Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Samurai Shodown: Überraschung : Eine gelungene Umsetzung ! - Leser-Test von Gonzo09

    Samurai Shodown: Überraschung : Eine gelungene Umsetzung ! - Leser-Test von Gonzo09 Das mit aufwendigste 2D-Fighting-Game auf der wohl technisch schlichtesten Portable-Konsole? Kann denn das gutgehen? Erstaunlicherweise ja. Für alle die die technische Grundausstattung eines etwas betuchteren Kids 1990 nicht mehr ganz präsent haben, noch mal kurz die Eckdaten: stolze 3,5 Mhz treffen auf 160*144 Pixel, die immerhin 32 verschiedene Farben gleichzeitig darstellen können. Beste Vorraussetzungen also...

    Samurai Showdown (oder in Japan Samurai Spirits) kann man getrost zu den großen Klassikern des 2D-Fighting-Genres zählen. Dem großartigen ersten Teil auf dem Neo Geo folgten eine Reihe von Fortsetzungen und Konvertierungen auf so ziemlich jedes andere System. Die Qualität schwankte dabei heftig und selbst prädestinierte Konsolen wie z.B. das 3DO konnten kaum beim Schwertgemetzel überzeugen.

    Das Grundprinzip blieb immer und auch auf dem Gamegear unangetastet. Zwei Kämpfer auf dem alten Japan stehen sich in bester Streetfightermanier gegenüber und beginnen auf das Kommando "Fight" hin aufeinander einzudreschen. "Ippon" und wiederholen. Nächster Gegner. Als Besonderheit steht den Kontrahenten dem altjapanischem Szenario gemäß auch ihre treue Waffe zur Seite, schließlich ist diese ja die Seele des Kriegers (steht auf der Rückseite der Verpackung, muss also stimmen). Direkt tödliche Treffer sind allerdings nicht möglich, man sollte sich also nicht wundern, wenn für einen Schwertstreich durch den Kopf des Gegners auch nur ein wenig Energie abgezogen wird.

    Erstaunlicherweise hat es fast der gesamte Cast des ersten Neo Geo-Teils auf den GG geschafft. Lediglich Eathquake, Tam Tam und Wan Fu mussten, wohl aus Speichergründen, auf ihren Auftritt verzichten, der Rest ist in aller Glorie vertreten. Sogar der gehaßte, Gottartige Amakasu lässt sich wie gehabt mittels Padcode auswählen und zur Bestrafung aller anderen nutzen. Noch erstaunlicher als die Tatsache, dass die Zahl der Kämpfer portiert wurde, ist die Umsetzung aller und zwar wirklich aller (!) Ihrer Special-Moves. Zugegeben stammt Showdown Teil 1 noch aus einer Ära als es nicht mehr als einen Lebensbalken und keine drei Tagmodes, Super Powerbars oder ähnlichen Schnick-Schnack gab, aber trotzdem war die Anzahl der Moves mit vier bis acht pro Charakter nicht gerade klein. Und sie sind alle da. Auf dem Gamegear. Ein kleines Wunder in 8-Bit. Und das Beste: Sie lassen sich sogar benutzen, denn die Steuerung funktioniert traumhaft. Ein Button für Kicks, einer für Schwerthieben und beide gleichzeitig für harte Schwertschläge. Der entfallene vierte Knopf wurde, soweit es die Specials betraf, auf die drei vorhandenen Varianten umgearbeitet, so dass nichts verloren ging. Auch das Steuerkreuz reagiert ohne zu murren.

    Das alles würde aber nichts nutzen, wenn die technische Seite sich gebärden würde, wie sie es bei vielen Fighting-Umsetzungen auf 8-Bit getan hat. Hier ist Takara es wirklich gelungen, eine der Hardware angemessene Umsetzung zu finden. Man hat nicht den Eindruck, dass einfach alles irgendwie heruntergerechnet und zusammengeworfen wurde, wird schon irgendwie gehen. Statt dessen schein Samurai Showdown von Grund auf für den GG neu programmiert zu sein, zumindest muss es schon sehr Hardwarenah sein, um so gut auszusehen. Jeder der bekannten Hintergründe lässt sich einwandfrei wiedererkennen und sieht auch im gewissen Rahmen nett aus. Gleiches gilt für die Kämpfersprites, die glücklicherweise nicht auf super-deformed getrimmt wurden und demnach ihren Originalen GG-möglich nahe kommen. Recht flüssige Animationen und die Abwesenheit von Slowdowns runden das Ganze ab und zeigen dass der GG technisch gar nicht mal so übel war, wenn man wußte, wie man ihn nutzen hatte. Kudos an Takara! Der Sound ist erträglich und hörbar, was wohl das beste ist, was man aus dem grottenschlechten Soundchip des Master/GG-Systems holen kann. Auch wenn die Musik nicht in irgendeiner Weise an die Originale herankommt, so wird man doch nicht mit übersteuerten Fiepsgeräuschen genervt und kann sich von den erkennbaren Melodien schmerzfrei berieseln lassen. Die SFX zeichnen sich durch ebensolche Qualitäten aus. Nicht gerade gut, aber im Rahmen der Hardwarelimitationen doch sehr anständig. Auf Sprachausgabe wurde verzichtet und das war wohl auch gut so.

    Leider gibt es keinen Zwei-Spieler-Modus, was bei einem 2D-Fighter immer schlecht ist. Warum der Link-Mode nicht unterstützt wurde bleibt ein Geheimnis, sicher ist, dass der Schwierigkeitsgrad gegen die CPU-Gegner hoch genug ist, um auch Prügel-Profis eine ganze Weile zu beschäftigen, ohne dabei unfair zu werden. Auch hier wieder nah an das Original.

    Samurai Showdown ist eine der Perlen für den Game-Gear und das an sich ist schon erstaunlich. Gute technische Umsetzung und Spielbarkeit erfreuen den Retro-Portable-Gamer. Lediglich der fehlende Zweispieler-Mode ist Takara anzukreiden. Warum ich trotzdem lieber am NeoGeo das Schwert schwinge? Bleiben wir realistisch: Trotz aller Annerkennungspunkte für diese Umsetzung ist die Master/GG-Hardware mit ihrer Farbpalette und dem Furchtbarsound heute etwas sehr staubig...

    Negative Aspekte:
    Mäßiger Sound, kein 2-Spieler-Mode

    Positive Aspekte:
    Gelungene Technik, Viele Kämpfer und Moves, gute Spielbarkeit

    Infos zur Spielzeit:
    Gonzo09 hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Samurai Shodown

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Gonzo09
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Samurai Shodown
    Samurai Shodown
    Publisher
    Takara
    Developer
    SNK
    Release
    16.12.1994

    Aktuelles zu Samurai Shodown

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Ariel Release: Ariel
    Cover Packshot von Pitfall Release: Pitfall
    Cover Packshot von Greendog Release: Greendog
    Cover Packshot von Bonanza Bros Release: Bonanza Bros
    Cover Packshot von Chuck Rock II Son of Chuck Release: Chuck Rock II Son of Chuck
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004276
Samurai Shodown
Samurai Shodown: Überraschung : Eine gelungene Umsetzung ! - Leser-Test von Gonzo09
http://www.gamezone.de/Samurai-Shodown-Classic-31478/Lesertests/Samurai-Shodown-Ueberraschung-Eine-gelungene-Umsetzung-Leser-Test-von-Gonzo09-1004276/
22.05.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests