Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ridge Racer DS: Ridge Racer DS - Leser-Test von Junger-Link

    Ridge Racer DS: Ridge Racer DS - Leser-Test von Junger-Link Gliederung:
    -Einleitung
    -Einzelspieler Modus
    oSchnellstart
    oGrand Prix
    oZeitfahren
    -Mehrspieler Modus
    oEinzelkarte
    oMultikarte
    -Steuerung
    oTasten
    oTouchscreen
    -Optionen
    -Grafik
    -Sound

    Einleitung: Ridge Racer DS ist eine neue Form des beliebten Klassikers Ridge Racer, das würdig in die Fußstapfen des mittlerweile 10 Jahre alten Spiels tritt. Bei diesem Spiel gehr es darum die Rennen, die in 3 verschiedenen Gebieten ausgetragen werden zu gewinnen. Dadurch kann man neue Wägen und neue Strecken frei spielen.

    Einzelspieler Modus: Im Einzelspieler Modus gibt es viele verschiedene Möglichkeiten:
    Schnellstart: Man fährt auf der niedrigsten Schwierigkeitsstufe, mit dem ersten Wagen auf der ersten Strecke. Darum ist dieser Modus leider nicht sehr vielfältig.
    Grand Prix: Am Anfang hat man nur 3 Strecken und 4 Wägen zur Auswahl. Auf jeder Stufe befinden sich 3 weitere Strecken aus den 3 Gebieten (Stadt, Wüste und Berg). Wenn man alle Rennen einer Stufe gewonnen hat, dann sind die nächsten 3 Strecken frei gespielt und man kann auf jeder der alten Strecken eine "Car Attacke" fahren; das heißt, dass man gegen einen noch nicht frei gespielten Wagen ein Duell und nicht wie bei den Rennen gegen 12 Fahrer fahren muss. Wenn man den Wagen besiegt hat, hat man den Wagen frei gespielt. Damit kann man im Laufe des Spiels immer mehr Wägen frei spielen, die auch immer bessere Eigenschaften (Handling, Bodenhaftung, Beschleunigung und Geschwindigkeit) verfügen. Das Spiel hat 8 Stufen von denen 6 jeweils 3 Strecken und 2 nur eine Strecke haben. Die Strecken der Stufen 4, 5 und 6 sind die spiegelverkehrten Versionen der Strecken der Stufen 1, 2 und 3. Die 8. Stufe ist die spiegelverkehrte Version der 7. Stufe. Somit gibt es insgesamt 20 Strecken und 32 Autos, von denen 8 Autos so genannte "Secret Cars" sind die man erst bekommt wenn man das Spiel durch gespielt hat. Hat man das Spiel einmal durch gespielt, dann muss man noch mal alle Strecken auf einer höheren erst jetzt frei gespielten Motorklasse durch spielen um die letzten Wägen zu bekommen und das Spiel zu beenden.
    Zeitfahren: Beim Zeitfahren Modus kann man die Strecken ohne Gegner spielen und seine eigenen Rekorde immer wieder schlagen.

    Mehrspieler Modus: Der Mehrspieler Modus ist sowohl mit einer Cartridge als auch mit mehreren spielbar:
    Einzelkarte: Bei nur einer Cartridge kann man über den Download Modus mit Freunden spielen, doch es sind nur wenige Wägen und auch nicht alle Strecken wählbar.
    Multikarte: Wenn man mit jemandem spielt der auch die Cartridge besitzt, dann kann man alle frei gespielten Autos und alle frei gespielten Strecken wählen. Leider kann man nicht wie im Einzelspieler Modus mit 12 Gegnern spielen sondern nur mit 6.
    Steuerung: Es gibt 2 Steuerungsmöglichkeiten:
    Tasten: Es wird ganz normal mit dem Steuerkreuz gelenkt und mit A Gas gegeben und mit B gebremst. Wenn man Driften will um besser durch die Kurven zu kommen gibt es 2 Möglichkeiten:
    1) Kurz vom Gas gehen, einlenken und dann wieder Gas geben.
    2) Erst einlenken und dann bremsen.
    Mit der Starttaste kommt man in das Pause Menü
    Mit der Selecttaste stellt man die Kameraperspektive ein.
    Touchscreen: Alle Tasten werden gleich benutzt, aber man lenkt mit einem auf dem Touchscreen abgebildeten Lenkrad. Diese Steuerung ist zwar präziser aber erfordert viel Übung.

    Optionen: Es gibt sehr wenige Einstellungsmöglichkeiten, aber man kann die Motorklasse wählen und sogar die Farbe seines Wagens verändern.

    Grafik: Die Grafik ist sehr aufwendig gestaltet und es fliegen Heißluftballone herum, es gibt Bandenwerbung, die man sogar in der Fahrt gut erkennen kann. Auch die Landschaft ist sehr detailreich gestaltet.

    Sound: Der Sound ist passend zum Spiel und wurde von früheren Versionen des Spiels übernommen. Besonders gut ist, dass man am Beginn des Rennens den Sound der einen begleiten wird frei wählen kann.

    Positive Aspekte:
    32 Autos und 20 Strecken garantieren für Langzeitspaß

    Infos zur Spielzeit:
    Junger-Link hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Ridge Racer DS

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Junger-Link
    9.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Ridge Racer DS
    Ridge Racer DS
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    NST
    Release
    01.11.2004

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Trackmania Turbo Release: Trackmania Turbo dtp
    Cover Packshot von TM: Trackmania DS Release: TM: Trackmania DS Koch Media , Firebrand Games
    Cover Packshot von Dodge Racing: Charger vs. Challenger Release: Dodge Racing: Charger vs. Challenger F+F Distribution , Zoo Games
    Cover Packshot von MX vs. ATV Reflex Release: MX vs. ATV Reflex THQ , Rainbow Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003293
Ridge Racer DS
Ridge Racer DS: Ridge Racer DS - Leser-Test von Junger-Link
http://www.gamezone.de/Ridge-Racer-DS-Spiel-30188/Lesertests/Ridge-Racer-DS-Ridge-Racer-DS-Leser-Test-von-Junger-Link-1003293/
09.12.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/07/1Ridge.jpg
lesertests