Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • RedJack - Die Rache der Bruderschaft: Säbelrasselndes Adventure - Leser-Test von Gee

    RedJack - Die Rache der Bruderschaft: Säbelrasselndes Adventure - Leser-Test von Gee Einmal Pirat sein, die Welt hinter sich lassen, dem Rum die Macht über die eigene Kontrolle zu geben. Wer will das nicht? Nick Dove, ein 17jähriger Junge, der zusammen mit seinem Bruder auf einer kleinen Insel vor England lebt, sehnt sich nach einem großen Abenteuer. Denn schließlich gibt es im 18. Jahrhundert einfach noch keine Computerspiele, mit denen er sich die Zeit vertreiben kann. Doch was er noch nicht weiß, ist dass er bald allerhand Gefahren zu meistern und Rätsel zu lösen hat.

    Der legendäre Piratenkapitän Red Jack wird genau am Tage der Geburt von Nick, während seines größten Coups verraten. In seinen letzten Atemzügen haucht er einen Fluch aus, indem er den erbeuteten Schatz der Spanier demjenigen vermacht, der den Verrat aufdeckt. Die anderen Mitglieder der Piraten-Bruderschaft schwören alle in 17 Jahren zurückzukehren.

    Ihre Aufgabe ist es nun in guter alter und nicht zu schwerer Abenteuermanier die Hintergründe des Fluchs und den Verrat aufzudecken. Dabei reisen Sie quer durch die Weltmeere und treffen auf seltsame Gestalten und Monster. Über 20 interaktive Charaktere begegnen Ihnen während Ihrer Quest. Doch wer die Guten und wer die Bösen sind, steht nicht immer von vornherein fest.

    Doch um überhaupt auf ein Piratenschiff zu gelangen, stellt der Kapitän des Schiffes Ihnen gleich zu Beginn die Aufnahmeprüfung: Sie müssen einen Hai töten, ein Schwert finden und den Schwertkampf erlernen. Im weiteren Verlauf des Games meistern Sie ca. 40 dieser Rätsel und Aufgaben. Alle Rätsel sind fair und logisch aufgebaut, so dass man relativ leicht auf die Lösung kommt. Leider stirbt man manchmal sehr leicht, ohne dass man es eigentlich selbst zu verantworten hat. Da lohnt es sich vor und nach jeder Tat abzuspeichern.

    Die Story ist toll in Szene gesetzt. Sie verlieren sich geradezu in der Welt der Klabautermänner und zwiebackkauenden Piraten. Einige Szenen erinnern einfach an einen Kinofilm, so viel Stimmung und Realismus wird darin erzeugt. Da vergisst man schnell, daß Nick eine animierte Figur ist und fühlt jedesmal Phantomschmerzen, wenn er oder einer seiner Begleiter(innen) stirbt. Viele Szenen sind äußerst witzig dargestellt und lockern die Abenteuerarbeit auf. Leider wird die Grafik bei den Übergängen zwischen den einzelnen Szenen sehr pixelig. Doch die Zwischenanimationen, die an jeder wichtigen Stelle von "Red Jack" gezeigt werden entschädigen dafür dank ihrer grandiosen Qualität nachhaltig. Auch der Sound läßt nichts zu wünschen übrig.

    Die Steuerung erfolgt im Game über die Maus oder das Keyboard. Man kann leider nur immer in die Richtung gehen, in die man gerade schaut. So wird der gesamte Steuerungsprozeß etwas eckig, da man sich z. B. um um eine Ecke herumzulaufen zuerst um 90 Grad drehen und dann erneut geradeaus laufen muß. Eine etwas feinere Steuerung hätte "Red Jack" noch die Krone aufgesetzt.

    Ihre Freunde helfen Ihnen zum einen häufig aus der Patsche, zum anderen geben sie Ihnen oft nützliche Tips. Doch Sie sollten stets vorsichtig mit der Auswahl Ihrer Vertrauten sein, denn wer weiß schon wer ein Verräter ist. Und wer sind nur die Männer in den schwarzen Kutten, die ständig hinter Ihnen her sind?

    Zu guter Letzt bleibt zu sagen, dass sich Red Jack besonders für Einsteiger gut eignet. Die Story ist fesselnd, abwechslungsreich und witzig. Jeder Adventure-Fan und diejenigen, die es werden wollen, sollten sich Red Jack zulegen und an einem ruhigen Wochenende in passender, abgedunkelter Atmosphäre in die Welt der Piraten eintauchen und das Rätsel um den Verrat in der Bruderschaft aufdecken. Mac-User aufgepasst: Das Spiel wird auf einer Hybrid-CD geliefert. Das Piraten-Schmankerl bleibt also nicht nur PC-Besitzern vorbehalten.

    Negative Aspekte:
    Grafik manchmal recht pixelig, Steuerungsschwächen

    Positive Aspekte:
    stimmige Piratenwelt, schöne Zwischensequenzen

    Infos zur Spielzeit:
    Gee hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    RedJack - Die Rache der Bruderschaft

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Gee
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000800
RedJack - Die Rache der Bruderschaft
RedJack - Die Rache der Bruderschaft: Säbelrasselndes Adventure - Leser-Test von Gee
http://www.gamezone.de/RedJack-Die-Rache-der-Bruderschaft-Spiel-29693/Lesertests/RedJack-Die-Rache-der-Bruderschaft-Saebelrasselndes-Adventure-Leser-Test-von-Gee-1000800/
01.10.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests