricht eine saftige Belohnung wenn sie ihm ein wertvolles Experiment aus den Fingern eines hinterhältigen Diebes zurückholen. Das lassen sich die beiden nicht zweimal sagen und stecken wieder einmal mitten im Kampf gegen unzählige Gegner, gähnende Abgründe und knackige Schalterrätsel.

    Diejenigen unter Euch, die den Vorgänger gespielt haben, wissen bereits ganz genau was auf sie zukommt. Das neue Abenteuer des witzigen Duos bietet nicht viel Neues, dafür viele kleinere Detailverbesserungen der bereits bewährten Spielelemente. Die wichtigste davon dürfte wohl die vergrößerte Lebensenergieanzeige mit Upgrademöglichkeit sein: Ratchet sammelt nun regelrechte Erfahrungspunkte, welche sich mit jedem getöteten Gegner mehren. Ist ein bestimmtes Limit erreicht, vergrößert sich Eure Lebensenergie ganz automatisch. Somit kann man es im Laufe des Spiels bis zu zwanzig Lebenspunkten schaffen und ist damit schon ziemlich gut gegen die Bösewichte gewappnet. Auch die Waffen "lernen" nun bei regem Gebrauch dazu und verbessern ihre Durchschlagskraft durch ein automatisches Upgrade. Selbstverständlich gibt es jede Menge neue Waffen, insgesamt 20 neuartige Schießprügel bringen einiges an Abwechslung mit sich. Aber auch die nützlichen kleinen Geräte wurden erweitert: Ratchet kann nun Wasser zu Eis erstarren lassen oder selbiges auch umkehren. Dadurch kommt eine weitere Rätselkomponente ins Spiel, welche an vielen Stellen auch ausgiebig eingesetzt wird. Auch ein Traktorstrahl findet sich nun im Gepäck, mit ihm kann man diverse Gegenstände verschieben oder auch durch die Luft wirbeln. Die guten alten Türschlossrätsel wurden ebenfalls erneuert, hier gilt es nun kleine Elektronen in ihr Ziel zu lenken, eine Aufgabe die nun wesentlich schnellere Reflexe erfordert als beim Vorgänger.

    Das liebe Geld in Form von Schrauben spielt auch wieder eine große Rolle. Alle Waffen kosten eine ordentliche Stange Geld und deren Munition ebenfalls. Ein toller Bonus für treue Fans: Wenn das Spiel einen Speicherstand vom ersten Teil auf der Memorycard findet, bekommt man die darin enthaltenen Waffen gratis - eine wirklich gute Idee der Entwickler. Ein Manko des Vorgängers war, dass man nur schwer an größere Geldsummen kam. Dies hat man nun verbessert und zahlreiche optionale Aufgaben integriert bei denen man schnell zu viel Geld kommen kann. Sogar Glücksspiel ist vorhanden: An zahlreichen einarmigen Banditen kann man zusätzlich sein Konto aufstocken. Natürlich gibt's auch wieder die aus dem Vorgänger bekannten Minigames in Form von Wettrennen und Weltall-Ballereien. Neu sind hingegen die Arenen-Kämpfe bei denen man sich ebenfalls eine goldene Nase verdienen kann. Auch die Umwelt auf den zahlreichen Planeten trägt nun deutlichere Kampfspuren davon: Wesentlich mehr Gegenstände können nun zerstört werden und sorgen für ein Klingeln im Geldbeutel oder so manche Überraschung in Form eines gefundenen Extras.

    All diese kleinen Verbesserungen machen zwar kein völlig neues Spiel aus diesem Titel, werden aber bei den Fans des Vorgängers für Freude sorgen. Gleichgeblieben ist das ausgereifte und hervorragend dokumentierte Missionsdesign: Ihr wisst dank einer sehr detaillierten Übersichtskarte jederzeit wo es lang geht und werdet in der riesigen Welt nie alleine gelassen. Auch der Umfang kann weiterhin begeistern, obwohl bereits der Vorgänger für ein Spiel dieses Genres relativ groß war, versprechen die Entwickler nun eine gar doppelt so große Spielwelt auf zwanzig actiongeladenen Planeten. Der Schwierigkeitsgrad steigt im Verlauf des Spiels angenehm an und wird gegen Ende sogar richtig knackig. In diesem Zusammenhang kann man noch die teilweise weit auseinanderliegenden Checkpoints erwähnen, was aber kaum für Frust sorgt, da man mit genügend Lebensenergie nicht so schnell den Löffel abgibt. Vor Frustpassagen wie in Jak2 braucht Ihr Euch also nicht zu fürchten. Lediglich die Waffen geben manchmal Grund zur Sorge: Wenn nämlich in einem entscheidenden Moment die Munition die Lieblingswumme ausgehen sollte, wird man sehr schnell von den zahlreichen und hochintelligenten Gegnern überrannt.

    Grafisch kann der Titel nach wie vor begeistern, die verwendete Engine ist selbstverständlich die selbe und kann auch noch ein Jahr später vollends überzeugen: Da liegen 'zig Schrauben um uns herum, einige dicke Gegner greifen gerade an und diverse Explosionen von unseren Handgranaten erleuchten den Bildschirm - trotzdem bleibt alles sehr flüssig und das Spiel kommt einfach nicht ins Stottern. Die Grafik ist je nach aktuellen Planeten sehr abwechslungsreich und vor allem auch sehr detailliert. Der besondere Grafikstil weiß recht schnell zu gefallen, die beiden Hauptdarsteller und diverse andere Figuren sind sehr liebevoll animiert worden und man merkt an vielen Stellen das hier echte Profis beim Charakterdesign am Werk waren. Lediglich die Kamerasteuerung ist weiterhin etwas fummelig, macht aber nach etwas Übung keine Probleme mehr. Die musikalische Untermalung hat uns diesmal sogar besser als im Vorgänger gefallen, viele Melodien gehen nun wirklich gut ins Ohr und können sich hören lassen. Selbstverständlich ist auch diesmal der Humor nicht zu kurz geraten und besonders in den zahlreichen Zwischensequenzen kann man sich den ein oder anderen Lacher nicht verkneifen. Auch die hervorragende deutsche Lokalisierung trägt dazu bei, dass der Wortwitz bei den Spielern richtig ankommt.

    Ratchet & Clank 2 (PS2)

    Singleplayer
    8,9 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    gleichbleibend gutes Gameplay
    sehr viele Waffen
    knackige Puzzles
    hervorragende Grafik
    stimmiger Sound
    etwas zu wenig Neuheiten für einen "echten" zweiten Teil
    stellenweise recht schwer
  • Ratchet & Clank 2
    Ratchet & Clank 2
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Insomniac Games
    Release
    03.11.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989584
Ratchet & Clank 2
Ratchet & Clank 2 im Gamezone-Test
Der zweite Teil bietet zwar nicht viel Neues, überzeugt aber weiterhin durch sein gelungenes Gameplay.
http://www.gamezone.de/Ratchet-und-Clank-2-Spiel-29403/Tests/Ratchet-und-Clank-2-im-Gamezone-Test-989584/
21.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/11/ratclank2_title.jpg
tests