Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Rayman Origins (X360)

Release:
24.11.2011
Genre:
Action
Publisher:
Ubisoft

Rayman Origins im Gamezone-Test

05.12.2011 13:03 Uhr
|
Neu
|
Rayman Origins lässt die klassischen 2D Jump & Runs gekonnt aufleben und verzaubert uns mit einer sagenhaften Grafik.

Mit Rayman Origins kehren Ubisoft und Michel Ancel zurück zu den Wurzeln und erschaffen ein absolut klassisches 2D Jump & Run, wie wir es vom aller ersten Teil der Serie kennen. Die Grafik ist schonmal ein Augenschmaus, doch kann der Titel auch spielerisch mit der (3D) Konkurrenz mithalten?

Bitte nicht ernst nehmen

Rayman Origins Rayman Origins [Quelle: ] Alleine die Story bzw. das Intro zeigen, dass man Rayman Origins keinesfalls ernst nehmen sollte: Rayman und seine Freunde machen beim Schlafen zu viel Krach, was die unterirdischen Bewohner richtig böse macht, weswegen sie eine Invasion starten. Von da an rennt man mit Rayman und seinen Kollegen von links nach rechts über den Bildschirm und hüpft über Plattformen und sammelt sogenannte Lums ein. Je weiter wir voranschreiten, desto mehr Fähigkeiten stehen zur Verfügung. Rayman kann unter anderem härter zuschlagen oder über größere Entfernungen gleiten. Und natürlich kann man seinen Gegnern auf den Kopf springen. Die Feinde reagieren normalerweise kaum auf den Spieler und laufen ihre vorgegebenen Bahnen ab. Besonders herausfordern sind sie also nicht, dafür aber herrlich schräg animiert und irgendwie auch nie so richtig furchteinflößend.

Rayman Origins Rayman Origins [Quelle: ] Bei Rayman Origins muss man aber aufpassen, denn im Prinzip hat man keinen Lebensbalken. Wird man einmal getroffen, ist normalerweise der Start am letzten Checkpoint nötig, immerhin mit unendlich vielen Leben. Man kann höchstens ein Herz einsammeln, das es uns erlaubt, einen Fehler zu machen. Teilweise muss man durchaus längere Abschnitte wiederholen. Es ist also ein wenig viel Trial & Error angesagt. Aber die wunderschön und abwechslungsreich gestalteten Level entschädigen zumindest für einen Teil des Ärgers über das vorzeitige Ableben. Irgendwie schafft es Ubisoft in fast jedem Level, neue Elemente und Rätsel einzubauen, bei denen man herab fallenden Gegenständen ausweicht, vor gefräßigen Fischen flieht, über riesige Abgründe via Trampolin springt oder auf Wasserfällen entlang rutscht.

Rayman Origins Rayman Origins [Quelle: ] Besonders rasant sind diverse Fluchtsequenzen, in denen man sich absolut keinen Fehler erlauben kann. Hier ist sekundengenaues Timing gefragt. Für weitere Abwechslung sorgen zudem Flugeinlagen mit einem freundlichen Moskito, mit dem wir uns wie in einem klassischen Shoot 'em Up durch die Level ballern. Ob Dschungel, Wüste oder eine Eislandschaft, man bekommt viele Details in den einzelnen Welten zu sehen. Ubisoft hat sich bei der Gestaltung richtig viel Mühe gegeben, weswegen nicht weniger als ein malerisches Kunstwerk entstanden ist, das immer wieder aufs neue verzücken kann. Im Kern bietet Rayman Origins vielleicht nichts neues, aber dafür wurde das Gameplay nahezu perfekt umgesetzt.

Moderation
05.12.2011 13:03 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
article
993500
Rayman Origins
Rayman Origins im Gamezone-Test
Rayman Origins lässt die klassischen 2D Jump & Runs gekonnt aufleben und verzaubert uns mit einer sagenhaften Grafik.
http://www.gamezone.de/Rayman-Origins-Xbox360-235134/Tests/Rayman-Origins-im-Gamezone-Test-993500/
05.12.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/12/RO_Screenshot_TeensyPhotographer_120531152727.jpg
tests