Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Secret Agent Clank: Clank spioniert alleine - Leser-Test von hufi

    Secret Agent Clank: Clank spioniert alleine - Leser-Test von hufi Die Story:
    Die Story von Secret Agent Clank , spielt zeitlich nach den Geschehnissen aus Ratchet & Clank: Size Matters aber vor denen aus Ratchet & Clank: Tools of Destruction, was Kenner der Serie nicht verwundern sollte. Nach dem Sieg über Otto Zerstörer hat sich einiges getan. Mittlerweile wurde ein äußerst erfolgreicher Geheimdienst gegründet, und deren Top-Spion ist niemand anders also Ratchets Robofreund Clank. Wahrscheinlich liegt dies an seiner Popularität und seiner Rolle in dem aus dem dritten Teil der Serie bekannten, gleichnamigen Film. Jedenfalls ist Clank gerade dabei den Raub des Auges der Unendlichkeit zu verhindern. Dieses Auge ist nämlich der wertvollste Edelstein des Universums. Allerdings muss er zu seinem Entsetzen feststellen, dass der Dieb niemand anders ist, als sein langjähriger Freund Ratchet. Doch ist Clank sich sicher, dass Ratchet dieses Verbrechen nie begangen hätte und macht sich sofort auf die Suche nach dem wahren Täter. So versucht er Ratchet zu befreien, welcher seiner Meinung nach zu Unrecht im Gefängnis sitzt, und erneut die Galaxie zu retten.

    Das weitere Geschehen:
    Von nun an heißt es zum Einen, unzählige Missionen mit Clank zu bewältigen, um dem wahren Täter auf die Schliche zu kommen und Ratchet zu retten. Zu diesen Missionen gehören beispielsweise das Umgehen schwieriger Laserpassagen sowie das Überleben von tödlichen Tänzen und Kartenspielen.
    Doch kann man während des Games nicht nur Clank steuern. Auch gilt es Ratchet, Captain Qwark und Clanks Gadgebots zu befehligen. Denn Ratchet trifft im Gefängnis auf ein paar alte Bekannte wie z.B. die Halsabschneider (Ratchet & Clank 2), die Tyrannoiden (Ratchet & Clank 3) oder andere Bösewichte. Dieses würden unseren pelzigen Freund natürlich am liebsten tot sehen. Dazu kommt noch das Captain Quark durch die Galaxie reist und mit Hilfe seines Biografen B.A.R.N.E.Y seine (erfundenen) Autobiografie schreibt. Daher gilt es Qwark durch jedes seiner erfundenen Abenteuer zu manövrieren. Aus diesem Grund gibt es während des gesamten Spiel eine Menge Abwechslung und dem Spieler wird so schnell nicht langweilig.
    Allgemein wartet das Spiel mit einer spannenden aber dennoch teils witzigen Story auf, die aber vor allem abwechslungsreich ist.

    Die Waffen eines Spions:
    Waffentechnisch bietet das Spiel ein Arsenal, was einem Spionen würdig ist. So gibt es z.B. die Schmeißfliege, welche wurfsternartige Geschosse abschießt und mehrere Gegner auf einmal demoliert, und die Verschlingpflanze. Diese trägt Clank als Schmuck an seinem Smoking, doch wenn er sie einmal benutzt, wird daraus eine Pflanze die ganze Horden von Gegnern verschlingen kann und es auch tut. Insgesamt besteht Clanks Arsenal allerdings nur aus 6 Waffen, was eine recht magere Zahl ist. Dies wird aber dadurch wieder wett gemacht, dass die Waffen eines Spions würdig sind und die Entwickler wirklich viel Kreativität gezeigt haben. Auch kann man die Waffen in diesem Abenteuer, wie in fast allen zuvor, aufrüsten um ihnen mehr Durchschlagskraft zu verleihen. In diesem Spiel kann man alle von Clanks Waffen bis auf Level 4 aufrüsten. Auf diesem höchsten Level bekommen sie auch wieder ein neues Aussehen, einen neuen Namen und natürlich viel mehr Durchschlagskraft. Dies ist allerdings noch nicht alles. Hat man das Spiel einmal durchgespielt und eine Waffe auf V4 (Level 4), ist es möglich sich für diese Waffe ein Proto-Upgrade zu kaufen, welche die Waffe zum Einen noch stärker macht und es dem Spieler zum Anderen erlaubt sie um weitere 4 Level hoch zu stufen. Dies ist aber auf Grund der immer stärker werdenden Gegner, zwingend notwendig. Dazu kommen aber auch noch allerlei Upgrades, welche genau wie die Waffen, an umgebauten Telefonzellen erhältlich sind. Mit diesen zusätzlichen Upgrades kann man die Waffen noch weiter verstärken und ihnen besondere Fähigkeiten geben. Allerdings waren die Entwickler bei der Gestaltung dieser Upgrades ein wenig unkreativ und so gleicht sich das Aussehen mancher Verbesserungen im Verkaufsautomaten, obwohl sie komplette unterschiedliche Effekte haben. Doch gibt es nicht nur Upgrades für Clanks Waffen, sondern auch für sein Clank-Fu. So kann man seine Angriffstechnik z.B. mit zusätzlichen Tritten versehen.
    Doch was wäre ein Spion ohne ausgefallene Geräte. Nun er wäre auf jeden Fall nicht Clank und so gibt es im Spiel neben den Waffen auch zahlreiche Geräte. Zum einem wäre da etwa der Blackout-Stift, welcher eine besonders seltene, aus schwarzer Materie bestehende, Masse abschießt, welche Laser- und Alarmsysteme ausschaltet. Zum anderen wäre da z.B. noch das Holonockel. Ein Gerät, welches Clank, bzw. dem Spieler erlaubt das Aussehen eines Feindes anzunehmen, um sich unbemerkt durch bestimmte Passagen schleichen zu können. Allerdings solltet ihr dabei vom Original nicht gesehen werden. Des weiteren zeigt euch dieses Gerät auch Daten über die Feinde an wie z.B. den Heimatplaneten oder seinen Namen. Dies ist meiner Meinung nach eine sehr gelungene Funktion.

  • Secret Agent Clank
    Secret Agent Clank
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Impact Studios
    Release
    25.06.2008

    Aktuelles zu Secret Agent Clank

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007595
Secret Agent Clank
Secret Agent Clank: Clank spioniert alleine - Leser-Test von hufi
http://www.gamezone.de/Secret-Agent-Clank-Spiel-15978/Lesertests/Secret-Agent-Clank-Clank-spioniert-alleine-Leser-Test-von-hufi-1007595/
29.07.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/05/01312162.jpg
lesertests