Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Red Dead Revolver: Wildwest-Schießerei á la GUN? - Leser-Test von Verdugo

    Red Dead Revolver: Wildwest-Schießerei á la GUN? - Leser-Test von Verdugo Die Zeit von rauchenden Colts, leichten Mädchen und Barschlägereien ist sehr oft der Hintergrund von diversen Western oder Spaghettiwestern. Da liegt die Vermutung nicht fern, dass eine solche Idee umso öfter als Spiel umgesetzt werden soll. Wie man das von Spielen wie GUN kennt, versucht man die Westernatmosphäre und den Hintergrund mit der Spieletechnik zu vereinen. Ob Rockstar Games das mit ihrem Westernspiel "Red Dead Revolver" geschafft haben oder nur einen John Wayne-Klon erschafften, erfahrt ihr jetzt:

    Die Story ist kaum erwähnenswert, man kennt sie aus vielen, vielen vorhergegangenen Filmen. Der Held ist ein einsamer, junger Mann, dessen Eltern vor Jahren von Banditen ermordet wurden. Jetzt ist der gute Red natürlich sauer und muss den Tod seiner Eltern rächen. Mit dem Gesicht des Mörders im Gehirn eingebrannt, macht er sich auf als "Bounty Hunter" (zu Deutsch: Kopfgeldjäger) den wahren Schuldigen zu finden und zu töten. Die Story ist sehr langweilig. Das nicht nur aufgrund der wackeligen Grundstruktur, nein, sie ist genausoschlecht inszeniert.

    Level für Level kämpft ihr euch linear durch die Story, wechselt ab und zu den Charakter (ihr spielt also nicht immer nur den Red, auch einen alten General oder eine Farmersfrau) und heizt den Banditen ordentlich ein. Nach jedem Level gibt es natürlich einen Endgegner, von denen einige überaus fordernd sind.

    Die Grafik kann nicht überzeugen. Sie wirkt kantig, verpixelt und trist. So gibt es maximal einige schöne Lichteffekte, die das gequälte Auge des Spielers verwöhnen. Letztenendes aber sieht die Landschaft weniger interessant aus und spornt euch nurnoch mehr zum Weiterlaufen an.

    Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig und sicher nicht optimal. So müsst ihr z.B. erst die R1-Taste drücken um euren Schießknüppel zu ziehen. Dann wird mit einem Druck auf die X-Taste ein Schuss abgefeuert, wobei aber die R1-Taste gedrückt bleiben muss. Den Sinn dieser Einstellung kann ich absolut nicht nachvollziehen und frage mich, wieso von den altbewährten Shooterstandarts abgelassen werden musste. Diese hatte immer gut funktioniert und es war garnicht nötig, eine so komplizierte Steuerung einzuführen.

    Es gibt aber auch gute Seiten:
    So gibt es in der Stadt einen Shop, in der ihr euch Waffen und Zubehör kaufen könnt, damit euer Recke nicht eines unnötigen Todes sterben muss. Genug Geld vorrausgesetzt, könnt ihr euch hier mit Pistolen und Gewehren ausstatten. Habt ihr dies erledigt, könnt ihr euch bei dem Sherrif nach einem neuen Auftrag umsehen - die Mission beginnt.
    Neben dem Hautspiel gibt es verschiedene Mulltiplayer-Modi - und sie machen sogar Spaß! Hier könnt ihr euch mit maximal 3 Mitspielern Gefechte liefern, indem ihr Power-Ups in Form von Pokerkarten, Waffen oder Items findet und nutzt. Dann gibt es noch einen Duell-Modus, in dem ihr schnellstmöglich eure Waffen zieht und abdrückt, wie wir es aus High-Noon kennen. Für die Modi können spielbare Charaktere durch Beenden der Levels freigeschalten und genutzt werden, diese sind kurios und lustig anzusehen.

    Allerdings kann ich dieses Spiel nicht empfehlen. So stört der lineare Spielverlauf doch zu sehr und die Missionen sind nicht spaßig genug, als das ich nicht zu dem Genregenossen "GUN" raten würde. Dieser macht mit seiner Open-World-Technik viel mehr Spaß und fordert den Spieler mit mehr Minigames und Spielumfang heraus.

    Negative Aspekte:
    Schlechte Grafik, linearer Spielverlauf, kurze Spieldauer

    Positive Aspekte:
    lustiger Mehrspielermodus

    Infos zur Spielzeit:
    Verdugo hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Red Dead Revolver

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Verdugo
    6.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Red Dead Revolver
    Red Dead Revolver
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    28.05.2004
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Red Dead Revolver

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008449
Red Dead Revolver
Red Dead Revolver: Wildwest-Schießerei á la GUN? - Leser-Test von Verdugo
http://www.gamezone.de/Red-Dead-Revolver-Spiel-29672/Lesertests/Red-Dead-Revolver-Wildwest-Schiesserei-a-la-GUN-Leser-Test-von-Verdugo-1008449/
10.05.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/06/TV2004060914583600.jpg
lesertests