Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • SX Superstar im Gamezone-Test

    Endlich darf man mal in die Haut eines angehenden SX-Superstars schlüpfen! Climax bringt uns zumindest ansatzweise diese Möglichkeit auf die heimische PS2. Schade nur, dass man die Steuerung des Spektakels irgendwo bei der Entwicklung vergessen hat.

    Im Hauptteil des Spiels schlüpfen wir in die Rolle eines veramten Fahrers, welcher nur ein Motorrad und eine heruntergekommene Bude sein eigen nennt. Durch das erfolgreiche Fahren von Rennen steigt unser Kontostand und auch der ein oder andere Sponsor möchte schon bald Verträge mit uns abschließen. Auf unserem Anrufbeantworter finden sich manchmal Glückwünsche von Mom und Dad oder auch Nachrichten unserer Freundin, welche übrigens im Laufe unserer Karriere mehrfach gewechselt wird und natürlich immer besser aussieht. Auch die Wohnung in der wir unser Dasein fristen wird nach einer erfolgreichen Rennsaison immer mehr zur Luxusvilla und selbstverständlich besteht die Möglichkeit ein schnelleres Motorrad beim örtlichen Händler zu kaufen - genügend Geld vorrausgesetzt. Dieses Umfeld schafft durchaus einiges an Atmosphäre und motiviert zum weiterspielen, auch wenn es eigentlich nur ein nutzloses Drumherum um die eigentlichen Rennen darstellt.

    Sobald man sich auf der Rennstrecke befindet, offenbart sich die schlechte Seite des Spiels: Die Steuerung der Räder ist weder realistisch noch ausgewogen und der Spieler ist sich schnell sicher, dass reale Motocross-Bikes wesentlich einfacher zu steuern sein müssen. Man stürzt einfach viel zu oft, was wiederum viel Zeit und Nerven kostet. Besonders ärgerlich wird dies dann, wenn man nichts dafür kann und wieder mal von einen kaum sichtbaren Stein oder von einem anderen Fahrer plötzlich zu Fall gebracht wird. Noch hässlicher wird es sofort danach: Das Spiel setzt einem auf teilweise unmögliche Startpunkte zurück und es kann dadurch vorkommen, dass man sofort den nächsten Crash baut, nur weil man genau vor einer Wand oder einem anderen Hindernis abgesetzt wurde. Die integrierten Stunts sollte man nur versuchen auszuführen, wenn man mittels der "Aufheizen-Funktion" einen besonders hohen Sprung hinbekommt, ansonsten fällt man ohnehin sofort auf die Nase. Aber auch mit hohen Sprüngen gestaltet sich das erfolgreiche Landen nach einem Stunt mehr als Lotterie als gutes Gameplay. Schön wäre es ja schon, wenn man viele der möglichen Tricks hintereinander hinlegen könnte, denn dadurch wird unsere Turbo-Anzeige aufgeladen, welche den ein oder anderen Geschwindigkeitsschub ermöglicht. Naja, auf den Turbo kann man aber auch verzichten, denn die gegnerische KI ist mehr als nur dämlich: Es scheint ein zufälliger "Bau-Mist-Generator" integriert zu sein, so es kommt schon mal vor das ein computergesteuerter Fahrer auf einer völlig geraden Strecke direkt in die Seitenbegrenzung rauscht oder andere unverständliche Dinge fabriziert. Ganz besonders nett empfanden wir auch den automatischen Countdown, welcher uns nach dem Verlassen der Strecke wieder zurück ins Spielgeschehen versetzen soll. Dumm nur, das dies auch oft dann passiert, wenn wir ganz von alleine bereits längst wieder auf der Strecke sind und durch diesen kleinen Bug ganze Rennen ohne Grund verlieren.

    Optisch wird man auch nicht gerade verwöhnt, besonders die ersten paar Rennstrecken sind grafisch nur unterster Durchschnitt, später im Spiel gibt es dann aber doch den ein oder anderen Leckerbissen. Besser hat es da schon den Sound erwischt: Zwar ist man schnell froh, dass die Motorengeräusche der Bikes von Haus aus so leise eingestellt sind, aber die Hintergrundmusik passt wirklich hervorragend und hat ein paar fetzige Tracks zu bieten, die man auch gerne im Auto hören würde. Die eingekauften Lizenzen haben dafür gesorgt, dass zumindest die musikalische Untermalung als gelungen bezeichnet werden kann.

    SX Superstar (PS2)

    Singleplayer
    5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    6/10
    Gameplay
    6/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    sehr gute Musik
    witziger Meisterschaftsmodus
    grauenvolle Physik
    unbrauchbare KI
    Tricksystem unausgereift
    grafisch unterdurchschnittlich
    diverse Bugs
  • SX Superstar
    SX Superstar
    Publisher
    Acclaim Entertainment
    Release
    03.07.2003

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Race-O-Rama Release: Cars Race-O-Rama THQ
    Cover Packshot von SBK 09 Release: SBK 09 Codemasters , Milestone
    Cover Packshot von Speed Racer: Das Videospiel Release: Speed Racer: Das Videospiel Warner Bros. Interactive , Sidhe Interactive
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989350
SX Superstar
SX Superstar im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/SX-Superstar-Spiel-36303/Tests/SX-Superstar-im-Gamezone-Test-989350/
30.06.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/07/sx1.jpg
tests