Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ratchet & Clank: Size Matters - Die Katze im Sack, der Robo in der Hose - Leser-Test von Kubrick

    Ratchet & Clank: Size Matters - Die Katze im Sack, der Robo in der Hose - Leser-Test von Kubrick Immer wenn eine Sony Spielekonsole ins dümpeln gerät, immer wenn das Softwareangebot einer Playstation Schlagseite erleidet, ist es an zwei tapferen Helden das Ruder herum zu reißen.
    Die Rede ist von Ratchet & Clank, jenen beiden Weltraumabenteurern die nicht nur regelmäßig die Galaxie, sondern auch oft genug Sonys Spiele-Line Up retten müssen.
    Das perfekte Beispiel dafür ist der PSP-Titel Ratchet & Clank: Size Matters. Da der PSP trotz genialer Technik bis hin nur ein mäßiges Angebot an guten Spielen vergönnt war, traten die beiden sympathischen Helden aus Sony's hauseigener Spieleschmiede Insomniac an um dieses Tatsache zu ändern. Das Ergebnis dieses Unternehmens ist ein technisch ausgereifter Jump & Shoot-Titel für die Westentasche der beste R&C-Tradition mit kleinen aber feinen Neuerungen verbindet.

    Gleich zu Beginn werden Ratchet und sein Roboterkumpane Clank aus dem sonnigen Strandurlaub gerissen: Ein kleines Mädchen welches sich als Fan ausgibt wird entführt, und Ratchet wäre nicht Ratchet wenn er sich nicht gleich voller Heldenmut zur Rettung der kleinen aufmachen würde. Leider liegt bei unserem Weltraumkater das Herz vor dem Gehirn, so dass sich die anfängliche Rettungsaktion schnell als fiese Falle herausstellt. Von nun an wird der Jäger zum gejagten und die Suche nach den Hinteraliens der Verschwörung führt den Spieler wiedereinmal in die abgelegensten Ecken des Universums.
    Die Geschichte wird mit dem gewohnt lockeren Witz erzählt und hält das actionlastige Gameplay liebevoll zusammen. Auch haben sich die Entwickler wiedereinmal sehr viel Mühe mit der Abwechslung der verschiedenen Areale gegeben, so dass einem eigentlich nie langweilig wird. Ein sonniger Sandstrand, ein komischer Bauernplanet mit "Werschafen" die bei Einbruch der Dunkelheit ausflippen oder eine geheimnisvolle Dschungelwelt mit hilfreichen Pflanzen sind nur einige Beispiele für ein lustiges und höchst kreatives Levedesign. Eine weitere Stärke der Titel waren immer schon die vielen, verrückten Waffen, welche man natürlich auch in Size Matters wiederfindet. Dass man einige abgedrehte Waffen aus den "großen" Konsolenbrüder nicht wiederfindet enttäuscht leider ebenso wie die Tatsache dass sich die angebotenen Meinungsverstärker im Endeffekt nur auf die Standards beschränken. Denn auch wenn die Waffen anders heißen, schießt man sich überwiegend mit Plasmapistole, Schrotflinte und Raketenwerfer durch die Level. Ergänzend stehen noch ein Flammenwerfer und verschiedene Granatentypen zur Auswahl, Innovationen wie ein "Groovitron" sucht man aber vergebens. Nichtsdestotrotz macht das Ballern Spaß, da sich mit der Zeit nicht nur die Leistung der Waffen verbessert sondern auch das Aussehen und die Funktion. Knallt man am Anfang die Gegner noch mit nur einer normalen Plasmakanone über den Haufen, geht Ratchet in der höchsten Stufen der Waffen schon bald mit zwei doppelläufigen Kanonen auf die Gegner los. Dieses technische und auch funktionelle Update der Waffen macht viel Spaß und motiviert genauso wie die neue Waffen nach Beendigung des ersten Durchgangs zum erneuten und immer wieder Durchspielen. Der Zauber der putzigen Weltraumsaga bleibt also ungebrochen.
    Wie der "Titeln Size Matters" schon verrät, spielt diesmal auch die Größe eine Rolle. Spätestens mit Auftauchen des Schrumpfstrahlers stehen nicht nur neue, ausgeflippte Planeten auf der Reiseroute sondern auch das Innenleben so mancher Maschine bis hin zu Crank selbst. Dieses Element zieht sich wie ein roter Faden durch das Spiel und fügt weiter Vorlagen für witzige Dialoge hinzu ("Ich würde vorschlagen ihn durch den Mund zu verlassen"), Einfluss auf das eigentliche Gameplay hat dieses Element jedoch nicht. Für die kleinen Rätsel- und Geschicklichkeitselemente die die Action umrühren sind da eher die üblichen verdächtigen wie eine "Magnetpistole" die Plattformen bewegt zuständig, während eine Wasserpistole Katapulte, Trampoline und Sprengkapseln wachsen lässt. Sind die Rätsel im großen und ganzen nicht besonders innovativ, ist es die Umsetzung und das Charakterdesign um so mehr. Mal wieder wirkt jedes Areal nur so vollgestopft mit lustigen Ideen und abgedrehten Designs.
    Da verwundert es schon wie wenig Abstriche Size Matters im technischen Bereich erfahren musste. Denn grafisch ist das Spiel durchaus mit seinen PS2-Brüdern vergleichbar, sieht in manchen Bereichen sogar einen Tick besser aus. Obwohl mal teilweise auf sehr triste Gegenden trifft wirkt der Titel jederzeit bemüht das beste aus der PSP herauszuholen und manch fehlendes Detail an anderen Stellen wieder auszugleichen. So sehen die Licht und Waffeneffekte in den obligatorischen Flugsequenzen durchs All einfach atemberaubend aus und auch die Gestaltung der verschiedenen Waffendesigns und der Charaktere steht der PS2-Darstellung in nichts nach. Das gleiche gilt für die deutsche Lokalisation, die mit den gewohnten Stimmen und sehr professionell aufwartet. Gerade die Stimme von Clank trifft genau den richtigen Ton und steuert dazu bei das der locker-flockige Humor auch in der deutschen Fassung erhalten bleibt.

    Fazit:
    Ratchet & Clank sind und bleiben die beste Wahl wenn es um familienfreundliche und lustige Action mit Tiefgang geht. Dies gilt nun auch für die PSP-Version da es das umfangreiche Gameplay genauso unbeschadet auf den Handheld geschafft hat wie die gewohnt souveräne Grafik. Eine gut umgesetzte Steuerung zusammen mit einer sauberen Lokalisation runden das Spiel genauso ab wie ein üppiger Umfang der einen durch viele Waffen, Extras und eine menge Abwechslung gut und gerne bis zu 14 Stunden beschäftigen kann. Wer also seine beiden Weltraumhelden gerne mit auf Reisen nimmt oder einfach nur auf der Suche nach einem gute Spiel für seine PSP ist, liegt mit "Ratchet & Clank: Size Matters" goldrichtig!

    Negative Aspekte:
    Steuerung teils nicht ganz so toll (Kamera), einige triste Areale, keine wirklichen Neuheiten

    Positive Aspekte:
    Tolle Grafik, gewohnt tiefgründiges Gameplay, proffessionellste Präsentation, ordentlicher Umfang

    Infos zur Spielzeit:
    Kubrick hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Ratchet & Clank: Size Matters

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Kubrick
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Ratchet & Clank: Size Matters
    Ratchet & Clank: Size Matters
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Release
    15.05.2007

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007826
Ratchet & Clank: Size Matters
Ratchet & Clank: Size Matters - Die Katze im Sack, der Robo in der Hose - Leser-Test von Kubrick
http://www.gamezone.de/Ratchet-und-Clank-Size-Matters-Spiel-29410/Lesertests/Ratchet-und-Clank-Size-Matters-Die-Katze-im-Sack-der-Robo-in-der-Hose-Leser-Test-von-Kubrick-1007826/
07.10.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/07/1184578615724.jpg
lesertests