Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • SSX On Tour im Gamezone-Test

    Die tragbare Variante des Spiels überzeugt mit flotter Grafik und den besten Strecken des Vorgängers.

    Die lange Wartezeit ist vorbei: Mit etwas Verspätung bringt EA Sports Big jetzt auch die PSP-Version von "SSX On Tour" auf die Piste. Die tragbare Variante überzeugt mit flotter Grafik und den besten Strecken aus "SSX 3".

    SSX On Tour SSX On Tour Wie schon beim großen Bruder hat man auch auf der PSP ein einzigartiges Design in Sachen Menüdesign realisiert: Das Interface und die Boarder selbst sind nun deutlich abgedrehter und im Stil eines lebendigen Skizzenblocks inszeniert worden. Wundert euch also nicht, wenn auf Ladebildschirmen und im Intro plötzlich snowboardende Katzen, wilde Wikinger und die sieben Zwerge auftauchen - das ist bei "SSX On Tour" alles ganz normal. Die coolen Artworks der hauseigenen Künstler ziehen sich durch das gesamte Spiel, selbst der Options-Bildschirm wird auf einem eilig mit Filzstift beschriebenen Zettel präsentiert. Das Ganze hat zudem einen sehr auffälligen MTV-Touch, was sich in diesem Fall allerdings äußerst positiv auswirkt hat: Während ihr in SSX 3 noch zu flotten Technobeats über die Pisten geflitzt seid, werden im neuesten Teil der Serie zu rockigen Beats die Strecken unsicher gemacht.

    Der Berg ruft!

    SSX On Tour SSX On Tour Die PSP-Version sieht vom Menü her dem großen Bruder zwar zum Verwechseln ähnlich, spielerisch ist der Ablauf aber ein völlig anderer: Das Skigebiet wird euch nicht mehr in Form eines großen Berges präsentiert, sondern lediglich als schlichte Liste mit verschiedenen Events, welche nacheinander abgearbeitet werden müssen. Dafür gibt's natürlich Goldmedaillen und Punkte, welche nach und nach immer neue Events und Belohnungen freischalten. Die Events gliedern sich folgendermaßen auf: Board Rennen, Board Slope Style, Board Big Air, Ski Rennen, Ski Slope Style, Ski Big Air und letztendlich SSX Legend. All diese verschiedenen Aufgaben wurden auf insgesamt 16 verschiedene Strecken verteilt, wobei allerdings nur 6 Rennstrecken mit dabei sind. Bei über 100 Events werdet ihr also ziemlich häufig auf denselben Pisten ins Tal brettern, allerdings macht dies aufgrund des gelungenen Streckendesigns auch ziemlich lange Spaß. Der große Unterschied bei den Strecken ist der, dass fast alle Abfahrten und vor allem auch die großen Half-Pipes aus "SSX 3" stammen. Diese Entscheidung seitens der Entwickler ist gut nachvollziehbar, da somit auch die Spieler genügend Abwechslung haben werden, die sich "SSX On Tour" für ihre Heimkonsole und die PSP gekauft haben. Aufgrund der technischen Grenzen von Sonys Handheld sind vollständige Abfahrten vom Gipfel bis ins Tal leider nicht mehr möglich, trotzdem begeistern die sehr weitläufigen Strecken mit bis zu fünfminütiger Fahrtzeiten und gleichzeitig viel optischer Abwechslung.

    SSX On Tour SSX On Tour Auch wenn man zu Beginn des Spiels nur zwischen einer Handvoll vorgegebener Charaktere auswählen kann, wird auch das tragbare Alter Ego mit der Zeit immer stärker und besser. Ganz automatisch verdient man sich mit dem Abschluss einzelner Events neue Ausrüstung, Boards und Skier, welche wiederum mit immer besseren Werten in Sachen Steuerung, Beschleunigung und Trickverhalten glänzen können. Neben dem zentralen Tour-Modus stehen noch eine ganze Reihe besonderer Herausforderungen auf dem Programm, welche unter einem gleichnamigen Menüpunkt zusammengefasst sind. Hier geht es dann auf einzelnen Strecken um ganz besonders knackige Aufgaben, welche von der Slalom-Abfahrt über Loopings in Tunneln bis hin zu diversen Höchstpunktzahl-Herausforderungen (Tony lässt grüßen)reichen. Nach und nach schaltet man in diesem Spielmodus immer schwerere Aufgaben frei, welche neben dem ohnehin sehr umfangreichen Tour-Modus für langfristige Unterhaltung sorgen.

    Schussfahrt ins Tal auf zwei Brettern

    SSX On Tour SSX On Tour Viele Fans der Serie standen dem im Vorfeld angekündigten Ski-Feature verständlicherweise etwas skeptisch gegenüber. Denn egal was es im Laufe der letzten Jahre für neuartige Entwicklungen in Sachen Ski gegeben hat - Snowboarder sehen nun mal bei der Abfahrt viel cooler und eleganter aus. Wer sich trotzdem mit der wendigen Snowboard-Alternative in den Pulverschnee stürzen möchte, kann dies auch in der PSP-Version von "SSX On Tour" tun und dabei auf eine Reihe ganz spezieller Tricks zurückgreifen. Außerdem dürfen Skifahrer abwechselnd vorwärts und rückwärts fahren und somit noch verrücktere Berg-Performances hinlegen. Die Steuerung der Ski-Manöver erscheint anfangs vergleichsweise wackeliger und ganz besonders das Rückwärtsfahren will erst noch gelernt werden. Doch hat man den Dreh nach kurzer Zeit einmal raus, spielen sich Skier und Snowboards ziemlich identisch und stehen sich auch bezüglich der Steuerung in nichts nach - außer natürlich dem realitätsbezogenen Umstand, dass die Boarder bei der Abfahrt eben einfach etwas cooler und eleganter aussehen.

    Monstertricks mit kleinen Fehlern

    SSX On Tour SSX On Tour In Sachen Steuerung und Tricksystem standen die Entwickler der PSP-Version natürlich vor einer besonderen Herausforderung: Einerseits fehlt ein zweiter Analogstick, andererseits ist die fummelige Bedienung des kleinen Analog-Knopfes der PSP auch nicht jedermanns Sache. Dieser Drahtseilakt ist leider nur bedingt gelungen, ganz besonders bei den steuerungsintensiven Trick-Events. Wie bereits viele der Strecken, hat man auch das Tricksystem fast vollständig aus "SSX 3" übernommen: Zwar gibt es keine Übertricks mehr, dafür heißen diese besonders eindrucksvollen Manöver jetzt Monstertricks - sonst ist alles beim Alten geblieben. Die guten alten Rails und Sprungschanzen sind natürlich auch wieder mit dabei, und wollen geschickt mit verschiedenen Grabs und Flips zu besonders hohen Punktzahlen kombiniert werden.

    Obwohl man sich nach einiger Zeit ganz gut mit der PSP-Steuerung angefreundet hat, trüben immer wieder unerklärliche Stürze und automatische Rücksetzer den Gesamteindruck. Ganz besonders in den großen Monster-Pipes stürzt man aus unerklärlichen Gründen viel zu oft und manchmal beendet das Spiel einen hohen Sprung einfach von ganz alleine. Die hart erarbeiteten Punkte sind dann natürlich futsch und zudem kommt man in dieser Version nach einem Sturz in der Pipe eigentlich nicht mehr so richtig auf die Beine. Es dauert einfach viel zu lange wieder genügend Schwung aufzubauen - da fängt der gefrustete Boarder lieber gleich von ganz vorne an. Auch auf der Piste sind wir vergleichsweise sehr häufig auf der Nase gelandet, was besonders bei den Slope Style-Abfahrten ziemlich nerven kann.

    Sehr ordentliche PSP-Technik

    SSX On Tour SSX On Tour Die PSP-Umsetzung überzeugt mit einer sehr flotten und eindrucksvoll detaillierten Grafik. Es ist einfach immer wieder erstaunlich was das kleine Gerät leisten kann und dass man tatsächlich ein vollwertiges "SSX" auf die UMD gequetscht hat. Natürlich sind einige der Effekte etwas abgeschwächt und auch die Schnee-Texturen sind teilweise sehr grob ausgefallen - trotzdem entsteht ein hervorragender Geschwindigkeitseindruck und auch das Fahrverhalten im Schnee wird sehr glaubhaft simuliert. Obwohl die Strecken aus "SSX 3" stammen, hat man sie in Sachen Stil um einiges dunkler gemacht und die knalligen Farben des Originals sind nun häufigen Schneetreiben und Nachtfahrten gewichen. Hin und wieder wird die schöne Grafik allerdings von unschönen Clipping-Fehlern gestört: Man sieht dann kurzzeitig die Skiwelt von unten oder fährt mit der Kamera kurz durch Bäume und Felsen - spielerisch ist dies allerdings nur in Ausnahmefällen wirklich störend.

    Während der Soundtrack von "SSX 3" eher die Techno- und House-Fans angesprochen hat, wird in "SSX On Tour" nun wieder so richtig gerockt. Absolute Kultklassiker von "Dio", "Def Leppard" und "Iron Maiden" sind genauso vertreten wie aktuelle Hits von "Goldfinger", "Nine Black Alps" oder auch "Bloc Party". Das Spiel lebt zu großen Teilen sogar von seiner hervorragenden Musikauswahl und so manche Tiefschnee-Abfahrt währe ohne diese genialen Tracks nur halb so schön gewesen. Absolut verblüffend ist, dass man auch auf der PSP sage und schreibe 41 verschiedene Lieder unterbringen konnte. Als kleinen Bonus kann man das Spiel in einen praktischen Player-Modus schalten, wodurch die PSP samt SSX-Soundtrack zum tragbaren Walkman mutiert.

    SSX On Tour (PSP)

    Singleplayer
    8,2 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    extrem cooles Menüdesign
    neue Ski-Option
    abwechslungsreiche Herausforderungen
    großer Spielumfang
    flotte Grafik
    angenehme Ladezeiten
    genialer und sehr umfangreicher Soundtrack
    frustige Steuerung in Half-Pipes
    kein ganzer Berg befahrbar
    kleinere Clipping-Probleme
  • SSX On Tour
    SSX On Tour
    Release
    26.10.2005

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WWE All Stars Release: WWE All Stars THQ
    Cover Packshot von Pro Evolution Soccer 2010 Release: Pro Evolution Soccer 2010 Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990485
SSX On Tour
SSX On Tour im Gamezone-Test
Die tragbare Variante des Spiels überzeugt mit flotter Grafik und den besten Strecken des Vorgängers.
http://www.gamezone.de/SSX-On-Tour-Spiel-34560/Tests/SSX-On-Tour-im-Gamezone-Test-990485/
27.10.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/10/ssxontour_psp_01.jpg
tests