Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rock Band 3: Vorschau auf den Test

    Von 0 auf Platz 1 in den Top 100? Davon träumen nicht nur die Stars! Seit einigen Tagen rotiert auch in unserem Testlabor die Rock Band 3 Disc bzw. läuft das Modul im Nintendo DS Schacht regelrecht heiß - doch leider bleibt eine finale Einschätzung des ambitionierten Projektes vorerst aus! Der Grund: Es scheint nach wie vor Lieferschwierigkeiten und Engpässe vor allem im Bereich der Zusatzperipherie zu geben. Weder sämtliche Spiele, noch die von uns auf eigene Kappe vorbestellte Hardware ist bis heute angekommen. So manch einer überlegt sich mittlerweile aber dennoch den Kauf der Software, trotz gähnend leerer Händlerregale, wo entsprechende Hardware vom neuen Keyboard, der Pro-Gitarre und dem Pro-Schlagzeug hätten lagern sollen. Daher wollen wir euch vorab - der Test wird sich leider noch ziehen, bis sämtliche Hardware und Spiele eingetroffen sind - den ersten Eindruck liefern.

    Die Großen räumen auf

    Auf den Heimkonsolen wird das volle Potenzial des neuesten Ablegers ausgeschöpft. Auch wenn wir schon ordentlich Erfahrungen im Bezug auf die Pro-Gitarre und dem Keyboard gemacht haben, weiteres ist in unserem ausführlichen Preview, wollen wir hier kein finales Urteil darüber fällen und konzentrieren uns auf die inhaltlichen Dinge. Zunächst fällt die umfangreiche Liste an 83 Songs ins Auge, welche von Beginn an freigeschaltet ist. Ihr müsst daher nicht erst irgendwelche Modi durchspielen, um jeden Titel im freien Spiel oder online genießen zu können - ganz klarer Vorteil des dritten Ablegers. Über die Auswahl kann natürlich diskutiert werden und nicht jeder wird wirklich gefallen an den eher seichteren Rockklängen finden, doch im Bezug auf das Keyboard und den Trainer für die Pro-Gitarre scheinen diese wie geschaffen.

    Nach einem schicken Intro geht es auch schon ans Eingemachte, wobei ungewöhnlicherweise die Karriere nur ein Platzhalter für diverse Informationen ist. Wie schaffe ich diesen Erfolg? Was muss ich für das Freischalten weitere Accessoires tun? Wo geht es weiter? Keine Welttournee mehr, und auch kein sinnloses Abspielen einer vorgegebenen Liste, dafür aber hunderte von kleinen Aufgaben. Prinzipiell könnt ihr all das ohne überhaupt darüber nachzudenken im freien Spiel erreichen. Spontane Spieler wird das freuen. Man sucht sich einfach die Lieblingssongs aus und spielt darauf los. Weltranglisten, Vergleiche mit den Freunden und eine nun wirklich perfekte Übersichtseite über persönliche Errungenschaften zum angewählten Titel motivieren, immer wieder neue Rekorde aufzustellen. Harmonix hat auf sämtliche Kritikpunkte gehört und es dem User so einfach wie möglich gemacht, in der umfangreichen Songliste zurecht zu finden.

    Das wird vor allem durch die durchdachten Filter und guten Möglichkeiten zum Sortieren der umfangreichen Plattensammlung abgerundet. Ihr könnt zwischen diversen Stilrichtungen, den Datenquelle, den Erfolgen und zahlreichen weiteren Dingen hin und her schalten und kommt damit wirklich schnell an das Ziel. Zudem kann jeder Song mit einer persönlichen Wertung versehen werden - auch dies trägt dazu bei, seine Favoriten immer im Blick zu haben. Dies wurde mittlerweile aber auch bitter nötig. Mit der Rock Band 3 Songliste, den Importen aus zahlreichen weiteren Rock Band Ablegern und einer Onlinebibliothek von nun fast 2000 Songs verliert man doch recht schnell den Überblick!

    Spielerische Neuerung sucht man dagegen - sieht man vom Einzug des Keyboard und den noch zu testenden Pro-Modi mal ab - fast mit der Lupe. Ebenfalls vorzufinden ist der Harmoniegesang für bis zu drei Trällermänner, was uns aus dem Beatles und Green Day Ableger schon bekannt ist. Mit der Roadtour bietet sich aber auch ein Modus an, welcher uns gelinde gesagt an Guitar Hero erinnert. Vorgegebene Songs müssen geschafft, dabei aber auch bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Dazu gehören möglichst viele oder möglich lange Notenserien, langanhaltende Starpower oder schlicht gute Rekorde. Könnt ihr die Herzen der Fans gewinnen und eure eigene Band, vom selbst erstellten Frontmann bis zum Schlagzeuger, zu Weltrum bringen? Oder seit ihr eher ein Party-Hengst?

    Letztere Anspielung ist ebenfalls irgendwie bekannt! Jederzeit kann man in das laufende Spiel mit einem weiteren Instrument einsteigen, den Charakter wählen und alle Einstellungen vornehmen. Vor allem letzteres hat man bis zum Ende hin durchdacht umgesetzt. Einmal im freien Spiel, müsst ihr weder für die Optionen, noch für den Hyperspeed-Modus oder dem Wechsel eines Instrumentes das Spiel verlassen und ins Hauptmenü zurückkehren. Es reicht die Start-Taste zu betätigen und alle Einstellungen wie auch den Schwierigkeitsgrad und ähnliches im persönlichen Menü vorzunehmen. Sollte sich während des Spielens etwas tun, so spult Rock Band 3 den Song ein paar Sekunden nach der Wiederaufnahme des Auftrittes zurück, um sich auch wieder in die aktuellen Notenspur einzufinden zu können - völlig aufgeräumt und zielsicher, einfacher kann man es einem wirklich nicht mehr machen.

    Halten nun das Keyboard und die verschiedenen Pro-Modi das, was wir vorab schon in den Previews gesehen und gespielt haben - so dürfte dies der bis dato beste Rock Band Ableger werden, auch wenn für Metal-Fans zu seichte Klänge und für Solospieler keine wirklichen Karrieremodi mehr angeboten werden.

    Einschätzung: Genial

    In Bus und Bahn wird gerockt

    Das Hosentaschenformat bietet uns eine stark abgespeckte Variante und basiert auf dem LEGO Rock Band Vorgänger - sprich es erinnert uns mal wieder eher an eines der früheren Glanzstücke aus dem Hause Harmonix: Amplitude bzw. Frequency! Auf die zwar witzige, aber auf Dauer anstrengende Stylus-Variante hat man mittlerweile verzichtet. Die auf dem bekannten Noten-Highways herunter scrollende Noten müssen schlicht mit den Tasten nachgespielt werden. Dabei gilt es Bass, Schlagzeug, Gesang, Gitarre und Keyboard gleichzeitig zu spielen. Nunja, nicht ganz. Hat man eine Folge auf einer der Spuren richtig gespielt, wird die jeweilige Bahn für kurze Zeit aufgelöst und der Teilsound dieses Songs weitergespielt. Mittels der Schultertasten wird zur nächsten Bahn gewechselt und dort fließend weiter gezockt.

    Wer gut und schnell ist, baut dabei keinen Fehler und erreicht einen hohen Multiplikator, um ordentliche Rekorde einzufahren. Insgesamt stehen etwa 30 Songs aus dem großen Ableger noch zur Verfügung - nicht gerade sehr umfangreich, aber die Crème de la Crème wie Roxette mit "The Look", "Cold and Ice" von Foreigner oder "Bohemian Rhapsody" von keinem geringeren als Queen scheppert aus den kleinen Nintendo DS Boxen. Insgesamt ist Rock Band 3 im Hosentaschenformat solide umgesetzt, bietet ebenfalls das freie Spiel, die vielen Miniaufgaben der Karriere und den Tourmodus mit den Sonderaufgaben, doch fehlt natürlich der Spielwitz mit den Instrumenten. Insgesamt kann Rock Band 3 für den DS auch nicht mehr so überzeugen, wie der große Bruder.

    Einschätzung: Brauchbar

    Quelle: www.gamezone.de

  • Rock Band 3
    Rock Band 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Harmonix Music Systems, Inc.
    Release
    28.10.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von perfect007
    Nunja, es gibt einige, die sich nur durch eine "Karriere" quälen, um bestimmte Songs dann im freuen Spiel nutzen zu…
    Von chilichote
    Zwerg-im-Bikini hat folgendes geschrieben:"Ich würde mir z.B. auch nie einen "Alles freischalten" DLC kaufen."--------…
    Von Zwerg-im-Bikini
    Sind wir wirklich schon so weit, dass es ein "ganz klarer Vorteil" ist, wenn es keine Songs zum freischalten gibt...…
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von perfect007 Erfahrener Benutzer
        Nunja, es gibt einige, die sich nur durch eine "Karriere" quälen, um bestimmte Songs dann im freuen Spiel nutzen zu können.

        Ziele hat man ja dennoch. Zahlreiche kleine Miniaufgaben der Karriere. Die liefern dir auch weiterhin Fans und einen Karrierestatus. Zudem ja den Challenge Mode, der einer Karriere etwas ähnlich ist.
      • Von chilichote Erfahrener Benutzer
        Zwerg-im-Bikini hat folgendes geschrieben:
        "Ich würde mir z.B. auch nie einen "Alles freischalten" DLC kaufen."

        ----------------------------------------------------

        Früher nannte man das Cheat und war kostenlos^^
      • Von Zwerg-im-Bikini Benutzer
        Sind wir wirklich schon so weit, dass es ein "ganz klarer Vorteil" ist, wenn es keine Songs zum freischalten gibt...?

        Ich habe mich bei Lego Rock Band über jeden neuen Song gefreut, den ich kannte, weil es eine richtig schöne Belohnung fürs weiter spielen war, nach und nach neue frei zu schalten. Wenn man…
    • Aktuelle Rock Band 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
981147
Rock Band 3
Rock Band 3: Vorschau auf den Test
http://www.gamezone.de/Rock-Band-3-Spiel-30600/News/Rock-Band-3-Vorschau-auf-den-Test-981147/
03.11.2010
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/11/IMG_0700_0_.JPG
news