Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Red Dead Revolver: Wie im Western - Leser-Test von brundel74

    Red Dead Revolver: Wie im Western - Leser-Test von brundel74 Totgesagte leben länger, das könnte auch auf Rockstar's Westerngame Red Dead Revolver zutreffen. Die ersten Screens und Videos gab es noch von Capcom. Capcom hat mit dem eigenwilligem Projekt begonnen und dieses vor einigen Monaten kurzfristig eingestellt - obwohl der Titel laut Presse Potential besaß.

    Rockstar hat sich nun dem Thema angenommen, den Titel eingekauft und es zu Ende programmiert. Nun liegt das Spiel für die PS2 und Xbox im Laden.

    Ihr übernehmt den Charakter Red. Die Story beginnt als Red noch ein Kind ist, und seinen Vater herzhaft bei seiner Wiederkehr nach Hause begrüßt. Es gibt reichlich Grund zu feiern, denn sein Vater ist bei seiner Arbeit auf Gold gestoßen und die Not der Familie hat ein Ende. Da sein Daddy sich gleich einen neuen Revolver gekauft hat, bekommt Red das alte Schießeisen seines Vaters überlassen, das er dann auch gleich ausprobiert.

    Hier kommt der Spieler zum ersten Mal zum Zuge. Ihr werdet nun mit der recht simplen Steuerung vertraut gemacht. Bewegung und umsehen laufen wie immer in der Thirs Person mit den beiden Analogen Sticks ab. Geballert wird erst, wenn Ihr die Kanone mit der R1 Taste gezogen habt, dann erscheint ein Zielkreuz und mit der R1 Taste drückt Ihr ab. Im späteren Verlauf dürft Ihr mit der R2 Taste einen speziellen Schussmodus aktivieren. Springen kann der kleine Red mit der X Taste, später auch geschickt zur Seite rollen. Wollt Ihr Euren Gegnern lieber eins überbraten, so macht Ihr das mit der Kreis Taste.

    Wurden die Übungsziele von Euch per Kugel geköpft, geht es auch gleich in der Story weiter. Die Farm wird überfallen, der Vater ruft nach seinem Sohn um Hilfe. Kaum ist der Hilferuf verstummt, kommen auch bereits die ersten Gegner auf den Jungen zugelaufen die mit Blei vollgepumpt werden. Das ist stellenweise sogar recht blutig. Wurden alle Banditen erledigt stellt Red fest, dass sein Vater rotz seiner Hilfe nicht überlebt hat. Seine Mutter ist offensichtlich auch dahin geschieden. Alles was ihm bleibt ist der neue Revolver seines Vaters, nachdem er in Notwehr greift. Die Kanone lag die ganze Zeit im Feuer, so wird ihm auf ewig ein Skorpion in die Hand gebrannt. Red wurde verschont, sinnt nun auf Rache und macht sich Jahre später als Kopfgeldjäger auf die Jagd nach den Banditen, die ihm das angetan haben.

    Die Story ist klassisch für einen Western, und auch im weiterem Spiel gibt es immer wieder nette Parallelen zu diversen Westernfilmen. Egal ob eine wilde Zugfahrt, diverse Duelle oder Saloonprügeleien - alles ist enthalten und macht richtig Laune. Stellenweise dürft Ihr auch nur durch eine Stadt latschen und Leute anquatschen. Waffen dürfen genauso gekauft werden, wie Waren, die Euch neue Infos in Eurem Tagebuch bereit stellen. Einige Waffen oder Personen (können im Multiplayermodus gewählt werden) schaltet Ihr nur frei, wenn ein Ratin (meist gut oder ausgezeichnet) in einem Level erreicht wurde.

    Grafisch wurde das Spiel ansprechend in Szene gesetzt. Die Farbpalette hätte ruhig etwas höher sein dürfen, das Spiel ist meist grau gehalten, was wohl die Atmosphäre verstärken soll. Zudem gibt es meist Tiefenunschärfe, was ein wenig gewöhnungsdürftig ist. Das Flimmern der Grafik hält sich allerdings noch in ertragbarem Maße.

    Auch der Sound kann überzeugen, neben diversen Musiktracks die aus diversem Western B-Movies lizenziert wurden gibt es knackige Soundeffekte in Dolby Surround. Wer über einen 16: 9 Fernseher verfügt darf auch auf Breitbild schalten. 60 Hertz sind ebenfalls anwählbar.

    Technisch gibt es also wenig zu meckern, spielerisch ist auch alles im grünen Bereich, vor allem weil es auch einen witzigen Multiplayermodus gibt, der auch alleine sehr viel Spaß machen kann.

    Allerdings sind einige Levels relativ unfair designt. Ihr müsst oft in Deckung gehen um bei der Flut an Gegner nicht vorzeitig ins Gras zu beißen, die greifen meist in der Überzahl an. Auch die Bosskämpfe sind stellenweise nicht ohne. Mit Taktik geht aber Alles. Die Speicherpunkte und Checkpoints sind fair angelegt, und nach dem Ableben darf gleich ein Credit genutzt werden.

    Insgesamt ist Red Dead Revolver ein Spiel was sich vom Action Einheitsbrei angenehm abhebt, dank des Themas sowie des lockeren Spielverlaufs. Wer also keine Abneigung gegen Westerfilme hat, der sollte sich den Titel unbedingt mal anschauen und seinen Spaß dabei haben. Ein wenig mehr Tiefgang hätte ich mir dennoch gewünscht.

    Negative Aspekte:
    Grafik ein enig farblos, wenig Tiefe

    Positive Aspekte:
    Tolle Atmosphäre, nette Ideen, gute Spielbarkeit und Steuerung

    Infos zur Spielzeit:
    brundel74 hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Red Dead Revolver

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: brundel74
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Red Dead Revolver
    Red Dead Revolver
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    28.05.2004

    Aktuelles zu Red Dead Revolver

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000147
Red Dead Revolver
Red Dead Revolver: Wie im Western - Leser-Test von brundel74
http://www.gamezone.de/Red-Dead-Revolver-Spiel-29672/Lesertests/Red-Dead-Revolver-Wie-im-Western-Leser-Test-von-brundel74-1000147/
13.06.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/06/20_101.jpg
lesertests