Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ratchet & Clank: Size Matters - Große Helden ganz klein, aber dennoch fein - Leser-Test von hufi

    Ratchet & Clank: Size Matters - Große Helden ganz klein, aber dennoch fein - Leser-Test von hufi Die Story:
    Die Story des Games ist gut und sorgt für viel Spaß. Allerdings ist diese am Anfang noch nicht komplett klar und die eigentlichen Absichten werden erst spät im Verlauf des Spiels deutlich. Dies sorgt für viel Spannung und fesselt den Spieler lange an den Handheld. Zeitlich spielt die Story nach Ratchet: Gladiator. Unsere Helden wollen sich, nach dem erfolgreichen Kampf gegen Gleman Vox und seine Gefolgsleute, ein wenig am Strand, des aus dem ersten Teil der Serie bekannte Planeten, Pokitaru ausruhen. Doch lange können sie das nicht, denn schon nach kurzer Zeit treffen sie auf ein Mädchen, welches sie um Hilfe bei einem Schulprojekt bittet. Sie will unsere Helden dabei fotografieren wie sie etwas Heldenhaftes tun. Doch schon kurze Zeit später tauchen Roboter auf, welche das kleine Mädchen namens Luna entführen. Ratchet kann nicht fassen, dass er ihr nicht helfen konnte und will sich sofort auf die Suche nach ihr machen. Doch sein einziger Anhaltspunkt ist ein Artefakt, von dem Clank denkt, dass es den Technomieten, einer Gruppe genialer Erfinder gehöre. Allerdings hat noch nie jemand diese Wesen gesehen und auch Ratchet denkt, dass es nur Märchenwesen sein. Doch schließlich lässt er sich von Clank überreden den Koordinaten auf dem Artefakt zu folgen. Natürlich darf auch Quark in diesem neuen Abenteuer nicht fehlen und darum hängt er sich, weil er von Ratchet aus nicht mitkommen durfte, einfach an den Antrieb des Schiffes und fliegt mit. Auf ihrer Suche nach dem Mädchen müssen Ratchet und sein Roboterfreund Clank nun zahlreiche Abenteuer bestehen und kommen langsam aber sicher den Technomieten und ihrem Anführer Otto auf die Spur. Schließlich geling es den Technomieten durch einen Trick Ratchet gefangen zu nehmen und seine DNA zu stehlen. Und so gilt es wieder zahlreiche Gegner zu vernichten und starke Endgegner zu pulverisieren, bis es dann schließlich zum Endkampf mit Otto kommt. Kann Ratchet es dann schaffen seinen fiesen Plan, allen intelligenten Wesen ihr Wissen auszusauen und auf sein Hirn zu übertragen, um so der mächtigste Mann im Universum zu werden, verhindern, oder wird er gegen sich selbst verlieren. Wenn ihr das wissen wollt dann müsst ihr das Game schon selber spielen.

    Heiße Ballermänner:
    Um das Abenteuer zu bestehen bedarf es natürlich wieder einem ordentlichen Arsenal. Dieses besteht diesmal aus 13 Waffen. Unter diesen befinden sich sowohl alte, wie z.B. die Schreckensagenten, als auch neue wie z.B. den äußerst starken Laser Generator. Ähnlich wie in fast allen Spielen der Serie kann man die Waffen dieses Mal auch wieder aufleveln und zwar bis auf V4. Auf diesem Level bekommt die Waffe einen neuen Namen und ein so gut wie komplett neues Aussehen. Hat man das Spiel einmal durchgespielt und eine Waffe auf V4, dann kann man sich für diese Waffe ein Titan-Upgrade kaufen, was die Waffe noch einmal stärker macht und es dem Spieler erlaubt, sie noch einmal um 4 Level hochzuschrauben. Das ist aber auch nötig, da man es je öfter man das Spiel durchhat, immer mit stärkeren Gegnern zu tun bekommt. Doch das Aufleveln ist nicht die einzigste Möglichkeit seine Waffen zu verbessern. An speziellen Automaten trifft man nämlich auf den altbekannten Slim Cognito (für alle die es noch nicht wissen, Slim ist ein illegaler Waffendealer, der sich immer in komischen Tonnen versteckt), bei dem man sich noch tolle neue Upgrades für seine Waffen kaufen kann, welche die Waffen, dieses Mal zum ersten Mal, auch optisch verändern. Dies finde ich persönlich sehr gelungen.
    Doch es gibt im Spiel nicht nur tolle Waffen sondern auch neue Geräte, wie z.B. den Sriß-o-Matik, ein Gerät mit dem man bestimmte Pflanzen an andere Orte lotsen kann, um sich so einen neuen Weg zu bahnen. Doch gibt es natürlich auch noch ein paar alte Geräte, wie das Hyperseil, die Grindschuhe und die Magnetstiefel.

  • Ratchet & Clank: Size Matters
    Ratchet & Clank: Size Matters
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Release
    15.05.2007
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006251
Ratchet & Clank: Size Matters
Ratchet & Clank: Size Matters - Große Helden ganz klein, aber dennoch fein - Leser-Test von hufi
http://www.gamezone.de/Ratchet-und-Clank-Size-Matters-Spiel-29410/Lesertests/Ratchet-und-Clank-Size-Matters-Grosse-Helden-ganz-klein-aber-dennoch-fein-Leser-Test-von-hufi-1006251/
28.07.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/07/1184578615724.jpg
lesertests