Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rogue Trooper: Wer hat Angst vorm großen blauen Mann? - Leser-Test von DickDarlington

    Rogue Trooper: Wer hat Angst vorm großen blauen Mann? - Leser-Test von DickDarlington Da ich nach häufigen Schwimmbadbesuchen und Grillabenden mal wieder Interesse hatte einen Shooter zu spielen legte ich mir Rogue Trooper für die XBOX zu. Bei Rogue Trooper handelt es sich um eine Comicadaption der englischen Rogue Trooper Comics. Ob die Entwickler von Rebellion die schon für Dead to Rights verantwortlich waren hier gute arbeit geleistet haben und ihr Spaß an diesem Spiel habt, oder ob ihr doch lieber weiterhin eure kostbare Zeit damit verbringen solltet mit schönen Frauen in der Stadt, Biergarten oder im Freibad abzuhängen erfahrt ihr hier.

    Kommen wir nun mal zur Story von Rogue Trooper. Seit Jahrzehnten bereits herrscht ein gewaltiger Krieg zwischen den Norts und Souther. Der Grund dieses Krieges ist der Planet Nu Earth (sehr originell) den beide Parteien für sich beanspruchen wollen, da dieser Planet eine wichtigen taktischen Vorteil bietet, da sich in unmittelbarer Entfernung des Planeten ein Wurmloch befindet. Ihr seit einer der ultimativen Super Soldaten der Souther, ein Rogue Trooper (wer hätte das gedacht). Ihr befindet euch auf dem Anflug zu einem Angriff in der Quartz Zone, allerdings geratet ihr in einen Hinterhalt und stürzt ab. Schnell bekommt ihr mit das es sich um einen Verrat aus den eigenen Reihen handelt. Soviel zur Hintergrundgeschichte des Spiels.

    Ihr übernehmt nun die Kontrolle des Rogue Troopers und durchquert nun erstmal ein Tutorial das euch mit der Steuerung des Spiels vertraut macht. Neben den Standart Aktionen wie Laufen, schießen usw. lernt unter anderem wie ihr lautlos tötet wenn ihr euch von hinten an einen Gegner anschleicht, wie ihr in Deckung geht und noch einiges mehr. Habt ihr das Tutorial absolviert macht ihr euch mit euren Team Kameraden auf den Weg ein paar Nort Soldaten den Gar aus zu machen, bei diesem Vorhaben wird leider einer euerer Kameraden das zeitliche segnen. Nun könnt ihr eine Art Biochip aus seinem Leichnam entfernen und in euere Waffe implantieren, die nun verschiedene Munitionsarten abfeuern kann und als stationäres Geschütz benutzt werden kann. Ihr könnt noch weitere Fähigkeiten während des Spiels von gefallenen Kameraden erlernen. Aus scheinbar unnötigen Gegenstände bastelt einer eurer Mitstreiter Munition, Upgrades und Medipacks, also immer schön fleißig alles einsammeln.
    Auf der Suche nach Antworten seit ihr mit eueren Kameraden auf dem ganzen Planeten unterwegs, dabei gibt es selten mal Abwechslung wenn ihr mal ein stationäres Geschütz bedient oder euch einmal anschleichen müsst. Ansonsten heißt es schlicht und einfach ballern was das Zeug hält.

    Die Grafik kann man meiner Meinung nach lediglich als durchschnittlich bezeichnen. Zwar können einige Effekte durchaus überzeugen, allerdings wirken die Texturen etwas arm und auch die Charaktere hätten besser aussehen können, leider wurde auch an Details und Farben gespart. Zu Rucklern oder Slowdowns kam es aber glücklicherweise nie.

    Der Sound und die Musik kann man hier als etwas besseren Durchschnitt bezeichnen, allerdings hat man auch hier schon deutlich besseres gehört. Ebenfalls fällt es auf das die Entwickler mit dem Einsatz der Hintergrundmusik ebenfalls gespart haben.

    Die Steuerung ist zwar vielfältig jedoch durchdacht, so das ihr nach kurzer Eingewöhnungsphase keine Probleme mit der Steuerung haben solltet. Lediglich bleibt ihr ab und zu an Ecken und Kanten hängen, was aber glücklicherweise nicht sonderlich schlimm ist.

    Rogue Trooper ist ein kurzweiliger Shooter der zwar einige interessante Features bietet. Da diese jedoch eher selten genutzt werden müssen bleibt es ein Action Shooter der schnell durchgespielt ist, die Grafik und Soundeffkte können heutzutage nicht mehr überzeugen und bieten bestenfalls Standartkost. Allerdings macht das Spiel durchaus Spaß und man kann es sich durchaus überlegen sich diesen kurzweiligen Shooter für einen fairen Preis zu erwerben.

    Negative Aspekte:
    veraltete Grafik und Sound, Zu schnell durchgespielt

    Positive Aspekte:
    Interessante Features, Spaßiges Ballervergnügen

    Infos zur Spielzeit:
    DickDarlington hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Rogue Trooper

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: DickDarlington
    6.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Rogue Trooper
    Rogue Trooper
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Rebellion
    Release
    21.04.2006

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004724
Rogue Trooper
Rogue Trooper: Wer hat Angst vorm großen blauen Mann? - Leser-Test von DickDarlington
http://www.gamezone.de/Rogue-Trooper-Spiel-30708/Lesertests/Rogue-Trooper-Wer-hat-Angst-vorm-grossen-blauen-Mann-Leser-Test-von-DickDarlington-1004724/
29.07.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/04/2_1_.jpg
lesertests